Ein Mann mit starkem Haarausfall fühlt auf seinen Kopf nach Haaren
Bei der Auswahl der besten Mittel gegen Haarausfall kommt es vor allem auf Ihre individuellen Bedürfnissen an.

Erwartungen und Erfahrungen sind bei den meisten Männern ganz verschieden: Manche verweigern eine Operation oder können sie sich nicht leisten, andere finden Shampoos gegen Haarausfall unwirksam.

Wir werden Ihnen die besten altbewährten sowie neuen Mittel gegen Haarausfall vorstellen, damit Sie schnell eine passende Behandlung finden.

Ebenso bieten wir Ihnen eine Behandlung mit Propecia an. In unserer Sprechstunde erhalten Sie weitere Informationen und falls nötig ein Rezept für eine Behandlung.

✓ Schweizer und deutsche Ärzte
✓ Ohne Termin
✓ Ohne Wartezimmer

Welche Mittel gegen Haarausfall gibt es?

Die am einfachsten zu erwerbenden Mittel gegen Haarausfall sind Minoxidil-Lösungen, die direkt auf die Kopfhaut aufgetragen werden. Die Ergebnisse sind nicht unumstritten, ein dichteres Haarwachstum bemerken nur ein Bruchteil der Anwender. Rund die Hälfte gibt an, dass sich der Haarausfall unter Anwendung von Minoxidil bessere.

Eine weitere Möglichkeit sind Propecia-Tabletten. Diese enthalten den Wirkstoff Finasterid, der im Körper die Umwandlung des Hormons Testosteron zu Dihydrotestosteron (DHT) stoppt. Beim sogenannten androgenetisch bedingten Haarausfall, der bei Männern sehr häufig vorliegt, reagiert die Haarwurzel empfindlich auf das DHT und das Haar fällt aus. Unter der Einnahme von Propecia wird weniger DHT produziert, der Haarausfall wird gestoppt. Allerdings wird die Wirkung erst nach etwa 3 Monaten sichtbar, daher sollten Sie für eine effektive Behandlung das Medikament mindestens 6 Monate einnehmen

Ein letzter Weg gegen den Haarausfall ist die plastische Chirurgie: entweder eine Haartransplantation oder eine Reduktion der Kopfhaut (siehe Beschreibung weiter unten).

Minoxidil - Shampoo gegen Haarausfall

Minoxidil ist als Lösung zum Einreiben auf die Kopfhaut erhältlich in zwei verschiedenen Wirkstärken (2 % - für Frauen; 5 % - für Männer). Die Anwendung erfolgt zwei Mal täglich. Häufig dauert es 3-4 Monate bis die Wirkung von Minoxidil sichtbar ist.

Wie bereits erwähnt, bleibt die Wirksamkeit begrenzt, besonders dann, wenn ein Betroffener nach einem Mittel sucht, das den Haarnachwuchs fördert. Genau wie bei Propecia bleibt die Wirkung aus, sobald die Anwendung von Minoxidil beendet wird. Nebenwirkungen von Minoxidil sind recht selten, es kann allerdings zu Hautausschlag und Reizung der Kopfhaut kommen.

Minoxidil wurde ursprünglich zur Behandlung von Bluthochdruck entwickelt. Forscher stellten fest, dass eine häufige Nebenwirkung des Medikaments die Verlangsamung des Haarausfalls ist. Daraus resultierend, wurde ein nun häufig verkauftes Mittel gegen Haarausfall entwickelt.

Propecia Tabletten

Propecia (Finasterid) ist ein verschreibungspflichtiges Medikament gegen Haarausfall, dass einmal täglich oral eingenommen wird. Bei 9 von 10 Männern stoppt es den Haarausfall komplett oder sorgt für das Nachwachsen der Haare. Patienten benötigen eine kontinuierliche Behandlung von mindestens 3 Monaten um eine effektive Wirksamkeit zu erzielen.

Wenn Sie Propecia kaufen möchten, finden Sie hier mehr Informationen über das Medikament und wie es Ihnen helfen kann.

Plastische Chirurgie

Die plastische Chirurgie gehört mit Sicherheit zu den besten Mitteln gegen Haarausfall und die Effektivität ist sehr hoch. Leider zählt es auch zu den teuersten Behandlungen. Chirurgen kombinieren die Operation (Haartransplantation) meistens mit der Einnahme von Propecia, um das bestmöglichste Ergebnis zu erzielen.

Die 3 häufigsten Optionen gegen Haarausfall sind: Haartransplantation, Reduktion der Kopfhaut, sowie die Flap-Operation (Aufbau des Eigengewebes).

Die Haartransplantation eignet sich am besten bei partiellem Haarausfall an der Oberseite des Kopfes. Die Technik hierbei beinhaltet, Haare vom Hinterkopf zu entnehmen und Sie an den zu behandelnden Stellen wieder einzusetzen. Nicht jeder ist jedoch für eine Haartransplantation geeignet. Alter, Haarstruktur, sowie Ursache des Haarausfalls werden vorher vom Chirurgen genauestens berücksichtigt.

Die Reduzierung der Kopfhaut ist eine weitere Möglichkeit der Behandlung bei frühzeitigem Haarausfall. Hier entfernt der Chirurg die kahle und haarlose Kopfhaut an betroffener Stelle und richtet die 'gesunde' Kopfhaut um diese Partie herum. Da es sich eher um eine Dehnung des Gewebes handelt, ist es meist nur eine Frage der Zeit bis sich der Haarausfall auch auf andere Stellen ausbreitet. Daher suchen Patienten meist Ihren Chirurgen alle 1 bis 2 Jahre auf um einen erneuten Eingriff vorzunehmen.

Die Falten-Methode (oder auch Flap-Surgery) ähnelt die, der Kopfhautreduktion. Hier wird eine gesunde Partie Kopfhaut über eine kleine erkrankte Stelle 'geklappt'.

✓ Schweizer und deutsche Ärzte
✓ Ohne Termin
✓ Ohne Wartezimmer