AscoTop Nasal

Das Triptan AscoTop Nasal 5 mg gegen Migräne

(0)
alle Preise anzeigen Preise ab 37,53 €
Rezept anfordern
Sofort lieferbar Preise ab 37,53 € alle Preise anzeigen
DHL Kostenloser Standardversand in 1 bis 3 Tagen
UPS Expressversand am nächsten Werktag
CQC Sicher & reguliert Mehr erfahren
Sofort lieferbar
Erfahrene DrEd Ärzte stellen Ihr Rezept aus. Profile ansehen
Garantiert deutsche Originalmedikamente
DHL logo Kostenloser Standardversand in 1 bis 3 Tagen Bestellen Sie werktags vor 15h für Standardversand am gleichen Tag

Beschreibung

Das Nasenspray AscoTop Nasal 5 mg vom Hersteller AstraZeneca wird gegen mittelschwere bis schwere Migräneanfälle und zur Behandlung von Cluster-Kopfschmerzen eingesetzt. 1997 wurde der AscoTop Nasal Wirkstoff Zolmitriptan als Weiterentwicklung von Sumatriptan auf den Markt gebracht. AscoTop Nasal 5 gehört damit zu den Triptanen der zweiten Generation. Der Wirkstoff kann wegen seiner kleineren Moleküle die Blut-Hirn-Schranke besser überwinden als Triptane erster Generation und verteilt sich besser im Gewebe. Es wird in ein Nasenloch gesprüht und über die Schleimhaut im Nasen-Rachenraum aufgenommen. In der DrEd-Sprechstunde können Sie ein Folgerezept erhalten.


So funktioniert DrEd


1. Anfordern

Sie beantworten den kurzen medizinischen Onlinefragebogen und fordern das passende Medikament an

2. Diagnose

erfahrene DrEd Ärzte prüfen Ihre Angaben und stellen ggf. ein Rezept aus

3. Lieferung

Sie erhalten Ihr Medikament in 1-3 Werktagen direkt von einer Versandapotheke


Mehr erfahren +

Das Nasenspray AscoTop Nasal 5 mg vom Hersteller AstraZeneca wird gegen mittelschwere bis schwere Migräneanfälle und zur Behandlung von Cluster-Kopfschmerzen eingesetzt. 1997 wurde der AscoTop Nasal Wirkstoff Zolmitriptan als Weiterentwicklung von Sumatriptan auf den Markt gebracht. AscoTop Nasal 5 gehört damit zu den Triptanen der zweiten Generation. Der Wirkstoff kann wegen seiner kleineren Moleküle die Blut-Hirn-Schranke besser überwinden als Triptane erster Generation und verteilt sich besser im Gewebe. Es wird in ein Nasenloch gesprüht und über die Schleimhaut im Nasen-Rachenraum aufgenommen. In der DrEd-Sprechstunde können Sie ein Folgerezept erhalten.

DrEd ist ein Hausarzt ohne Wartezeit. Die Sprechstunde und die Ausstellung Ihres Rezepts finden online statt. Direkt im Anschluss an die Sprechstunde können Sie Ihr Medikament bestellen. Wir leiten das Rezept dann für Sie an eine Versandapotheke weiter, die Ihnen das Medikament versandkostenfrei zustellt.

Wie läuft eine Sprechstunde bei DrEd ab?

  1. Sie beantworten zunächst einen medizinischen Online-Fragebogen zu Ihren Beschwerden. Anschließend wählen Sie ein Medikament und bezahlen Ihre Behandlung bei DrEd.
  2. Ein Arzt bearbeitet Ihre Angaben und verschreibt Ihnen das Medikament, wenn es medizinisch erforderlich ist. Sie zahlen nur im Fall einer Rezeptausstellung. Sollten Sie nicht für eine Behandlung bei DrEd in Frage kommen, erstatten wir Ihnen die Behandlungsgebühr.
  3. Wir leiten das Rezept an eine Versandapotheke weiter. Das Medikament erhalten Sie in ein bis drei Werktagen. Die Verpackung ist neutral und lässt nicht auf den Inhalt des Pakets schließen.
  4. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, sich bei Nachfragen telefonisch oder mit der vertraulichen Nachrichtenfunktion in Ihrem DrEd Konto an die Ärzte von DrEd zu wenden.

DrEd behandelt nur die für eine Online-Behandlung in Frage kommenden Indikationen. Bei Fragen helfen Ihnen der Live-Chat oder unser Patientenservice, Telefon: 0049 / (0) 40 8740 8254.

Welche Bezahloptionen bietet DrEd?

In Zusammenarbeit mit unserem Zahlungsdienstleister Klarna bieten wir verschiedene Bezahloptionen an: Rechnung, SOFORT Überweisung, Später zahlen, Ratenkauf, Visa, MasterCard und Lastschrift.

Die Kosten für eine Sprechstunde betragen je nach Art der Behandlung 9 bis 29 Euro, bei aufwändigeren Diagnosen und Tests 29 bis 49 Euro. Hinzu kommen die Kosten für das Medikament, wenn ein Medikament verschrieben wurde.

Wer ist DrEd?

DrEd ist die führende Online-Arztpraxis in Deutschland und Europa mit Sitz in London. Die Praxis hat seit ihrer Gründung in 2011 mehr als eine Million Behandlungen durchgeführt.

DrEd erhielt die Zulassung zur Patientenversorgung durch die britische Care Quality Commission im Juli 2011. Alle bei DrEd tätigen Ärzte sind bei der britischen Ärztekammer, dem General Medical Council, registriert. Unsere deutschen Patienten werden ausschließlich von deutschen Ärzten mit Zulassung in England behandelt. Hier können Sie die Profile unserer Ärzte ansehen.

Wie stellt DrEd die medizinische Qualität der Behandlungen sicher?

Wie bei anderen Arztpraxen auch, folgen unsere Sprechstunden strikten klinischen Leitlinien. DrEd richtet sich nach den Vorgaben und Empfehlungen des Robert Koch Instituts und der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V., des National Institute for Health and Care Excellence (NICE) sowie des UpToDate® Evidence Based Clinical Decisions Support Service. Die Leitlinien basieren stets auf den aktuellsten nationalen und internationalen Empfehlungen.

Welche Vorteile bietet DrEd für Patienten?

  • Ärztlicher Rat und Behandlung ohne lange Wartezeiten (Durchschnittliche Wartezeit für deutsche GKV-Patienten 17 Tage, Quelle: TMS Health/Statista 2016).
  • Schnelle, unkomplizierte Ausstellung eines ärztlichen Rezepts bei entsprechender Diagnose sowie Zustellung des Medikaments über eine Versandapotheke innerhalb von 1 bis 3 Werktagen.
  • Ortsunabhängige und mobile Beratung ohne Anfahrtszeiten. Ob aus dem eigenen Wohnzimmer, aus dem Urlaub oder in der Mittagspause – die Sprechstunde richtet sich nach den Lebensgewohnheiten der Patienten.
  • Diskretion und individuelle Betreuung sind, anders als in überfüllten Wartezimmern, garantiert.
  • Ausschließliche Verschreibung von deutschen Originalmedikamenten.
  • Transparente Preisgestaltung für die Beratung und Behandlung und dadurch hohe Kostenkontrolle für Patienten.
  • Sensibler Umgang und garantierter Schutz personenbezogener Daten.
Alle Mengen und Preise
Medikament
PZN
AscoTop Nasal 5 mg
2 Stück
37,53 €
+ 19,00 € Rezeptgebühr
03107193
AscoTop Nasal 5 mg
6 Stück
90,63 €
+ 19,00 € Rezeptgebühr
03107201
Informationen über AscoTop Nasal

Was ist AscoTop Nasal 5mg?

AscoTop Nasal 5 mg ist ein Nasenspray, das gegen Migräne mit und ohne Aura sowie bei Cluster-Kopfschmerzen bei Erwachsenen und Jugendlichen ab dem 12. Lebensjahr eingesetzt wird. AscoTop enthält den Wirkstoff Zolmitriptan, der zu der Gruppe der Triptane gehört. Es ist als verschreibungspflichtiges Medikament nur gegen Vorlage eines ärztlichen Rezeptes in der Apotheke erhältlich. Zolmitriptan wird von dem Konzern AstraZeneca vermarktet und ist in Deutschland unter dem Handelsnamen AscoTop, in den USA, Österreich und der Schweiz als Zomig, in Frankreich unter Zomigoro und in Kanada als Zomigon erhältlich. Der AscoTop Nasal Wirkstoff wird in Sprühflaschen zum Einmalgebrauch angeboten und in ein Nasenloch gesprüht. Neben dem Nasenspray gibt es auch Filmtabletten und Schmelztabletten.

Wie wirkt AscoTop Nasal?

AscoTop Nasal 5 mg wirkt an drei Stellen gegen die typischen Migräne-Symptome, in dem es an sogenannten Serotonin-Rezeptoren ansetzt:

  1. AscoTop Nasal 5 mg verengt die Blutgefäße im Kopf, die im Zuge des Migräneanfalls erweitert sind
  2. Es verringert die mit der Migräne verbundene schmerzhafte Entzündung der Nervenfasern
  3. Und dämpft die Überaktivität der Nervenfasern im Gehirn

Wie schnell wirkt AscoTop Nasal?

Bei jedem zehnten Patienten tritt die Wirkung von AscoTop Nasal 5 mg schon innerhalb von von 15 Minuten nach der Anwendung ein. Bei sieben von zehn Patienten tritt die maximale Wirkung des Nasensprays schon innerhalb von zwei Stunden ein. Wenn der Migräneanfall trotz einmaliger Anwendung von AscoTop Nasal innerhalb von zwei Stunden nicht besser wird oder innerhalb von 24 Stunden wiederkehrt, kann ein weiterer Sprühstoß in ein Nasenloch angewendet werden. Innerhalb von 24 Stunden beträgt die maximale Tagesdosis 10 mg Zolmitriptan. Dies entspricht zwei Sprühstößen pro 24 Stunden. Der zweite Sprühstoß darf frühestens nach zwei Stunden angewendet werden.

Wie wird AscoTop Nasal 5 mg angewendet?

  1. Insbesondere bei einer Erkältung sollten Sie die Nase vor der Anwendung putzen.
  2. Nehmen Sie den Schutzdeckel vor Gebrauch des Nasensprays ab.
  3. Führen Sie Spitze des Sprays in das freie Nasenloch ein und halten Sie es zwischen zwei Fingern und Daumen.
  4. Halten Sie das andere Nasenloch zu, legen Sie den Kopf leicht in den Nacken, schließen Sie den Mund und drücken Sie den Stempel. Nun tritt der Wirkstoff mit einem Klick-Geräusch aus der Spitze des Nasensprays aus.
  5. Ziehen Sie das Nasenspray aus ihrer Nase hoch und behalten Sie den Kopf noch für einen Moment nach hinten geneigt. Danach können Sie gleichmäßig für zehn Sekunden durch den Mund atmen.

Jedes Nasenspray ist für den Einmalgebrauch gedacht und enthält deshalb nur eine Einzeldosis von 2,5mg bzw. 5 mg Zolmitriptan.

Wie wird AscoTop Nasal dosiert?

AscoTop Nasal wird als Einmaldosis in ein Nasenloch gesprüht. Die empfohlene Dosis von AscoTop Nasal beträgt 2,5 mg oder 5 mg. Wenn AscoTop Nasal 2,5 mg keine ausreichende Linderung der Migräne verschafft, kann auf das wirksamere AscoTop Nasal 5 mg umgestiegen werden. Kontrollierte Studien haben gezeigt, dass die Dosis 5 mg mehr Patienten hilft als 2,5 mg. Gleichzeitig wurden jedoch auch mehr Nebenwirkungen berichtet. Wichtig für eine ausreichende Wirksamkeit ist der möglichst frühe Einsatz des Nasensprays kurz nach Beginn des Migräneanfalls oder der Clusterkopfschmerzen.

Was ist in AscoTop Nasal enthalten?

Ein Sprühstoß AscoTop Nasal enhält 5 mg Zolmitriptan

Sonstige Bestandteile sind: Citronensäure H2O-frei, Natriummonohydrogenphosphat 2H2O oder Natriummonohydrogenphosphat 12H2O und gereinigtes Wasser.

Welche Nebenwirkungen gibt es unter der Einnahme von AscoTop Nasal?

Häufige Nebenwirkungen

Bei mehr als 1 von 100 Personen, die AscoTop Nasal 5 mg einnehmen, können folgende Nebenwirkungen auftreten:

  • Missempfindungen der Haut (Parästhesien) z.B. Kribbeln in Fingern oder Überempfindlichkeit der Haut bei Berührung
  • Schläfrigkeit und Schwindel
  • Unregelmäßiger Herzschlag
  • Hitzegefühl
  • Bauchschmerzen, Übelkeit und Erbrechen
  • Kopfschmerzen
  • Muskelschwäche (Myasthenie) oder Muskelschmerzen (Myalgien)
  • Schwächegefühl
  • Mundtrockenheit
  • Schweregefühl, Spannungsgefühl, Schmerzen oder Druckgefühl im Rachen, im Nacken, in Armen und Beinen oder der Brust
  • Schluckstörungen

Gelegentliche Nebenwirkungen

Bei weniger als 1 von 100 Personen, die AscoTop Nasal 5 mg einnehmen, können folgende Nebenwirkungen auftreten:

  • sehr schneller Herzschlag (Tachykardie)
  • leicht erhöhter Blutdruck (Hypertonie)
  • häufigeres Wasserlassen (Polyurie)

Seltene Nebenwirkungen

Bei weniger als 1 von 1.000 Personen, die AscoTop Nasal 5 mg einnehmen, können folgende Nebenwirkungen auftreten:

  • Allergien mit Blasenbildung (Nesselsucht), geschwollenes Gesicht, Mund, Lippen, Zunge und Rachen. Bei Anzeichen dieser oder ähnlicher Symptome sollte unbedingt einen Arzt aufgesucht werden.

Sehr seltene Nebenwirkungen

Bei weniger als 1 von 10.000 Personen, die AscoTop Nasal 5 mg einnehmen, können folgende Nebenwirkungen auftreten:

  • Angina pectoris (Schmerzen in der Brust), Herzinfarkt und Verengung der Herzkranzgefäße. Bein Anzeichen von Kurzatmigkeit oder Brustschmerzen wenden Sie sich unbedingt an einen Arzt.

2013 ist außerdem ein Fall von einer krampfartigen Verengung eines Blutgefäßes im Bein (peripherer arterieller Verschluss) unter der Anwendung von AscoTop Nasal in Kombination mit dem trizyklischen Antidepressivum Nortriptylin aufgetreten.

Welche Arzneimittel dürfen nicht zusammen mit AscoTop eingenommen werden?

Die gleichzeitige Anwendung von AscoTop Nasal und sogenannten MAO-A- und MAO-B-Hemmern, selektiven Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmern (SSRIs) gegen Depressionen, anderen Triptanen (z.B. Imigran), Ergotamin-haltigen Medikamenten (z.B. Dihydroergotamin oder Methysergid) kann zu schweren Nebenwirkungen führen und darf nur nach Absprache mit einem Arzt erfolgen. Auch die Einnahme von AscoTop Nasal zusammen mit Cimetidin zur Behandlung von Magengeschwüren, Antibiotika der Klasse Chinolone (z.B. Ciprofloxacin) und Johanniskraut Präparaten, kann zu Nebenwirkungen führen.

Wenn Sie Fragen haben, senden Sie uns einfach eine Nachricht über die Chatfunktion auf der Webseite oder per E-Mail an [email protected]. Gerne können Sie uns anrufen unter der 0049 (0) 40 8740 8254. Unser Patientenservice ist von Montag bis Freitag zwischen 9:00 und 18:00 Uhr für Sie da.