Hervorragend 9.5/10
Eine Schachtel Cialis 20mg mit 4 Filmtabletten, Preis 137,99 Euro

Das Medikament Cialis mit dem Wirkstoff Tadalafil ist in drei verschiedenen Dosierungen erhältlich: 5 mg, 10 mg und 20 mg. 

Nachfolgend die Apothekenpreise der in Deutschland erhältlichen Varianten von Cialis nach Dosierung und Packungsgröße:

5 mg 14 Filmtabletten 66,04 €
5 mg 28 Filmtabletten 124,86 €
5 mg 84 Filmtabletten 294,11 €
10 mg 4 Filmtabletten 90,81 €
10 mg 2x4 Filmtabletten 181,61 €
10 mg 3x4 Filmtabletten 272,42 €
20 mg 4 Filmtabletten 90,81 €
20 mg 8 Filmtabletten 170,79 €
20 mg 12 Filmtabletten 243,54 €

Bitte beachten Sie, dass es sich bei Cialis um ein verschreibungspflichtiges Medikament handelt. Sie können von Ihrem behandelnden Arzt vor Ort sowie von DrEd ein Rezept erhalten, wenn bei Ihnen ein Behandlungsbedarf mit Cialis besteht.

Rezept und Medikament gegen Erektionsstörungen
Schutzschild Deutsche Ärzte
Uhr Expressversand
Vorhängeschloss Sicher & diskret

Wie kommt der Preis für Cialis zustande?

Der Preis für ein verschreibungspflichtiges Medikament wie Cialis setzt sich aus dem Verkaufspreis des Pharmaunternehmens und den Zuschlägen der Apotheken zusammen. In Deutschland ist die Höhe der Zuschläge der Apotheken vorgeschrieben. Seit Januar 2012 beträgt der Zuschlag 3,15 % des Verkaufspreises je Packung, jedoch höchstens 37,80 €. Hinzu kommt ein Festzuschlag je Packung von 0,70 €. Diese Zuschläge gewährleisten, dass Arzneimittel von den Apotheken angeschafft, gelagert und verteilt werden. Diese festen Zuschläge sind auch dafür verantwortlich, dass verschreibungspflichtige Medikamente in allen Apotheken in Deutschland den gleichen Preis haben. Daher werden bei einem Preisvergleich von Cialis bei seriösen Versandapotheken keine Preisunterschiede erkenntlich sein. Günstiger angebotenes Cialis bekommt man über das Internet nur von nicht zugelassenen und nicht kontrollierten Händlern, die in den allermeisten Fällen nachgeahmtes Cialis anbieten, das billig im Ausland hergestellt wurde und bei Einnahme ein unabschätzbares Risiko birgt.

Welche Bedeutung hat der Patentschutz für den Preis von Cialis?

Hohe Preise für Medikamente sind hauptsächlich abhängig von dem Preis, der vom Pharmaunternehmen festgelegten wurde. Jedoch kann ein hoher Preis nur so lange aufrechterhalten werden, solange das Medikament neu ist und keine Konkurrenz besitzt. Denn der Preis wird wie überall hauptsächlich durch Angebot und Nachfrage bestimmt. Gibt es ein vergleichbares oder nahezu identisches Präparat zu einem günstigeren Preis (Generikum), kann das Pharmaunternehmen seine Medikamente nicht mehr zu den hohen Preisen verkaufen.

Aus diesem Grund werden neue Medikamente meist von den entwickelnden Pharmaunternehmen patentiert. Bei dem Patent handelt es sich um ein internationales gewerbliches Schutzrecht für eine Entdeckung. Es gibt dem Inhaber das Recht über die Nutzung seiner Erfindung zu verfügen. So kann das Unternehmen zum Beispiel die Nutzung für andere gegen eine Lizenzgebühr erlauben oder die Nutzung verbieten. Ein Patent wird für eine bestimmte Zeit, und zwar weltweit für 20 Jahre erteilt. In dieser Zeit ist das Medikament vor Nachahmung geschützt. Das Patent für Cialis läuft noch bis zum Jahr 2017. In den 20 Jahren, in denen das Patent besteht, kann die Pharmafirma ihr Medikament verkaufen und den Preis dafür selbst bestimmen, da es keine Konkurrenz gibt. Meist wird der Antrag auf das Patent jedoch bereits in der Entwicklungsphase gestellt, so dass bereits wertvolle Zeit vor der Veröffentlichung verloren geht. Diese Zeit, in der ihr Medikament patentiert ist, wird von den Pharmafirmen dazu genutzt die entstandenen unter Umständen sehr hohen Entwicklungskosten wiederzuerlangen. Jedes Medikament, das neu auf den Markt kommt, hat für das Pharmaunternehmen bereits hohe Kosten verursacht. Es entstehen Kosten bei der Entwicklung und Erfindung des Wirkstoffs. Daraufhin muss erprobt werden in welcher Form der Stoff am besten wirkt, beispielsweise ob er eher über eine Tablette aufgenommen werden kann oder in die Vene gespritzt werden muss. Zusätzlich wird untersucht, welche Zusatzstoffe und Hilfsstoffe die Aufnahme des Medikaments verbessern, so dass die Tablette im Verdauungstrakt die Wirkstoffe ideal freisetzt. Auch wird untersucht, ob bestimmte Zusatzstoffe die Freisetzung des Medikaments beschleunigen oder vielleicht sogar verlangsamen. Unter anderem werden so auch Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten und unerwünschte Nebenwirkungen erforscht.

Wurden aufwändige Studien durchgeführt, die den Preis von Cialis rechtfertigen?

Es wurden Untersuchungen im Rahmen von Studien durchgeführt um die Wirksamkeit und Verträglichkeit des Medikaments zu erproben. Im Fall von Cialis wurden verschiedene Studien durchgeführt, abhängig von der Art der Anwendung. Die Einnahme von Cialis bei Bedarf wurde in sechs Hauptstudien an 1.328 Patienten mit Erektionsstörungen untersucht. Ebenfalls wurden Untersuchungen zu Cialis bei der Einnahme einmal täglich von Cialis 5 mg gemacht, wobei insgesamt 853 Patienten untersucht wurden. Jede dieser Studien hat die Wirkung von Cialis mit der von einem Scheinmedikament (Placebo) verglichen. Auch wurde die Wirkung von Cialis bei dem Krankheitsbild einer gutartigen Prostatavergrößerung in vier Hauptstudien an 1.500 Patienten untersucht. Diese Studien gingen über zwölf bis 24 Wochen. Es war von großer Bedeutung, dass diese Studien durchgeführt sind, denn die Ergebnisse zeigen deutlich die Wirksamkeit von Cialis bei Erektionsstörungen sowohl bei Bedarf als auch bei der täglichen Einnahme von geringeren Dosen. Bedeutend war auch der längere Untersuchungszeitraum, da sich insbesondere im Fall der gutartigen Prostatavergrößerung deutliche Verbesserungen der Symptome nach zwölf Wochen zeigten. 

Bei jedem erfolgreich entwickelten Medikament kommt es bei der Entwicklung jedoch auch häufig zu Misserfolgen. Es entstehen bei der Entwicklung und Modifizierung viele unbrauchbare Medikamente, die nicht weiter verwendet werden können, da die Untersuchungen negative Ergebnisse gezeigt hatten. Dies veranschaulicht, dass vor der Zulassung von Medikamenten wie Cialis zahlreiche teure Studien notwendig sind, um die Wirksamkeit und Sicherheit zu erproben.

Das Pharma-Unternehmen Lily Pharma hat 2002 Cialis in der Europäischen Union auf den Markt bringen können.

Wer trägt die Kosten für Cialis?

Die Erstattungsfähigkeit von Cialis ist abhängig davon, zu welcher Behandlung es verordnet worden ist. Cialis hat die Zulassung zur Behandlung von Erektionsstörungen und der gutartigen Prostatavergrößerung. Grundsätzlich gilt, dass Cialis in der Anwendung bei Erektionsstörungen eine Selbstzahlungsleistung ist. Bei der zugelassenen Dosierung von 5 mg täglich zur Behandlung der gutartigen Prostatavergrößerung ist Cialis bei der Krankenversicherung erstattungsfähig.

Rezept und Medikament gegen Erektionsstörungen
Schutzschild Deutsche Ärzte
Uhr Expressversand
Vorhängeschloss Sicher & diskret

Quellen:

  • Fachinformation Cialis: www.lilly-pharma.de
  • Cialis Tadalafil; Zusammenfassung des EPAR für die Öffentlichkeit, www.ema.europa.eu
  • Bundesministerium für Gesundheit: Arzneimittel, Stand 10.06.2016, www.bmg.bund.de
  • Bundesministerium für Gesundheit: Um jeden Preis? Wie Arzneimittelpreise entstehen und wie man sie senken kann, Stand 18.03.2010, www.bmg.bund.de

Schnell & bequem

Unser Service hilft Ihnen, wertvolle Zeit zu sparen. Die Ärzte bei DrEd sind für Sie da, ohne Termin und Wartezeit.

Medikament wählen

Sie beantworten einen kurzen Fragebogen und wählen Ihr Medikament. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Behandlung am besten für Sie geeignet ist, können unsere Ärzte Ihnen eine Empfehlung machen.

Einer unserer Ärzte stellt Ihr Rezept aus

Einer unserer Ärzte prüft und verschreibt Ihr Medikament.

Kostenlose Lieferung direkt zu Ihnen

Wir kümmern uns für Sie um die Einlösung des Rezepts und Sie erhalten Ihr Medikament von einer Versandapotheke direkt zugeschickt. Eine neutrale und unauffällige Verpackung schützt Ihre Privatsphäre.

Alle Sprechstunden Schließen

Absolut vertraulich

Ihre Informationen sind bei uns sicher

Falls Sie Fragen haben oder mehr Informationen benötigen, können Sie uns gerne anrufen unter der 040 / 8740 8254 oder eine Nachricht an kontakt@dred.com schreiben.
Alle Sprechstunden Schließen

Kostenloser Versand

Alle Bestellungen vor 15 Uhr werden noch am selben Werktag verschickt.

Medikamentenlieferung

Voraussichtlicher Zeitpunkt der Lieferung Ihres Medikaments:

Voraussichtlicher Zeitpunkt der Lieferung Ihrer Antibabypille:

KOSTENLOS
Neutrale Verpackung

Sie erhalten Ihr Medikament in einer neutralen und unauffälligen Verpackung.

Alle Sprechstunden Schließen

1.500.000 Behandlungen

DrEd ist eine Arztpraxis, der Sie vertrauen können. Seit 2011 haben wir über 1.500.000 Behandlungen durchgeführt.

Alle Sprechstunden Schließen