DrEd heißt bald Zava. Warum? Lesen Sie hier mehr‌

28 mini

Minipille von Jenapharm

(0)
alle Preise anzeigen Preise ab 32,33 €
Rezept anfordern
Sofort lieferbar Preise ab 32,33 € alle Preise anzeigen
DHL Kostenloser Standardversand in 1 bis 3 Tagen
UPS Expressversand am nächsten Werktag
CQC Sicher & reguliert Mehr erfahren
Sofort lieferbar
Erfahrene DrEd Ärzte stellen Ihr Rezept aus. Profile ansehen
Garantiert deutsche Originalmedikamente
DHL logo Kostenloser Standardversand in 1 bis 3 Tagen Bestellen Sie werktags vor 15h für Standardversand am gleichen Tag

Beschreibung

28 mini ist ein Medikament zur hormonellen Schwangerschaftsverhütung der Firma Jenapharm aus Jena. Es enthält lediglich das Gestagen Levonorgestrel und zählt damit zur Medikamentengruppe der östrogenfreien Minipillen. Diese Pille hat den Vorteil, dass sie auch für Patientinnen geeignet ist, die eine östrogenhaltige Antibabypille nicht verwenden dürfen, da sie sich beispielsweise in der Stillzeit befinden.

Der Nachteil der levonorgestrelhaltigen Minipillen ist eine vergleichsweise geringere Sicherheit und ein präzise einzuhaltendes Einnahmefenster ohne großen zeitlichen Spielraum.

Sie können bei den Ärzten von DrEd die 28 mini nach dem Ausfüllen eines medizinischen Fragebogens anfordern.


So funktioniert DrEd


1. Anfordern

Sie beantworten den kurzen medizinischen Onlinefragebogen und fordern das passende Medikament an

2. Diagnose

erfahrene DrEd Ärzte prüfen Ihre Angaben und stellen ggf. ein Rezept aus

3. Lieferung

Sie erhalten Ihr Medikament in 1-3 Werktagen direkt von einer Versandapotheke


Mehr erfahren +

28 mini ist ein Medikament zur hormonellen Schwangerschaftsverhütung der Firma Jenapharm aus Jena. Es enthält lediglich das Gestagen Levonorgestrel und zählt damit zur Medikamentengruppe der östrogenfreien Minipillen. Diese Pille hat den Vorteil, dass sie auch für Patientinnen geeignet ist, die eine östrogenhaltige Antibabypille nicht verwenden dürfen, da sie sich beispielsweise in der Stillzeit befinden.

Der Nachteil der levonorgestrelhaltigen Minipillen ist eine vergleichsweise geringere Sicherheit und ein präzise einzuhaltendes Einnahmefenster ohne großen zeitlichen Spielraum.

Sie können bei den Ärzten von DrEd die 28 mini nach dem Ausfüllen eines medizinischen Fragebogens anfordern.

DrEd ist ein Hausarzt ohne Wartezeit. Die Sprechstunde und die Ausstellung Ihres Rezepts finden online statt. Direkt im Anschluss an die Sprechstunde können Sie Ihr Medikament bestellen. Wir leiten das Rezept dann für Sie an eine Versandapotheke weiter, die Ihnen das Medikament versandkostenfrei zustellt.

Wie läuft eine Sprechstunde bei DrEd ab?

  1. Sie beantworten zunächst einen medizinischen Online-Fragebogen zu Ihren Beschwerden. Anschließend wählen Sie ein Medikament und bezahlen Ihre Behandlung bei DrEd.
  2. Ein Arzt bearbeitet Ihre Angaben und verschreibt Ihnen das Medikament, wenn es medizinisch erforderlich ist. Sie zahlen nur im Fall einer Rezeptausstellung. Sollten Sie nicht für eine Behandlung bei DrEd in Frage kommen, erstatten wir Ihnen die Behandlungsgebühr.
  3. Wir leiten das Rezept an eine Versandapotheke weiter. Das Medikament erhalten Sie in ein bis drei Werktagen. Die Verpackung ist neutral und lässt nicht auf den Inhalt des Pakets schließen.
  4. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, sich bei Nachfragen telefonisch oder mit der vertraulichen Nachrichtenfunktion in Ihrem DrEd Konto an die Ärzte von DrEd zu wenden.

DrEd behandelt nur die für eine Online-Behandlung in Frage kommenden Indikationen. Bei Fragen helfen Ihnen der Live-Chat oder unser Patientenservice, Telefon: 0049 / (0) 40 8740 8254.

Welche Bezahloptionen bietet DrEd?

In Zusammenarbeit mit unserem Zahlungsdienstleister Klarna bieten wir verschiedene Bezahloptionen an: Rechnung, SOFORT Überweisung, Später zahlen, Ratenkauf, Visa, MasterCard und Lastschrift.

Die Kosten für eine Sprechstunde betragen je nach Art der Behandlung 9 bis 29 Euro, bei aufwändigeren Diagnosen und Tests 29 bis 49 Euro. Hinzu kommen die Kosten für das Medikament, wenn ein Medikament verschrieben wurde.

Wer ist DrEd?

DrEd ist die führende Online-Arztpraxis in Deutschland und Europa mit Sitz in London. Die Praxis hat seit ihrer Gründung in 2011 mehr als eine Million Behandlungen durchgeführt.

DrEd erhielt die Zulassung zur Patientenversorgung durch die britische Care Quality Commission im Juli 2011. Alle bei DrEd tätigen Ärzte sind bei der britischen Ärztekammer, dem General Medical Council, registriert. Unsere deutschen Patienten werden ausschließlich von deutschen Ärzten mit Zulassung in England behandelt. Hier können Sie die Profile unserer Ärzte ansehen.

Wie stellt DrEd die medizinische Qualität der Behandlungen sicher?

Wie bei anderen Arztpraxen auch, folgen unsere Sprechstunden strikten klinischen Leitlinien. DrEd richtet sich nach den Vorgaben und Empfehlungen des Robert Koch Instituts und der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V., des National Institute for Health and Care Excellence (NICE) sowie des UpToDate® Evidence Based Clinical Decisions Support Service. Die Leitlinien basieren stets auf den aktuellsten nationalen und internationalen Empfehlungen.

Welche Vorteile bietet DrEd für Patienten?

  • Ärztlicher Rat und Behandlung ohne lange Wartezeiten (Durchschnittliche Wartezeit für deutsche GKV-Patienten 17 Tage, Quelle: TMS Health/Statista 2016).
  • Schnelle, unkomplizierte Ausstellung eines ärztlichen Rezepts bei entsprechender Diagnose sowie Zustellung des Medikaments über eine Versandapotheke innerhalb von 1 bis 3 Werktagen.
  • Ortsunabhängige und mobile Beratung ohne Anfahrtszeiten. Ob aus dem eigenen Wohnzimmer, aus dem Urlaub oder in der Mittagspause – die Sprechstunde richtet sich nach den Lebensgewohnheiten der Patienten.
  • Diskretion und individuelle Betreuung sind, anders als in überfüllten Wartezimmern, garantiert.
  • Ausschließliche Verschreibung von deutschen Originalmedikamenten.
  • Transparente Preisgestaltung für die Beratung und Behandlung und dadurch hohe Kostenkontrolle für Patienten.
  • Sensibler Umgang und garantierter Schutz personenbezogener Daten.
Alle Mengen und Preise
Medikament
PZN
28 mini
3 x 28 Tabletten
32,33 €
+ 9,00 € Rezeptgebühr
07233776
28 mini
6 x 28 Tabletten
51,69 €
+ 9,00 € Rezeptgebühr
02710987
Informationen über 28 mini

Was ist 28 mini?

Die Pille 28 mini ist ein hormonelles orales Kontrazeptivum ohne Östrogen für die Frau zur Schwangerschaftsverhütung. Bei dem enthaltenen Wirkstoff Levonorgestrel handelt es sich um ein synthetisches Gestagen der zweiten Generation, welches zu einer Änderung der Konsistenz des Zervikalschleimes führt.

Auf diese Weise können die Spermien ihn nicht so einfach passieren und gelangen nicht zur weiblichen Eizelle, wo die Befruchtung stattfindet. Zusätzlich führt die Einnahme von Gestagenen zu einer veränderten Gebärmutterschleimhaut, so dass die Einnistung einer etwaig befruchteten Eizelle erschwert wird. Dieser Mechanismus wird als Nidationshemmung bezeichnet.

Wie unterscheidet sich die 28 mini von herkömmlichen Kombinationspräparaten?

Der große Unterschied zwischen 28 mini und herkömmlichen Antibabypillen liegt in der Wirkstoffzusammensetzung. Da in Minipillen, wie 28 mini, nicht das weiblichen Sexualhormon Östrogen enthalten ist, können sie auch bei Frauen eingesetzt werden, bei denen östrogenhaltige Medikamente kontraindiziert sind.

Zu dieser Gruppe gehören neben stillenden Frauen insbesondere Patientinnen mit östrogenabhängigen Tumoren, Bluthochdruck oder einer bekannten Thromboseneigung. Da auch Raucherinnen ein erhöhtes Risiko für ein thromboembolisches Ereignisse bei gleichzeitiger Einnahme eines östrogenhaltigen Präparats haben, ist die Minipille auch für diese Patientinnengruppe eine Option.

Worauf muss bei der Einnahme von 28 mini geachtet werden?

Aufgrund des unterschiedlichen Wirkmechanismus der Minipille im Vergleich zur herkömmlichen Antibabypille, gelten für 28 mini deutlich strengere Regeln. Es ist besonders auf die zeitlich exakte Einnahme der Minipille zu achten, da bereits eine Verspätung von drei Stunden nach dem üblichen Einnahmezeitpunkt zu einer Störung des Schwangerschaftsschutzes führen kann.

Sollte innerhalb von sieben Tagen vor der verspäteten oder vergessenen Einnahme ungeschützter Geschlechtsverkehr stattgefunden haben, muss die Möglichkeit einer Schwangerschaft in Betracht gezogen werden. Eine entsprechende Anpassung des persönlichen Verhaltens und der Medikamente sowie das Aussetzen eines etwaigen Drogenkonsums müssen durchgeführt werden. Bei weiteren Fragen oder konkretem Verdacht einer Schwangerschaft, bietet sich ein Gespräch mit einem Haus- oder Frauenarzt an.

In welchem Fall muss von der Einnahme von 28 mini abgesehen werden?

Obwohl 28 mini kein Östrogen enthält, handelt es sich trotzdem um ein hormonelles Präparat, was nur nach einer ausführlichen Risikoabklärung eingenommen werden sollte. Vor Beginn der Einnahme muss in jedem Fall eine Schwangerschaft ausgeschlossen werde. Genauso ist von der Einnahme von 28 mini abzusehen, wenn bei der Patientin eine venöse thromboembolische Erkrankung, wie Lungenembolie oder tiefe Beinvenenthrombose, arterielle oder kardiovaskuläre Erkrankungen oder ein Diabetes mellitus diagnostiziert wurden. Eine weitere Kontraindikation für die Minipille mit Levonorgestrel stellt eine schwere Lebererkrankung, ein Lebertumor und bekannte oder vermutete maligne Erkrankungen der Genitalorgane oder der Brust dar, falls diese östrogenempfindlich sind.

Sollten bei der Patientin unklare vaginale Blutungen bestehen sollte ebenfalls ein nicht hormonelles Verhütungsmittel, wie das Kondom, verwendet werden.

Darf die Minipille 28 mini auch während der Stillzeit verwendet werden?

Prinzipiell wird empfohlen, während der gesamten Stillzeit von der Einnahme hormoneller Kontrazeptiva abzusehen, da immer ein kleine Menge der eingenommen Präparate über die Muttermilch an das Kind weitergeben wird.

Jedoch scheint die Einnahme der östrogenfreien Minipille ab der sechsten Woche nach der Geburt keine Schäden bei dem gestillten Kind auszulösen, weshalb sie oftmals zur Schwangerschaftsverhütung während der Stillzeit eingesetzt wird.

Was sind die Nachteile der Minipille?

Der deutlichste Nachteil der Minipille mit dem Wirkstoff Levonorgestrel liegt in einer signifikant geringeren Sicherheit im Vergleich zu herkömmlichen Antibabypillen und Minipillen mit Desogestrel.

Speziell 28 mini besitzt mit einem Wert von 4,1 einen vergleichsweisen hohen Pearl-Index. Neuere Minipillen liegen da mit einem Pearl-Index von 0,4 in einem deutlich besseren Bereich.

Ein andere Nachteil ist ein sehr geringer Spielraum, was die Einnahmegenauigkeit angeht. Schon nach drei Stunden verspäteter Einnahme muss sieben Tage durch zusätzliche Barrieremethoden verhütet werden.

Gibt es Wechselwirkungen zwischen 28 mini und anderen Medikamenten?

Um einen sicheren Schwangerschaftsschutz zu gewährleisten ist es wichtig, mögliche Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten auszuschließen. So wird die kontrazeptive Wirkung von 28 mini durch die Einnahme von Barbituraten, Rifampicin, Barbexaclon, Carbamazepin, Phenytoin, Primidon sowie einer Vielzahl an Breitbandantibiotika, wie Ampicillin oder Tetracyclin, signifikant beeinträchtigt.

Bei der Einnahme von der Minipille und Nevirapin, Efavirenz, Griseofulvin, Ritanovir, Nelfinavir oder Johanniskraut zur selben Zeit wurde ebenfalls ein verminderter Plasmaspiegel des Wirkstoffs Levonorgestrel gemessen.

Wie soll 28 mini eingenommen werden?

Da es sich bei 28 mini um eine östrogenfreie Minipille handelt, ist eine sehr präzise Einnahme für einen ausreichenden Schwangerschaftsschutz von größter Bedeutung. Das Präparat sollte jeden Tag zur etwa gleichen Zeit mit etwas Flüssigkeit eingenommen werden. Der Zeitraum zwischen den Einnahmen sollte dabei möglichst genau 24 Stunden betragen. Schon eine Abweichung von drei Stunden führt zu einer unzureichenden kontrazeptiven Wirkung des Medikaments. In diesem Fall ist eine zusätzliche Verhütungmethode, zum Beispiel mit Kondomen, zwingend erforderlich.

Die Pille 28 mini wird ohne Einnahmepause und unabhängig von Zwischenblutungen durchgenommen. Begonnen wird mit der Tablette die in der Blisterpackung an der Position des jeweiligen Wochentags verpackt ist. Entsprechend der aufgedruckt Pfeilrichtung wird die Einnahme 28 Tage fortgeführt, bis die Blisterpackung aufgebraucht ist. Ohne Pause wird am Folgetag mit der nächsten Packung begonnen.

Was ist in 28 mini enthalten?

In jeder Tablette sind 0,03 mg des Wirkstoffs Levonorgestrel enthalten.

Zusätzliche Bestandteile des Medikaments sind Lactose 1H2O, Maisstärke, Magnesiumstearat, Talkum, Sucrose, Calciumcarbonat, Povidon, K25, Macrogol 6000 und Montanglycolwachs. Sollte eine Allergie oder Unverträglichkeit gegen einen oder mehrere Bestandteile von 28 mini bestehen, darf das Präparat nicht verwendet werden.

Welche Nebenwirkungen können bei der Einnahme von 28 mini auftreten?

Bei der Einnahme der Minipille kann es, wie bei jedem Medikament, zu unerwünschten Nebenwirkungen kommen. Patientinnen berichteten nach der Einnahme von Kopfschmerzen, die erstmals migräneartig oder ungewöhnlich häufig und stark auftraten. In diesem Fall sollte 28 mini sofort abgesetzt und ein Arzt konsultiert werden.

Weitere Nebenwirkungen können Schmier- und Zwischenblutungen, Amenorrhoe, eine Veränderung des Körpergewichts oder unregelmäßige Zyklen sein. Zusätzlich kann es zu Schwindel, Erbrechen, Übelkeit, Brustspannen, depressiven Verstimmungen, Kontaktlinsenunverträglichkeit oder einer Veränderung des Vaginalsekrets kommen.

Zu den schwersten Nebenwirkungen zählen thromboembolische Ereignisse, die unter Umständen zu schweren und bleibenden Schäden führen können.

Wenn Sie Fragen haben, senden Sie uns einfach eine Nachricht über die Chatfunktion auf der Webseite oder per E-Mail an [email protected]. Gerne können Sie uns anrufen unter der 0049 (0) 40 8740 8254. Unser Patientenservice ist von Montag bis Freitag zwischen 9:00 und 18:00 Uhr für Sie da.

Ihr Online-Arzt für Verhütung

Weitere Informationen