Azithromycin

Behandlung von Chlamydien mit Azithromycin

(9.5)
alle Preise anzeigen Preise ab 15,65 €
Rezept anfordern
Sofort lieferbar Preise ab 15,65 € alle Preise anzeigen
Wenn Sie Ihr Rezept vor 15 Uhr anfordern, wird Ihr Medikament noch am selben Werktag verschickt.
DHL Kostenloser Versand in 1 bis 3 Tagen
CQC Sicher & reguliert Mehr erfahren
Sofort lieferbar
Erfahrene DrEd Ärzte stellen Ihr Rezept aus. Profile ansehen
Garantiert deutsche Originalmedikamente
DHL logo Kostenloser Versand in 1 bis 3 Tagen Bestellen Sie werktags vor 15h für Versand am gleichen Tag

Beschreibung

Azithromycin ist ein makrolides Antibiotikum, das bei verschiedenen Infektionen einschließlich Lungenentzündung und Geschlechtskrankheiten wie Chlamydien angewendet wird. Azithromycin ist das am häufigsten verschriebene Antibiotikum bei sexuell übertragenen Krankheiten.

Liegt bei Ihnen eine Chlamydieninfektion vor, können unsere Ärzte Sie in der Sprechstunde vertraulich beraten und Ihnen bei entsprechender Eignung ein Rezept für Azithromycin ausstellen.


So funktioniert DrEd


1. Anfordern

Sie beantworten den kurzen medizinischen Onlinefragebogen und fordern das passende Medikament an

2. Diagnose

erfahrene DrEd Ärzte prüfen Ihre Angaben und stellen ggf. ein Rezept aus

3. Lieferung

Sie erhalten Ihr Medikament in 1-3 Werktagen direkt von einer Versandapotheke


Mehr erfahren +

Azithromycin ist ein makrolides Antibiotikum, das bei verschiedenen Infektionen einschließlich Lungenentzündung und Geschlechtskrankheiten wie Chlamydien angewendet wird. Azithromycin ist das am häufigsten verschriebene Antibiotikum bei sexuell übertragenen Krankheiten.

Liegt bei Ihnen eine Chlamydieninfektion vor, können unsere Ärzte Sie in der Sprechstunde vertraulich beraten und Ihnen bei entsprechender Eignung ein Rezept für Azithromycin ausstellen.

DrEd ist ein Hausarzt ohne Wartezeit. Die Sprechstunde und die Ausstellung Ihres Rezepts finden online statt. Direkt im Anschluss an die Sprechstunde können Sie Ihr Medikament bestellen. Wir leiten das Rezept dann für Sie an eine Versandapotheke weiter, die Ihnen das Medikament versandkostenfrei zustellt.

Wie läuft eine Sprechstunde bei DrEd ab?

  1. Sie beantworten zunächst einen medizinischen Online-Fragebogen zu Ihren Beschwerden. Anschließend wählen Sie ein Medikament und bezahlen Ihre Behandlung bei DrEd.
  2. Ein Arzt bearbeitet Ihre Angaben und verschreibt Ihnen das Medikament, wenn es medizinisch erforderlich ist. Sie zahlen nur im Fall einer Rezeptausstellung. Sollten Sie nicht für eine Behandlung bei DrEd in Frage kommen, erstatten wir Ihnen die Behandlungsgebühr.
  3. Wir leiten das Rezept an eine Versandapotheke weiter. Das Medikament erhalten Sie in ein bis drei Werktagen. Die Verpackung ist neutral und lässt nicht auf den Inhalt des Pakets schließen.
  4. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, sich bei Nachfragen telefonisch oder mit der vertraulichen Nachrichtenfunktion in Ihrem DrEd Konto an die Ärzte von DrEd zu wenden.

DrEd behandelt nur die für eine Online-Behandlung in Frage kommenden Indikationen. Bei Fragen helfen Ihnen der Live-Chat oder unser Patientenservice, Telefon: 0049 / (0) 40 8740 8254.

Welche Bezahloptionen bietet DrEd?

In Zusammenarbeit mit unserem Zahlungsdienstleister Klarna bieten wir verschiedene Bezahloptionen an: Rechnung, SOFORT Überweisung, Später zahlen, Ratenkauf, Visa, MasterCard und Lastschrift.

Die Kosten für eine Sprechstunde betragen je nach Art der Behandlung 9 bis 29 Euro, bei aufwändigeren Diagnosen und Tests 29 bis 49 Euro. Hinzu kommen die Kosten für das Medikament, wenn ein Medikament verschrieben wurde.

Wer ist DrEd?

DrEd ist die führende Online-Arztpraxis in Deutschland und Europa mit Sitz in London. Die Praxis hat seit ihrer Gründung in 2011 mehr als eine Million Behandlungen durchgeführt.

DrEd erhielt die Zulassung zur Patientenversorgung durch die britische Care Quality Commission im Juli 2011. Alle bei DrEd tätigen Ärzte sind bei der britischen Ärztekammer, dem General Medical Council, registriert. Unsere deutschen Patienten werden ausschließlich von deutschen Ärzten mit Zulassung in England behandelt. Hier können Sie die Profile unserer Ärzte ansehen.

Wie stellt DrEd die medizinische Qualität der Behandlungen sicher?

Wie bei anderen Arztpraxen auch, folgen unsere Sprechstunden strikten klinischen Leitlinien. DrEd richtet sich nach den Vorgaben und Empfehlungen des Robert Koch Instituts und der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V., des National Institute for Health and Care Excellence (NICE) sowie des UpToDate® Evidence Based Clinical Decisions Support Service. Die Leitlinien basieren stets auf den aktuellsten nationalen und internationalen Empfehlungen.

Welche Vorteile bietet DrEd für Patienten?

  • Ärztlicher Rat und Behandlung ohne lange Wartezeiten (Durchschnittliche Wartezeit für deutsche GKV-Patienten 17 Tage, Quelle: TMS Health/Statista 2016).
  • Schnelle, unkomplizierte Ausstellung eines ärztlichen Rezepts bei entsprechender Diagnose sowie Zustellung des Medikaments über eine Versandapotheke innerhalb von 1 bis 3 Werktagen.
  • Ortsunabhängige und mobile Beratung ohne Anfahrtszeiten. Ob aus dem eigenen Wohnzimmer, aus dem Urlaub oder in der Mittagspause – die Sprechstunde richtet sich nach den Lebensgewohnheiten der Patienten.
  • Diskretion und individuelle Betreuung sind, anders als in überfüllten Wartezimmern, garantiert.
  • Ausschließliche Verschreibung von deutschen Originalmedikamenten.
  • Transparente Preisgestaltung für die Beratung und Behandlung und dadurch hohe Kostenkontrolle für Patienten.
  • Sensibler Umgang und garantierter Schutz personenbezogener Daten.
Alle Mengen und Preise
Medikament
PZN
Azithromycin 500 mg
3 Filmtabletten
15,65 €
+ 19,00 € Rezeptgebühr
03738232
Informationen über Azithromycin

Was ist Azithromycin und wofür wird es angewendet?

Azithromycin wird zur Behandlung von Infektionen, die durch Azithromycin-empfindliche Erreger ausgelöst werden, angewendet. Dazu gehören unter anderem Infektionen der Atemwege, Infektionen der Haut und Weichteile oder eine Infektion mit Chlamydien.

Wie wirkt Azithromycin?

Azithromycin zerstört die Proteine in den Bakterien, die dafür zuständig sind, dass sich die Erreger vermehren können. Auf diese Weise kann die Infektion sich nicht weiter ausbreiten.

Azithromycin hat eine Erfolgsrate von 95 Prozent und wirkt mit einer einmaligen Dosis von 1000mg innerhalb kurzer Zeit.

Was sind Chlamydien?

Chlamydien sind bakterielle Erreger, die verschiedene Infektionskrankheiten auslösen können. Dabei bestehen sie aus drei Untergruppen:

  • Chlamydia trachomatis
  • Chlamydia pneumoniae
  • Chlamydia psittaci

Chlamydia trachomatis ist für Geschlechtskrankheiten und Entzündungen am Auge verantwortlich. Chlamydia pneumoniae verursacht Infektionen der Bronchien und der Nasennebenhöhlen. Chlamydia psittaci ruft die sogenannte Papageienkrankheit hervor, die auch auf den Menschen übertragen werden kann. Diese Krankheit tritt allerdings sehr selten auf.

Woher weiß ich, dass ich eine Chlamydien-Infektion habe?

Chlamydien zählen zu den häufigsten Geschlechtskrankheiten. Man geht davon aus, dass abhängig von der individuellen Altersgruppe etwa zehn Prozent der Deutschen mit Chlamydien infiziert sind. Dabei haben ungefähr 90 Prozent der Frauen und 50 Prozent der Männer keine Symptome. Auf diese Weise kommt es, ohne die entsprechenden Vorsichtsmaßnahmen, leicht zu einer Ansteckung.

Wie kann ich einer Chlamydien-Infektion vorbeugen?

Die wirksamste Methode eine Chlamydien-Infektion zu verhindern, ist die Verwendung eines Kondoms beim Geschlechtsverkehr. Besonders wenn Sie häufig wechselnde Sexualpartner haben, ist es wichtig, immer auf eine ausreichend sichere Verhütung zu achten.

Kann ich während der Behandlung Geschlechtsverkehr haben?

Im Idealfall sollten Sie während einer Behandlung mit Azithromycin und in den darauf folgenden sieben Tagen auf Geschlechtsverkehr verzichten. Auf diese Weise umgehen Sie das Risiko, Ihre/n Partner/in mit Chlamydien zu infizieren. Falls Sie doch Geschlechtsverkehr haben, klären Sie Ihre/n Partner/in immer über die Risiken einer möglichen Infektion auf. Außerdem sollten Sie unbedingt ein Kondom verwenden, um die Krankheit nicht zu übertragen.

Falls das Kondom reißt, sollte der jeweilige Partner auf jeden Fall einen Chlamydien-Test vornehmen und gegebenenfalls eine Behandlung einleiten. Generell sollten allerdings keine Probleme auftreten, da eine Behandlung mit Azithromycin lediglich einen Tag dauert.

Für wen ist Azithromycin geeignet?

Azithromycin zur Behandlung von Chlamydien ist grundsätzlich für Männer und Frauen geeignet. Die Infektion kann in jedem Alter auftreten, ist allerdings am häufigsten in der Altersgruppe zwischen 18 und 24 Jahren. Da Männer und Frauen in diesem Alter häufig wechselnde Partner haben, treten Infektionen vermehrt auf.

Kann ich während der Behandlung mit Azithromycin Alkohol konsumieren?

Nein. Sie sollten während der Einnahme von Azithromycin keinen Alkohol zu sich nehmen, da er die positiven Effekte des Medikaments neutralisiert. Dadurch kann eine erfolgreiche Behandlung der Chlamydien-Infektion nicht gewährleistet werden.

Woher weiß ich, dass die Behandlung mit Azithromycin erfolgreich war?

Wenn Sie Symptome aufweisen, zeigt sich der Erfolg der Behandlung im Rückgang dieser Symptome. Da in den meisten Fällen allerdings keine Symptome auftreten, sollten Sie nach der Behandlung einen zweiten Chlamydien-Test machen, wenn Sie ganz sicher sein wollen. Generell gilt jedoch, dass eine Behandlung mit Azithromycin in 95 Prozent der Fälle erfolgreich ist.

Benötige ich ein Rezept für Azithromycin?

Azithromycin ist ein verschreibungspflichtiges Antibiotikum. Bevor Sie mit Azithromycin behandelt werden können, benötigen Sie ein Rezept von Ihrem Arzt vor Ort oder online bei DrEd. Zusätzlich sollte vor jeder Behandlung eine ärztliche Untersuchung stattfinden, um mögliche Risiken auszuschließen.

Wie hoch sollte eine Dosis sein?

Bei einer Chlamydien-Behandlung sollte einmalig eine orale Einzeldosis von 1000mg Azithromycin eingenommen werden.Am besten nehmen Sie das Medikament zu den Mahlzeiten ein.

Welche Wirkstoffe sind in Azithromycin enthalten?

Azithromyzin enthält den Wirkstoff Azithromycin-Monohydrat. Bei einer Dosierung von 500mg entspricht eine Filmtablette 500mg Azithromyzin.

Woran erkenne ich Azithromycin?

Azithromycin ist eine weiße oder gebrochen weiße, ovale, bikonvexe Filmtablette mit beidseitiger Bruchkerbe. Auf diese Weise kann die Tablette in zwei Hälften geteilt werden.

Nebenwirkungen

Wie bei allen Medikamenten, kann es bei der Einnahme von Azithromycin zu Nebenwirkungen kommen, die aber nicht jeden Patienten betreffen müssen. Mit einer Häufigkeit von höchstens 1 von 10 Patienten und mindestens 1 von 100 Patienten kam es unter anderem zu folgenden Nebenwirkungen

  • Anorexie
  • Schwindel
  • Kopfschmerzen
  • Sehstörungen
  • Taubheit
  • Erbrechen
  • Dyspepsie (Reizmagen)
  • Hautausschlag
  • Juckreiz
  • Arthralgie (Gelenkschmerzen)
  • Fatigue (Müdigkeit/Erschöpfung)
  • verminderte Lymphozytenzahl

Sehr häufig (mehr als 1 von 10 Patienten) kam es außerdem zu Durchfall, Bauchschmerzen, Übelkeit und Flatulenz.

Wann darf ich Azithromycin nicht einnehmen?

Sie dürfen Azithromycin nicht einnehmen, wenn Sie gegen einen, der im Medikament enthaltenen Wirkstoffe, wie zum Beispiel Azithromycin oder andere Makrolid-Antibiotika, allergisch sind.

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Azithromycin ist erforderlich, wenn

Sie unter einer schweren Leberfunktionsstörung leiden

bei Ihnen eine höhergradige Nierenfunktionsstörung bekannt ist

  • Sie gleichzeitig Mutterkornalkaloide einnehmen
  • Sie eine neurologische oder psychiatrische Erkrankung haben
  • Sie unter Herzrythmusstörrungen leiden
  • Sie eine angeborene oder erworbene QT-Verlängerung haben
  • Sie einen gestörten Elektrolythaushalt haben
  • einen klinisch relevanten Abfall der Herzfrequenz haben
  • eine Zweitinfektion mit einem anderen Krankheitserreger vorliegt

Wenn Sie Fragen haben, senden Sie uns einfach eine Nachricht über die Chatfunktion auf der Webseite oder per E-Mail an kontakt@dred.com. Wir freuen uns auch über Ihren Anruf unter der 0049 (0) 40 8740 8254. Unser Patientenservice von Montag bis Freitag zwischen 9:00 und 18:00 Uhr für Sie da.