Packung Petibelle Antibabypille
Hervorragend

9.5 Hervorragend
über 2.800 Bewertungen

Lieferwagen
Schnelle und diskrete Lieferung
Versand Lieferung Lieferzeit
Rezept direkt an Sie
  • Einlösbar in Ihrer Apotheke
  • Kostenloser Versand
Post 3 bis 5 Tage

Wenn Sie vor 16 Uhr ein Rezept anfordern, wird es noch am selben Tag verschickt.

Die Petibelle Pille ist ein orales Kontrazeptivum und schützt vor einer ungewollten Schwangerschaft.
Sie wird wegen ihrer einfachen Handhabung und niedriger Dosierung gerne jungen Frauen verschrieben, die sich für eine Verhütung mit der Pille entschieden haben.

Wenn Sie darüber nachdenken, die Pille als zukünftiges Verhütungsmittel zu nutzen, kann Petibelle für Sie der richtige Einstieg sein. Für eine medizinische Beratung oder ein Folgerezept kontaktieren Sie bitte unsere Ärzte jetzt in der vertraulichen Sprechstunde.

Wir weisen auf das erhöhte Thromboserisiko durch drospirenonhaltige Pillen wie die Petibelle hin.


Die Rezeptgebühr beträgt €9.

Petibelle Pille für eine sichere und einfache Verhütung

Petibelle zählt zu den sogenannten kombinierten oralen Kontrazeptiva und ist ein Arzneimittel zur Empfängnisverhütung.

Die beiden künstlichen Hormone Ethinylestradiol und Drospirenon werden in dieser Mikropille kombiniert und es kann trotz des fehlenden Eisprungs der monatliche Zyklus der Frau nachgeahmt werden.

Die Petibelle ist als Einphasenpille einfach in der Handhabung. Sie wird außer zur Verhütung ebenso gegen starke Menstruationsbeschwerden und Bauchschmerzen sowie zur Bekämpfung von Akne oder unreiner Haut eingesetzt.

Was muss ich vor dem Gebrauch von Petibelle beachten?

Vor der Einnahme von der Petibelle Pille sollten Sie unsere Ärzte bei DrEd während der Sprechstunde über folgende Umstände in Ihrem Leben informieren, damit Sicherheit gegeben ist:

  • Zunehmendes Alter
  • Rauchen
  • Zuckerkrankheit
  • hoher Blutdruck
  • Venenentzündung
  • Krampfadern
  • Übergewicht
  • Migräne
  • Epilepsie
  • Brustkrebs bei nahen Verwandten
  • Stoffwechselstörung
  • entzündliche Darmerkrankungen

Die Einnahme von oralen Kontrazeptiva schützt nicht vor Geschlechtskrankheiten oder einer Infektion mit HIV. Achten Sie bitte immer auf einen ausreichenden Schutz vor Infektionskrankheiten beim Geschlechtsverkehr, zum Beispiel durch die Verwendung von Kondomen.

Wie wirkt Petibelle?

Petibelle schützt auf verschiedenen Wegen vor ungewollter Schwangerschaft:

Der Schleim vor dem Muttermund wird eingedickt, was den Spermien das Eindringen in die Gebärmutter erschwert.
Die Oberfläche der Innenseite der Gebärmutter wird so verändert, dass es einem befruchteten Ei sehr erschwert wird, sich einzunisten und sich weiter zu entwickeln.
Dem Körper wird durch die Vergabe der beiden künstlichen Hormone eine Schwangerschaft vorgetäuscht.
Da Nebenblutungen oder ungleichmäßige Blutungen meist auf dem Abbau der Gebärmutterschleimhaut basieren, kann Petibelle Zyklusstörungen entgegenwirken.

Besteht eine erhöhte Thrombosegefahr durch die Petibelle?

Studien haben gezeigt, dass das Risiko, eine venöse Thromboembolie zu entwickeln, durch die Einnahme von kombinierten hormonellen Kontrazeptiva steigt, auch wenn es insgesamt eine seltene Nebenwirkung ist. Kombinierte Antibabypillen enthalten sowohl weibliche Östrogene wie auch Gestagene. Insbesondere Antibabypillen, die wie die Petibelle das Gestagen "Drospirenon" enthalten, gelten im Vergleich mit anderen Pillen, die zum Beispiel das Gestagen "Levonorgestrel" enthalten, als risikoreicher für die Entwicklung einer Thrombose. Der Beipackzettel der Petibelle wurde daher angepasst. Weitere Informationen erhalten Sie hier

Wie wird Petibelle dosiert?

Eine Blisterpackung Petibelle enthält 21 Dragees. Nehmen Sie die erste Pille am ersten Tag Ihrer Monatsblutung und anschließend jeweils täglich eine. Jede Pille ist auf der Folie mit einem Wochentag gekennzeichnet. Wenn Sie mit der Einnahme z. B. an einem Donnerstag beginnen, nehmen Sie die mit "Do" gekennzeichnete Tablette. In Pfeilrichtung folgen Sie nun mit der weiteren Einnahme, bis alle Tabletten aufgebraucht sind.

Stellen Sie sicher, dass Sie die Pille immer zur gleichen Tageszeit einnehmen, damit Sie eine gewisse Routine erhalten.

Nach den 21 Tagen erfolgt dann die 7-tägige Pause in der Ihre Regelblutung nach ca. 2-3 Tagen einsetzen sollte. Anschließend beginnen Sie wieder von vorne mit der nächsten Blisterpackung (am 8. Tag).

Bitte holen Sie beim Vergessen der Einnahme dies innerhalb von 12 Stunden nach, da sonst kein Empfängnisschutz mehr gegeben ist.

Welche Wirkstoffe sind in Petibelle enthalten?

Eine Tablette enthält 3 mg Drospirenon und 0.03 mg Ethinylestradiol.

Welche Nebenwirkungen hat Petibelle?

Wie bei anderen Pillen kann es bei der Einnahme von Petibelle zu Nebenwirkungen kommen.

Häufige Nebenwirkungen: Kopfschmerzen, Zwischenblutungen, depressive Verstimmungen, Zyklusstörungen, Übelkeit, Brustschmerzen, Candidose (vaginale Pilzinfektion), weißlicher dicker vaginaler Ausfluss.

Gelegentliche Nebenwirkungen: Erbrechen, Hautausschlag, niedriger Blutdruck, hoher Blutdruck, veränderter Sexualtrieb (Libido), Infektion der Scheide, schwerer Juckreiz, Akne, Gewichtsveränderungen, Wassereinlagerungen.

Seltene Nebenwirkungen: Sekretion aus den Brustwarzen, Schwerhörigkeit, Asthma, Thromboembolie, Überempfindlichkeitsreaktionen, Erythema nodosum (sog. Knotenrose mit schmerzhaften, rötlichen Hautknoten).

Bitte kontaktieren Sie unsere Ärzte bei DrEd, sollten Sie über längeren Zeitraum oder sehr starke Nebenwirkungen erfahren.

Wenn Sie Fragen haben, senden Sie uns eine Nachricht an [email protected]. Wir antworten Ihnen werktags innerhalb von 24 Stunden.

Ihr Online Arzt für Petibelle

Mehr Frauengesundheit