Medikamentöse Malariaprophylaxe

Malarone®, Doxycyclin oder Lariam®

Malaria ist in vielen Urlaubsländern weit verbreitet. Reisenden, die betroffene Regionen besuchen, wird oft eine Malariaprophylaxe mit Tabletten empfohlen, um das Risiko einer Infektion mit dieser potentiell tödlichen Erkrankung in einem Malariagebiet zu reduzieren.

Im Rahmen dieser Sprechstunde können wir Sie ärztlich beraten und, wenn erforderlich, Ihnen ein Rezept für Malarone®, Doxycyclin oder Lariam® zur  Malariaprophylaxe ausstellen.

Das Rezept wird direkt an Sie verschickt und kann in jeder örtlichen Apotheke eingelöst werden.

Zur Sprechstunde

Wichtige Informationen

Leistungen der Sprechstunde

Im Rahmen dieser Sprechstunde erhalten Sie eine auf Ihre Reise zugeschnittene Beratung über notwendige Massnahmen zur Prävention von Malariainfektionen.

Falls eine medikamentöse Malariaprophylaxe angezeigt ist, können wir Ihnen, bei entsprechender Eignung, ein solches Rezept ausstellen. Meistens ist eine Malariaprophylaxe mit Malarone®, Doxycyclin oder Lariam® angezeigt.

Welches Medikament für Sie in Frage kommt, hängt sowohl von Ihrem Reiseziel und Reisedauer als auch von Ihrer medizinischen Vorgeschichte ab. Wenn mehrere Medikamente in gleichem Masse für Sie geeignet sind, können Sie ein Medikament auswählen.

Das Rezept wird direkt an Sie verschickt und kann in jeder örtlichen Apotheke eingelöst werden.

Falls Sie Fragen haben, schicken Sie uns bitte eine Nachricht über Ihre DrEd Online-Patientenakte oder rufen Sie uns an.

Kosten

Der erste Besuch der Sprechstunde bei DrEd mit Diagnose und Behandlungsempfehlung ist kostenfrei. Falls Sie sich für eine Behandlung durch DrEd entscheiden, erheben wir eine privatärztliche Gebühr. Diese Gebühr beträgt in dieser Sprechstunde €19.

Die Gebühr umfasst die Kosten für Behandlung, Ausstellung des Rezepts und Versand. Zusätzlich entstehen Ihnen ggf. Kosten für die Medikamente, die Ihnen ggf. verschrieben werden. Mehr über diese Kosten erfahren Sie am Ende der Sprechstunde, jedoch vor Ausstellung eines Rezepts.

Ablauf der Sprechstunde

Sie wählen eine Sprechstunde und beantworten die Fragen des Arztes. Unser Arzt stellt, wenn möglich, eine Diagnose und bietet Ihnen, falls indiziert, eine Behandlung an.

Sie entscheiden sich für eine Behandlung und bezahlen diese. Unser Arzt stellt nach zweiter Prüfung Ihrer Informationen und Angaben ein Rezept aus und schickt Ihnen Behandlungshinweise über Ihre DrEd Online-Patientenakte. Dann versendet unser Arzt Ihr Rezept per Post. Das Rezept wird in der Regel innerhalb von 3-4 Werktagen bei Ihnen eintreffen.

Wenn Sie damit einverstanden sind, informiert DrEd Ihren Hausarzt oder den Arzt Ihres Vertrauens per Arztbrief über Diagnose und Behandlung.

Zeit

In der Regel antwortet Ihnen DrEd innerhalb weniger Stunden. Wenn Sie sich für eine Behandlung durch DrEd entscheiden und unsere Ärzte Ihnen ein Rezept ausstellen, wird dies meist noch am selben Tag verschickt. Das Rezept sollte innerhalb von 3-4 Werktagen bei Ihnen eintreffen.

Über Malariaprophylaxe

Jedes Jahr erkranken ca. 250 Millionen Menschen an Malaria und fast eine Million der Erkrankten stirbt jährlich an dieser Erkrankung.

Malaria wird von einem Parasiten (Plasmodium) ausgelöst, der duch Insektenstiche übertragen wird. Im menschlichen Körper vermehrt sich der Parasit in der Leber und infiziert und zerstört dann die roten Blutkörperchen. 

Die ersten Symptome der Infektion treten üblicherweise 10-14 Tage nach dem Insektenstich auf. Erste Anzeichen sind in der Regel Fieber, Kopfschmerzen und Erbrechen. Wenn die Erkrankung dann nicht prompt erkannt und behandelt wird, kann Malaria innerhalb von Stunden die Blutzufuhr zu vitalen Organen stören. Dieser Prozess kann einen Erkrankten sehr schnell in akute Lebensgefahr bringen.

Mögliche Nebenwirkungen

Zu Risiken und Nebenwirkungen von medikamentöser Malariaprophylaxe lesen Sie bitte die Packungsbeilage des entsprechenden Medikaments.

Alternativen zu der Behandlung

Die wichtigste Massnahme zur Malariaprophylaxe ist die Vermeidung von Insektenstichen in Malariagebiete. Die folgenden Basismassnahmen sind immer durchzuführen, unabhängig von einer eventuellen Einnahme von Medikamenten:

Bedecken Sie Ihre Haut (tragen sie, besonders in der Dämmerung und Dunkelheit, lange Ärmel und Hosen).

Auf allen unbedeckten Hautpartien sollte ein Insektenschutzmittel (Repellent) aufgetragen werden, das den Wirkstoff DEET (Diethyltoluamid) enthält.

Schützen Sie sich nachts mit Moskitonetzen, die mit Insektiziden imprägnierte sind.

Bitte schicken Sie uns eine Nachricht über Ihre vertrauliche DrEd Online-Patientenakte, fragen Sie Ihren Hausarzt oder eine reisemedizinische Ambulanz, wenn Sie mehr über Malariaprophylaxe erfahren möchten.

Kommunikation mit Ihrem Hausarzt

Gute Kommunikation zwischen allen an Ihrer Behandlung beteiligten Ärzten ist ein wichtiger Bestandteil einer professionellen und effektiven Behandlung.

Wir würden gerne Ihren Hausarzt oder den Arzt Ihres Vertrauens über Ihre Behandlung durch DrEd informieren.

Wenn Sie damit einverstanden sind und DrEd Namen und Adresse Ihres Hausarztes oder Arzt Ihres Vertrauens mitteilen, schicken wir gerne einen Arztbrief.

Ohne Ihr Einverständnis treten wir selbstverständlich nicht mit Ihrem Hausarzt oder Arzt Ihres Vertrauens in Verbindung.

Datenschutz

Vertrauliche Informationen werden nicht ohne Ihr ausdrückliches vorheriges Einverständnis an Dritte weitergegeben. Ihre Daten werden ausschliesslich verschlüsselt übertragen und verschlüsselt gespeichert.

Versand

DrEd versendet Rezepte, Rechnungen und Arztbriefe nur in neutralen Umschlägen.

Sebastian Winckler

DrEd Ärztlicher Direktor

"Bei DrEd stehen Patienten im Mittelpunkt - erstklassige Medizin ohne Termin und ohne Wartezimmer."

Die Aufsichtsbehörde von Health Bridge Ltd (DrEd) ist die

CareQuality
Commission

Identifikationsnummer
1-201500907

Die Aufsichtsbehörde der Health Bridge Ltd (DrEd) Ärzte ist das

General Medical
Council

GMC-Nummern
6025908, 7059170