DrEd
Hervorragend

9.5 Hervorragend
über 2.800 Bewertungen

Lieferwagen
Schnelle und diskrete Lieferung
Versand Lieferung Lieferzeit
Rezept direkt an Sie
  • Einlösbar in Ihrer Apotheke
  • Kostenloser Versand
Post 3 bis 5 Tage

Wenn Sie vor 16 Uhr ein Rezept anfordern, wird es noch am selben Tag verschickt.

Symbicort Turbohaler ist ein Medikament zur Behandlung von Asthma. Es enthält die beiden Wirkstoffe Budesonid und Formoterol. Symbicort wird in der Regel zweimal täglich angewendet und soll so die Entstehung von Symptomen und Anzeichen von Asthma verhindern.

Bei DrEd können wir Ihnen bei entsprechender Eignung ein Rezept für Symbicort ausstellen - dazu füllen Sie einen medizinischen Fragebogen aus und ein Arzt bewertet Ihre Antworten. Anschließend kann Ihnen ein Rezept ausgestellt werden und Sie erhalten es innerhalb von drei Werktagen per Post - einfach, schnell und sicher.


Die Rezeptgebühr beträgt €9.

Was ist Symbicort?

Symbicort ist ein Inhalator zur Behandlung von Asthma und enthält 2 verschiede Wirkstoffe - Budesonid und Formoterol. Budesonid gehört zur Gruppe der sogenannten Kortikosteroide. Der Wirkstoff verhindert Entzündungen und Schwellungen in der Lunge. Formoterol erleichtert die Atmung, indem es die Muskeln in den Atemwegen entspannt.

Wofür wird Symbicort angewendet?

Symbicort wird zur Behandlung von Asthma angewendet. Der Inhalator wird in der Regel täglich angewendet und verhindert so das Auftreten von möglichen Asthmaanfällen. Sollten doch Asthmasymptome auftreten können Sie Symbicort auch im Bedarfsfall anwenden, um die Atmung zu erleichtern.

Worfür kann Symbicort außerdem angewendet werden?

Sie können Symbicort ebenfalls zur Behandlung von chronisch obstruktiver Atemwegserkrankung (COPD) anwenden. Allerdings nur bei einer schweren Form der Krankheit und ausschließlich bei Erwachsenen. COPD wird durch das Rauchen von Zigaretten verursacht.

Wann sollten Sie besonders vorsichtig bei der Anwendung von Symbicort sein?

Seien Sie besonders vorsichtig, wenn eine der folgenden Aussagen auf Sie zutrifft:

  • Sie sind Diabetiker
  • Sie leiden an einer Lungeninfektion
  • Sie leiden unter hohem Blutdruck oder einer Herzerkrankung
  • Sie haben eine Erkrankung der Nebenniere oder der Schilddrüse
  • Sie haben einen niedrigen Blutkaliumspiegel
  • Sie leiden unter einer schweren Lebererkrankung

Was muss ich bei der Anwendung von Symbicort mit anderen Arzneimitteln beachten?

Sie sollten in jedem Fall ihren Arzt oder Apotheker darüber informieren, ob Sie noch andere Medikamente einnehmen oder in der Vergangenheit eingenommen haben. Wenn Sie folgende Medikamente einnehmen, informieren Sie auf jeden Fall Ihren Arzt:

  • Betablocker
  • Medikamente zur Behandlung von schnellem oder unregelmäßigem Herzschlag
  • Medikamente zur Behandlung von Herzinsuffizienz
  • Kortikosteroide
  • Diuretika
  • Medikamente, die Xanthine enthalten
  • Andere Bronchodilatatoren wie zum Beispiel Salbutamol
  • Trizykalische Antidepressiva
  • Monoaminoxidase-Hemmer
  • Medikamente, die Phenothiazine enthalten
  • HIV-Proteasehemmer
  • Medikamente zur Behandlung der Parkinson’schen Krankheit
  • Medikamente zur Behandlung von Schilddrüsenerkrankungen

Darf ich Symbicort in der Schwangerschaft oder Stillzeit einnehmen?

Liegt bei Ihnen eine Schwangerschaft vor, sollten Sie Symbicort nur auf ausdrückliche Anweisung Ihres Arztes nehmen. Das Gleiche gilt für die Stillzeit.

Wie wird Symbicort Turbohaler angewendet?

Symbicort sollte immer genau nach den Anweisungen Ihres Arztes angewendet werden. Sie sollten den Inhalator außerdem jeden Tag anwenden, selbst, wenn Sie gerade keine Symptome oder Beschwerden haben. Ein Arzt sollte Ihre Behandlung mit Symbicort regelmäßig überwachen.

Welche Dosierung ist am besten für mich geeignet?

Wenden Sie den Symbicort Turbohaler unbedingt jeden Tag an, um Symptome zu verhindern. Für Erwachsene über 18 Jahren gilt eine Dosierung von einer Inhalation zweimal täglich. Die Dosierung kann vom Arzt auf zwei Inhalationen zweimal täglich gesteigert werden.

Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren wenden Symbicort ebenfalls ein- bis zwei Mal täglich mit je einer Inhalation an. Der Arzt kann gegebenenfalls die Dosierung erhöhen. Für Kinder zwischen 6 und 11 Jahren gibt es Symbicort auch in einer niedrigen Wirkungsstärke. Kinder unter 6 Jahren sollten Symbicort nicht einnehmen.

Die Dosierung sollte stetig überwacht werden und nicht ohne die Zustimmung eines Arztes verändert werden.

Was sollte ich sonst noch bei der Einnahme von Symbicort beachten?

Tragen Sie Ihren Inhalator stets bei sich, damit Sie im Notfall schnell reagieren können. Sie sollten außerdem immer einen zweiten separaten Inhalator haben, den Sie ausschließlich im Bedarfsfall benutzen.

Welche Wirkstoffe sind in Symbicort enthalten?

Die beiden Inhaltsstoffe von Symbicort sind Budesonid und Formoterolhemifumarat 1 H2O.

Welche Nebenwirkungen können bei der Anwendung von Symbicort auftreten?

Sollte bei Ihnen eine der folgenden Nebenwirkungen auftreten, brechen Sie die Einnahme von Symbicort sofort ab und kontaktieren Sie Ihren Arzt:

  • Schwellungen in der Mundgegend und im Gesicht
  • Ausschlag mit Atembeschwerden
  • plötzliches Ohnmachtsgefühl
  • akutes, pfeifendes Atemgeräusch
  • Kurzatmigkeit kurz nach der Inhalation


Andere mögliche Nebenwirkungen werden im Folgenden nach ihrer Häufigkeit geordnet angezeigt:

Häufig kommt es zu Palpitationen, Muskelzittern, Soor im Mund, Reizungen des Rachens, Husten, Heiserkeit und Kopfschmerzen.

Gelegentlich kommt es zu Rastlosigkeit, Unruhe, Nervosität, Schlafstörungen, Schwindel, Übelkeit, beschleunigtem Herzschlag, Blutergüssen und Muskelkrämpfen.

Selten kommt es zu Ausschlag, Juckreiz, Bronchospasmen, einem niedrigen Kaliumspiegel oder einem unregelmäßigen Herzschlag.

Wenn Sie Fragen haben, senden Sie uns eine Nachricht an kontakt@dred.com. Wir antworten Ihnen werktags innerhalb von 24 Stunden.