DrEd
Hervorragend

9.5 Hervorragend
über 2.800 Bewertungen

Lieferwagen
Schnelle und diskrete Lieferung
Versand Lieferung Lieferzeit
Medikament direkt an Sie
  • Original schweizer Medikamente
  • Kostenloser Versand
Die Post 2 bis 3 Werktage

Wenn Sie die Anfrage vor 11 Uhr absenden, wird Ihr Medikament
noch am selben Tag verschickt.

Insbesondere Frauen können verhältnismäßig leicht und häufig an Harnwegsinfekten leiden. Gerade bei wiederkehrenden Infektionen der Harnwege sind typische Hausmittel oftmals nicht wirkungsvoll genug für eine Heilung. Bactrim forte kann dabei eine effektive Behandlungsalternative darstellen.

Sollten Sie an einer Blasenentzündung leiden oder entsprechende Symptome bei sich erkennen, dann füllen Sie einfach unseren medizinischen Fragebogen aus. Die Ärzte von DrEd werden Ihre Angaben überprüfen und Ihnen ein entsprechendes Rezept ausstellen. Das Medikament bekommen Sie dann bequem nach Hause geliefert.


10 Tabletten CHF 34.85

Der Preis beinhaltet Medikament, Rezept und Versand.

Was ist Bactrim forte?

Bactrim forte ist ein Antibiotikum und enthält die beiden Wirkstoffe Trimethoprim und Sulfamethoxazol. Diese Wirkstoffkombination wird auch Co-trimoxazol genannt und ist in Bactrim forte in einem festen Verhältnis von eins zu fünf eingesetzt. Beide Wirkstoffe hemmen auf unterschiedliche Arten den Folsäurestoffwechsel in Bakterien und führen so dazu, dass diese letztendlich absterben. Dabei verstärken sich die beiden Wirkstoffe in ihren Wirkungen gegenseitig und gelten daher als eine sehr sichere Möglichkeit zur Bekämpfung bestimmter bakterieller Infektionen.

Bei welchen Erkrankungen wird Bactrim forte eingesetzt?

Eines der Haupteinsatzgebiete von Bactrim forte sind unkomplizierte, bakteriell verursachte Infekte der Harnwege wie Nierenbeckenentzündungen (Pyelonephritis), Entzündungen der Harnröhre (Urethritis), Blasenentzündungen (Zystitis) oder Prostataentzündungen (Prostatitis). Darüber hinaus wird Bactrim forte auch bei bakteriellen Infektionen der Atemwege und der Ohren eingesetzt. Weitere Anwendungsgebiete sind bestimmte bakterielle Magen-Darm-Erkrankungen wie Cholera oder Typhus, bakterielle Entzündungen des Knochenmarks (Osteomyelitis) und gewisse andere, verhältnismäßig seltene bakterielle Infektionen.

Ein weiteres Einsatzgebiet von Bactrim forte besteht in der Prophylaxe gegen bakterielle Lungenentzündungen bei HIV-Infizierten.

Wichtig ist, dass Bactrim forte nur gegen Bakterien wirkt, die zudem nicht resistent gegen die beiden Wirkstoffe Sulfamethoxazol und Trimethoprim sein dürfen. Gegen Viren, Pilzinfektionen, entsprechend resistente Bakterien oder andere Krankheitserreger hat Bactrim forte keine Wirkung.

Wie schnell wirkt Bactrim forte?

Wie schnell die Wirkung eintritt bzw. wie schnell Patienten eine Besserung ihrer Beschwerden bemerken, hängt von mehreren Faktoren ab, wie beispielsweise dem Ort sowie der Schwere der Infektion und der Anfälligkeit des zu bekämpfenden Bakterienstamms gegenüber Bactrim forte. Bei der Bekämpfung typischer, leichter bis mittelschwerer Harnwegsinfekte tritt jedoch bei den meisten Patienten innerhalb der ersten 12 bis 48 Stunden eine deutliche Besserung der Symptome bis hin zum vollständigen Verschwinden der Beschwerden ein. Dies gilt allerdings nur dann, wenn Bactrim forte streng nach den Vorgaben der Gebrauchsinformation oder der ärztlichen Anweisung eingenommen wird.

Was sollte man beachten, wenn trotz der Anwendung von Bactrim forte keine Besserung eintritt?

Falls sich innerhalb der ersten ein bis zwei Tage keine spürbare Besserung einstellt, sollten betroffene Patienten nochmals einen Arzt aufsuchen. Es könnte in solchen Fällen sein, dass eine Infektion mit Bakterienstämmen vorliegt, die gegen Bactrim forte resistent sind. Falls das zutrifft, muss ein anderes Antibiotikum angewendet werden. Es stehen hierzu eine Vielzahl an unterschiedlichen Antibiotika zur Verfügung. Die Entscheidung, ob ein anderes Antibiotikum zum Einsatz kommen muss – und wenn ja, welches – sollten Patienten aber niemals alleine treffen. Durch falsche Anwendung von Antibiotika steigt die Gefahr der Resistenzentwicklung bei Bakterien, sodass eine Änderung der Einnahmedauer oder -menge immer nur von einem Arzt angeordnet werden sollte. Eine Ausnahme von dieser Regel stellen lediglich das Auftreten allergischer Reaktionen oder anderer Nebenwirkungen dar. In diesen Fällen darf Bactrim forte nicht weiter angewendet werden; außerdem sollte ein Arzt aufgesucht werden. 

Wie sollte Bactrim forte eingenommen werden?

Bactrim forte ist in Tablettenform erhältlich und sollte mit ausreichend Flüssigkeit geschluckt werden. Die Standarddosierung zur Akutbehandlung von bakteriellen Infektionen beträgt eine Tablette jeweils morgens und abends. Der Abstand zwischen den Einnahmen sollte immer 12 Stunden betragen. Die Dosierung kann je nach Schwere der Erkrankung vom Arzt variiert werden. Zur Behandlung von Harnwegsinfekten bei Frauen ist unter Umständen auch die einmalige Gabe von zwei bis drei Tabletten Bactrim forte möglich. Dies muss aber zuvor mit dem behandelnden Arzt besprochen werden.

Wie lange muss Bactrim forte eingenommen werden?

Die normale Behandlungsdauer für Bactrim forte beträgt fünf Tage. Wichtig ist, dass auch nach vollständigem Abklingen der Beschwerden Bactrim forte mindestens noch für zwei darauffolgende Tage eingenommen werden muss. Andernfalls ist ein Wiederaufflammen der Erkrankung sowie die Entwicklung von Resistenzen möglich. Der behandelnde Arzt kann abweichend davon aber eine kürzere oder längere Behandlungsdauer verordnen.

Ist es schlimm, wenn man mehr Bactrim forte eingenommen hat als angeordnet?

Bei der Einnahme einer größeren Menge Bactrim forte kann es zu mehreren Symptomen einer Überdosierung wie Übelkeit, Erbrechen, Benommenheit, Sehstörungen, Blut im Urin oder der Störung der Harnbildung kommen. Sofern eine größere Menge Bactrium forte eingenommen wurde, sollte umgehend ein Arzt informiert werden, um mögliche Gesundheitsgefahren ausschließen zu können.

Was ist zu tun, wenn die Einnahme von Bactrim forte versäumt wurde?

Falls die geplante Einnahme von Bactrim forte vergessen wurde oder aus anderen Gründen nicht möglich war, sollte diese so schnell wie möglich nachgeholt werden. Es darf keine größere als die verordnete Dosierung eingenommen werden. Anschließend kann die Behandlung in gewohnter Weise wie verordnet weitergeführt werden.

Aus welchen Inhaltsstoffen besteht Bactrim forte?

Neben den Wirkstoffen Trimethoprim und Sulfamethoxazol enthält Bactrim forte Polyvidon, Natriumamyloglycolat, Magnesiumstearat und Natriumdocusat.

Welche Nebenwirkungen können bei der Einnahme von Bactrim forte auftreten?

Wie bei allen Arzneimitteln können auch bei der Verwendung von Bactrim forte bestimmte Nebenwirkungen auftreten. Am häufigsten sind dabei Übelkeit, Hautausschläge inklusive Juckreiz, Fieber sowie Veränderungen von Blutwerten. Daneben gibt es weitere, deutlich seltenere Nebenwirkungen, die in der Gebrauchsinformation umfassend aufgeführt sind. Bestimmte Patientengruppen wie HIV-infizierte Patienten sowie Patienten mit schweren Nieren- oder Herzerkrankungen müssen unter Umständen während der Anwendung von Bactrim forte engmaschig ärztlich überwacht werden. Patienten sollten deshalb im Vorfeld ihrem Arzt sämtliche Krankheiten mitteilen.

Wenn Sie Fragen haben, senden Sie uns eine Nachricht an [email protected]. Wir antworten Ihnen werktags innerhalb von 24 Stunden.