nitrofurantoin 100mg 50 tabletten vorderseite nitrofurantoin 100mg 50 tabletten rückseite nitrofurantoin 100mg 50 tabletten blister rückseite nitrofurantoin 100mg 50 tabletten vorderseite

Nitrofurantoin ist ein Antibiotikum zur Behandlung chronischer und akuter Harnwegsinfekte. Viele Frauen sind von Zystitis betroffen und leiden wiederholt an Blasenentzündung. Nitrofurantoin wird verschrieben um wiederholte Infektionen zu vermeiden und ist ein sehr effektives Antibiotikum.

Wenn Sie unter einer Blasenentzündung leiden, können unsere Ärzte Ihnen gerne in der Sprechstunde weiterhelfen.

Damit Ihre Bestellung rechtzeitig ankommt, prüfen Sie bitte unsere Öffnungszeiten über die Feiertage
✓ Diagnose & Ausstellung des Rezepts kostet €19

✓ Sie erhalten Ihr Rezept innerhalb von 3 Werktagen

Was ist Nitrofurantoin?

Der Wirkstoff Nitrofurantoin wird bei bakteriellen Erkrankungen der Harnwege eingesetzt. Er wird oft verabreicht, wenn andere Antibiotika keine Wirkung gezeigt haben und hat ein breites Wirkungsspektrum. Nitrofurantoin kann unter anderem zur Bekämpfung von E.Coli, Enterokokken, Staphylokokken und Enterobacter verabreicht werden.

Warum wirken Antibiotika bei Blasenentzündung?

Nitrofurantoin entfaltet seine Wirkung im Harn. Das Antibiotikum übt eine mehrfache Wirkweise aus, indem es in den Stoffwechsel der Bakterien eingreift. Zum einen wirkt Nitrofurantoin bakteriostatisch, das heißt, es hemmt die Vermehrung der Bakterien, zum anderen wirkt es bakterizid und tötet Bakterien ab.

Wie kommt es zur Blasenentzündung?

In den meisten Fällen wird eine Blasenentzündung von Bakterien der Darmflora ausgelöst. Wenn Sie in die Harnwege gelangen, führen sie zur Entzündung der Blasenschleimhaut und, in schweren Fällen, der Blasenwand. In 9 von 10 Fällen sind die Darmkeime E.Coli der Auslöser einer solchen Zystitis. Sie können sich in der für gewöhnlich keimfreien Umgebung der Blase schnell vermehren.

Warum ist sie bei Frauen häufiger?

Die kürzeren Harnwege bei der Frau begünstigen die Infektion. Blasenentzündung tritt bei Frauen wesentlich häufiger auf, da die Bakterien leichter in die Blase gelangen können als bei Männern. Jede dritte Frau erkrankt in ihrem Leben einmal an Zystitis, viele leiden mehrfach unter der Entzündung. Die Blasenentzündung beim Mann ist oft ein Symptom eines anderen, zugrundeliegenden, medizinischen Problems und sollte untersucht werden.

Wie können Frauen die Infektion verhindern?

Bestimmte Verhaltensweisen können die Gefahr einer Infektion minimieren. Die ausreichende Flüssigkeitsaufnahme und das regelmäßige Urinieren sind sehr wichtig, um die Vermehrung von Bakterien durch das regelmäßige Ausspülen der Blase zu unterbinden. Auch die Hygiene ist sehr wichtig. Nach dem Gang zur Toilette ist darauf zu achten, dass stets von vorne nach hinten abgewischt werden muss, um die Übertragung von Fäkalkeimen vom Analbereich zur Scheide zu verhindern. Die regelmäßige Infektion ist ein Anzeichen für ein geschwächtes Immunsystem.

Kann Geschlechtsverkehr zur Blasenentzündung führen?

Manchmal kann es nach dem Geschlechtsverkehr mit einem neuen Partner oder nach längerer Abstinenz zur Blasenentzündung kommen. Der Gründe hierfür sind, dass das Immunsystem der Frau sich auf die neuen Keime einstellen muss und dass beim Geschlechtsverkehr Fäkalkeime in den Gentialbereich gelangen können. Früher, als Frauen häufig erst in den Flitterwochen ihren ersten Geschlechtsverkehr erlebten, wurde dieses Phänomen als Flitterwochen-Zystitis bezeichnet.

Wann ist bei Harnwegsentzündungen eine Behandlung notwendig?

Wenn man eine beginnende Blasenentzündung bemerkt, kann man zunächst versuchen, die Infektion mit Hausmitteln zu bekämpfen. Wenn die Symptome jedoch zu störend oder schmerzhaft sind und nach 2-3 Tagen keine Besserung eintritt, sollte die Infektion behandelt werden. Bei Nicht-Behandlung kann es auch zu einer Verbreitung des Infektes und zur Nierenbeckenentzündung kommen.

Wie zuverlässig wirkt Nitrofurantoin?

Viele Antibiotika sind in ihrer Wirksamkeit heute begrenzt, da die Bakterienstämme eine Resistenz gegen sie entwickelt haben. Bei Nitrofurantoin ist die Resistenzlage noch sehr günstig, weshalb der Wirkstoff oft zum Einsatz kommt, auch wenn andere Antibiotika versagt haben.

Was ist noch zu beachten?

Nitrofurantoinhaltige Medikamente werden zu den Mahlzeiten und mit reichlich Flüssigkeit eingenommen. Sie dürfen während der Behandlung keinen Alkohol trinken und sollten generell darauf achten, reichlich Flüssigkeit zu sich zu nehmen.

Was kann man noch zur Bekämpfung der Infektion tun?

Sie sollten bei einer akuten Harnwegsentzündung mindestens 2 Liter pro Tag trinken. Auf diese Weise können die Verursacher der Entzündung, die Bakterien, aus der Blase herausgespült werden. In der Blase verbleibender Urin bei unzureichender Flüssigkeitsaufnahme, sowie unregelmäßiges Urinieren verstärken das Problem.

Was ist beim Trinken zu beachten?

Sie sollten während einer akuten Entzündung auf Kaffe, Zitrussäfte und Alkohol verzichten, da diese und ähnliche Getränke die Blase zusätzlich reizen. Wasser und Tees sind eine bessere Alternative. Preiselbeersaft kann ein Rezidiv verhindern, hat jedoch keine Auswirkungen bei einer akuten Erkrankung.

Wie kann ich Blasenentzündungen vermeiden?

Zusätzlich zur korrekten Hygiene, regelmäßigem Trinken und Urinieren hilft eine gesunde Ernährung, Ihr Immunsystem zu stärken und Infektionen vorzubeugen. Achten Sie darauf, ausreichend Vitamine zu sich zu nehmen. Es wird bei Anfälligkeit für Harnwegsprobleme auch geraten, nach dem Sex zu urinieren und so eventuell übertragene Keime aus der Blase zu spülen.

Kann ich Nitrofurantoin während der Schwangerschaft einnehmen?

Nein. Nitrofurantoin wird nicht während der Schwanger - und Stillzeit verschrieben.

Wie muss Nitrofurantoin eingenommen werden?

Die Dosierung bei der Behandlung mit dem Wirkstoff Nitrofurantoin ist je nach Präparat und Erkrankung unterschiedlich. Wichtig ist, wie bei allen Antibiotika, dass die Behandlung wie vom Arzt angeordnet durchgeführt werden muss. Beenden Sie die Einnahme der Tabletten nicht, sobald Sie sich besser fühlen, sondern nehmen Sie alle Tabletten wie verordnet ein. Das Nichtbeachten dieser Regel kann zu einer Resistenz der Bakterien gegen das Antibiotikum führen.

Der Wirkstoff Nitrofurantoin ist in Medikamenten von verschiedenen Herstellern erhältlich. Nitrofurantoin ist anti-bakteriell wirksam und wirkt gegen Escherichia coli, Staphylococcus

pyogenes, Streptococcus pyogenes, Klebsiella, Salmonella, Shigella, Enterobacter und indol-positive Proteusarten. Falls Sie sich für die weiteren Inhaltsstoffe interessieren, lesen Sie bitte die Packungsbeilage Ihres jeweiligen Medikamentes.


Nitrofurantoin Nebenwirkungen

Zu Beginn der Behandlung können die folgenden Erscheinungen auftreten:

  • Übelkeit
  • Schwindel
  • Erbrechen

Sie können gewöhnlich mit einer Reduzierung der Dosis abgestellt werden. Eine Liste mit weiteren, recht seltenen, Nebenwirkungen finden Sie in der Packungsbeilage.

Warnhinweise

Welche Kontraindikationen gibt es?

Überempfindlichkeit gegen Nitrofurantoin

  • Niereninsuffizienz

· Erkrankungen, die bei Behandlung mit Nitrofurantoin als Nebenwirkung auftreten können (z. B. Pneumonitis, Lungenfibrose, hämolytische Anämie)

  • akute und chronische Hepatitis
  • Neuritiden und Polyneuritis
  • Schwangerschaft und Stillperiode

Mit welchen Medikamenten kann es zu Wechselwirkungen kommen?

  • mit oralen Antazida kann es zur Wirkungsabschwächung kommen, zwischen der Einnahme beider Präparate sollte eine Zeitspanne von ca. 1 Stunde liegen
  • Nitrofurantoin hemmt die antibakterielle Wirkung der Nalidixinsäure
  • gleichzeitiger Alkoholgenuß führt zu disulfiramähnlichen Reaktionen
  • hormonelle Verhütungsmittel: Nitrofurantoin kann die Wirkung östrogenhaltiger Verhütungspillen herabsetzten
  • Medikamente, die eine Alkalisierung des Urins bewirken, können die Wirksamkeit von Nitrofurantoin vermindern
  • Probenecid oder Sulfinpyrazon hemmen die Ausscheidung von Nitrofurantoin und können bei gleichzeitiger Gabe toxische Blutspiegel bewirken

Wenn Sie Fragen haben, senden Sie uns eine Nachricht an info@dred.com und unsere Ärzte antworten Ihnen innerhalb von 24 Stunden.

Trustpilot
Ihr Online Arzt für Nitrofurantoin
Sprechstunde

1 Sprechstunde

Sie beantworten den kurzen ärztlichen Fragenbogen

Diagnose

2 Diagnose

Der Arzt prüft, antwortet und stellt Ihnen ein Rezept aus

Versand

3 Versand

Das Rezept erhalten Sie innerhalb von 3 Werktagen


Damit Ihre Bestellung rechtzeitig ankommt, prüfen Sie bitte unsere Öffnungszeiten über die Feiertage
✓ Diagnose & Ausstellung des Rezepts kostet €19

✓ Sie erhalten Ihr Rezept innerhalb von 3 Werktagen