Verhütung
Hervorragend

9.5 Hervorragend
über 2.900 Bewertungen

Lieferwagen
Schnelle & diskrete Lieferoptionen
Versand Lieferung Lieferzeit
Standardversand
  • Deutsches Originalmedikament
  • Zahlung auf Rechnung möglich
  • Kostenloser Versand
DHL 1 bis 3 Werktage
Expressversand
  • Deutsches Originalmedikament
  • Zahlung auf Rechnung möglich
  • Expressversand 10,00 €
UPS nächster Werktag

Die Antibabypille Sibilla wird von der Gedeon Richter Pharma GmbH hergestellt. Sie verwendet dieselbe bewährte Wirkstoffkombination wie einige andere Pillen. Durch ihren günstigen Preis kann sie daher eine Alternative zu den Präparaten Maxim, Valette oder Bonadea sein. Manche Krankenversicherungen übernehmen die Kosten für teurere Original-Pillen nicht. In diesem Fall werden günstige Generika Pillen wie die Sibilla Pille gerne verschrieben.

Wenn Sie die Sibilla bereits einnehmen, können Sie bei DrEd ein Folgerezept anfordern. Dazu füllen Sie bitte den medizinischen Fragebogen aus, den die Ärzte von DrEd überprüfen und Ihnen ein Rezept ausstellen, wenn keine Kontraindikationen bestehen.


Die Rezeptgebühr beträgt 9 €.

Was ist die Sibilla für eine Antibabypille?

Die Sibilla gehört zu den kombinierten hormonellen Kontrazeptiva und besteht aus einer Wirkstoff-Kombination, die in Deutschland seit 1995 zugelassen ist und somit seit über 20 Jahren erfolgreich zur Empfängnisverhütung eingesetzt wird. Das Originalpräparat mit diesen Wirkstoffen heißt Valette, daneben gibt es noch weitere Nachahmer-Präparate wie beispielsweise Maxim. Wie alle kombinierten hormonellen Verhütungspillen besitzt auch Sibilla einen sehr niedrigen Pearl-Index von ungefähr 0,5. Das bedeutet, dass von 1.000 Frauen, die Sibilla korrekt anwenden, nur fünf innerhalb eines Jahres ungewollt schwanger werden.

Ist Sibilla weniger sicher, weil es ein Nachahmer-Präparat ist?

Grundsätzlich enthalten sogenannte Nachahmer-Präparate (Generika) vollkommen identische Wirkstoffe wie das entsprechende Original-Präparat. Sie können sich lediglich in den weiteren Inhaltsstoffen unterscheiden. Diese sorgen beispielsweise für die richtige Konsistenz, die Farbe oder den Überzug der Tablette. Daher sind Nachahmer-Präparate genauso wirksam wie Originalmedikamente und besitzen auch dieselben Nebenwirkungen.

Lediglich in seltenen Fällen vertragen Anwenderinnen eine der beiden Pillen besser. Dabei kann es sich um das Original-Medikament oder auch das Nachahmer-Präparat handeln. Nachahmer-Präparate dürfen erst hergestellt werden, nachdem der Patentschutz des Original-Medikaments ausgelaufen ist. Im Fall der meisten Antibabypillen ist dies bereits passiert. Der größte Vorteil für die Anwenderinnen ist der normalerweise deutlich geringere Preis im Vergleich zum Original-Medikament.

Wird Sibilla außer zur Empfängnisverhütung noch für etwas Anderes eingesetzt?

Durch den enthaltenen Wirkstoff Dienogest hat Sibilla einen positiven Effekt auf das Hautbild. Sibilla wird deswegen auch zur Behandlung von Akne eingesetzt und kann außerdem eine Alternative für Frauen sein, die unter der Einnahme anderer Antibabypillen Hautprobleme bekommen.

Bekomme ich durch die Einnahme von Sibilla Thrombosen?

Die Einnahme von kombinierten hormonellen Kontrazeptiva wie Sibilla erhöht das Risiko, eine Thrombose zu bekommen. Wie hoch das Risiko ist, hängt unter anderem von den Wirkstoffen der Pille ab. Für die Wirkstoffkombination in Sibilla, Dienogest und Ethinylestradiol, ist das Risiko ungefähr 10-fach erhöht gegenüber der Nicht-Einnahme der Pille. Es gibt jedoch noch keine abschließenden Studien dazu. Abgesehen von der Einnahme der Pille gibt es noch andere Risikofaktoren, die Thrombosen begünstigen. Dazu zählen vor allem Übergewicht, genetische Veranlagung und Bewegungsmangel, beispielsweise auch im Rahmen von Operationen. Aufgrund dieser sehr individuellen Faktoren ist vor der ersten Einnahme einer neuen Pille ein ausführliches ärztliches Beratungsgespräch wichtig, in dessen Rahmen persönliche Risiken abgeklärt werden.

Kann ich nach dem Absetzen von Sibilla sofort wieder schwanger werden?

Sobald Sie die Einnahme von Sibilla beenden, werden Sie normalerweise zunächst einige Tage lang eine Abbruchblutung bei sich beobachten, die der natürlichen Regelblutung ähnelt. Anschließend beginnt im Prinzip direkt der natürliche Zyklus und Sie können ganz normal schwanger werden. Es kann lediglich sein, dass Ihr Körper ein bis drei natürliche Zyklen benötigt, bis der normale Hormonzyklus wiederhergestellt ist und Sie so fruchtbar sind, wie vor der Pilleneinnahme.

In welchen Packungsgrößen ist Sibilla erhältlich?

Sibilla gibt es als Ein-, Drei- und Sechsmonatspackungen mit jeweils 21 Pillen je Blisterstreifen. Um die Sibilla zu erwerben, benötigen Sie ein gültiges Rezept eines Arztes. Die Ärzte von DrEd können Ihnen, nachdem Sie einen Fragebogen ausgefüllt haben, ein Rezept für Ihre Pille ausstellen und zusenden. Oder wir versenden das Rezept an eine Versandapotheke, die Ihnen die Pille direkt nach Hause liefert.

Was ist Sibilla 21+7?

Normalerweise enthält Sibilla 21 Pillen pro Monatsblister. Daneben gibt es aber auch noch Sibilla 21+7, bei der zusätzlich zu diesen 21 weißen Pillen sieben grüne, sogenannte Placebopillen enthalten sind. Der Unterschied zwischen Sibilla und Sibilla 21+7 besteht darin, dass bei den Blistern mit 21 Pillen die Anwenderinnen während der siebentägigen Pillenpause keine Pille zu sich nehmen. Beim Blister mit 28 Pillen nehmen Sie während der Pillenpause täglich eine der Placebopillen ein. Diese enthalten keinen Wirkstoff, sondern dienen lediglich zur Beibehaltung des Einnahmerhythmus. So können Anwenderinnen auch in der Pillenpause ihre tägliche Pilleneinnahme weiterführen und senken die Wahrscheinlichkeit, die Dauer der Pillenpause ungewollt zu verändern oder den Beginn eines neuen Monatsblisters zu vergessen.

Wann und wie soll ich Sibilla einnehmen?

Nehmen Sie einmal täglich, möglichst immer zur selben Uhrzeit, eine Tablette unzerkaut mit etwas Flüssigkeit ein. Sie können Sibilla unabhängig von Mahlzeiten einnehmen. Um keine Einnahme zu vergessen, sollten Sie sich einen festen Einnahmezeitpunkt angewöhnen, beispielsweise vor dem Frühstück. Für die Wirksamkeit von Sibilla spielt es keine Rolle, ob Sie Ihren Einnahmezeitpunkt morgens, mittags oder abends wählen. Eine abendliche Einnahme kann jedoch Nebenwirkungen gerade im Fall von empfindlichen Anwenderinnen reduzieren.

Was sollte man tun, wenn man eine Pille der Sibilla vergessen hat?

Wenn Sie die Einnahme innerhalb von 12 Stunden nach dem regulären Einnahmezeitpunkt nachholen, sind Sie in der Regel immer noch vor einer Schwangerschaft geschützt. Fahren Sie in diesem Fall anschließend wie gewohnt mit der täglichen Anwendung fort.

Sollte die reguläre Einnahme bereits länger als 12 Stunden her sein, sind Sie nicht mehr vor einer Schwangerschaft geschützt. Nehmen Sie die nächste Tablette möglichst bald ein und fahren Sie danach mit Ihrem normalen Einnahmerhythmus fort. Bis zum Beginn des nächsten Monatsblisters sollten Sie für eine sichere Empfängnisverhütung zusätzlich eine nicht-hormonelle Verhütungsmethode, vorzugsweise Kondome, anwenden.

Darf ich den Einnahmezyklus selbstständig verändern?

Ein normaler Einnahmezyklus dauert 28 Tage. Davon entfallen 21 Tage auf die tägliche Pilleneinnahme und sieben Tage auf die Pillenpause oder bei Sibilla 21+7 auf die Einnahme von sieben Pillen ohne Wirkstoff. Eine Verkürzung des Zyklus um ein oder zwei Tage stellt in der Regel kein Problem dar. Sie können dafür einfach die Pillenpause um die entsprechende Zeit verkürzen. Im Prinzip ist auch eine Verlängerung des Zyklus möglich, indem Sie nach der 21. Tablette direkt mit einer Tablette des nächsten Blisters beginnen. Da dies allerdings bedeutet, dass die Blisterstreifen dann nicht mehr zum Ende eines Zyklus aufgebraucht sind, müssen Anwenderinnen in solchen Fällen noch stärker auf eine korrekte Einnahme achten oder sich zum Beispiel damit behelfen, das sie fortan einen Blister als „Ersatz-Blister haben.

Welche Wirkstoffe enthält Sibilla?

Sibilla besteht aus den beiden Wirkstoffen Ethinylestradiol (0,03 mg) und Dienogest (2 mg).

Gibt es noch weitere Bestandteile?

Weitere Bestandteile von Sibilla sind Lactose-Monohydrat, Maisstärke, Hypromellose, Talkum, Polacrilin-Kalium, Magnesiumstearat, Poly(vinylalkohol), Titandioxid (E171), Macrogol (3350) und Talkum.

Die Placebo-Filmtabletten in Packungen von Sibilla 21+7 enthalten Mikrokristalline Cellulose, Lactose, Vorverkleisterte Stärke (Mais), Magnesiumstearat, Hochdisperses Siliciumdioxid, Poly(vinylalkohol), Titandioxid (E 171), Macrogol (3350), Talkum, Indigocarmin-Aluminiumsalz (E132), Chinolingelb-Aluminiumsalz (E104), Eisen(II,III)-oxid (E172) sowie Gelborange S Aluminiumsalz (E110).

Welches sind die wichtigsten Nebenwirkungen bei der Einnahme von Sibilla?

Am häufigsten treten bei der Einnahme von Sibilla Kopf- und Brustschmerzen auf. Daneben können bei bis zu einem Prozent der Anwenderinnen folgende Nebenwirkungen auftreten:

  • Zwischen- und Schmierblutungen
  • Appetitzunahme
  • Schwindel, Migräne, Erschöpfung
  • Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall
  • Depressive Stimmung
  • Blutdruckveränderungen
  • Scheidenentzündung, Pilzinfektionen der Scheide
  • Hautausschlag, Juckreiz, Akne
  • Brustvergrößerung
  • Ausfluss aus der Scheide

Thrombosen treten bei weniger als einer von 1.000 Anwenderinnen auf. Weitere Nebenwirkungen finden Sie in der Packungsbeilage von Sibilla beschrieben.

Kann Sibilla Beschwerden verursachen, wenn ich an Laktoseunverträglichkeit leide?

Der Lactose-Gehalt von Sibilla beträgt lediglich einige Milligramm pro Pille. Trotzdem kann die Einnahme von Sibilla bei Anwenderinnen, die unter genetisch bedingtem Lactase-Mangel leiden, Beschwerden verursachen, die die Einnahme von Lactase-Tabletten erforderlich machen. Patientinnen mit erblicher Galactose-Intoleranz oder Glucose-Galactose-Malabsorption sollten zunächst mit ihrem Arzt sprechen.


Quellen:

  • Stauber, M. (2013). Duale Reihe Gynäkologie und Geburtshilfe. T. Weyerstahl (Ed.). Georg Thieme Verlag.
  • Glaeske, G., Thürmann, P. (2015). Zu oralen Kontrazeptiva, E. S. Pillenreport.
  • Dinger, J., Assmann, A., Möhner, S., & Do Minh, T. (2010). Risk of venous thromboembolism and the use of dienogest-and drospirenone-containing oral contraceptives: results from a German case-control study. Journal of family planning and reproductive health care, 36(3), 123-129.
  • Sibilla Gebrauchsinformation, Gedeon Richter Pharma GmbH (2014). www.gedeonrichter.de, aufgerufen am 13.09.2016.
  • Sibilla 21+7 Fachinformation, Gedeon Richter Pharma GmbH (2015). www.gelbe-liste.de, aufgerufen am 13.09.2016.
  • Wiegratz, I., Stahlberg, S., Manthey, T., Sänger, N., Mittmann, K., Lange, E., u.a. (2011). Effect of extended-cycle regimen with an oral contraceptive containing 30 mcg ethinylestradiol and 2 mg dienogest on bleeding patterns, safety, acceptance and contraceptive efficacy. Contraception, 84(2), 133-143.
  • Wiegratz, I., Mittmann, K., Dietrich, H., Zimmermann, T., & Kuhl, H. (2006). Fertility after discontinuation of treatment with an oral contraceptive containing 30 μg of ethinyl estradiol and 2 mg of dienogest. Fertility and sterility, 85(6), 1812-1819.

Wenn Sie Fragen haben, senden Sie uns eine Nachricht an [email protected] und unsere Ärzte antworten Ihnen innerhalb von 24 Stunden.

Ihr Online Arzt für Sibilla Pille

Mehr Frauengesundheit