Hervorragend 9.5/10
Eine Frau, die ihre Kopfschmerzen mit Dolormin Migräne behandelt

Viele Menschen leiden regelmäßig an Migräneanfällen und fragen sich, welche Tabletten am besten gegen die Migräne-Kopfschmerzen helfen. Bei leichten bis mittelschweren Migräneanfällen werden meist die verschreibungsfreien Schmerzmittel (Analgetika) Acetylsalicylsäure (z.B. Aspirin), Paracetamol oder Ibuprofen eingenommen. Diese können in der Apotheke ohne ein ärztliches Rezept gekauft werden. Bei schwerer Migräne muss auf die wirksameren, teilweise verschreibungspflichtigen Triptane zurückgegriffen werden.

Ibuprofen ist in der Kombination mit der Aminosäure Lysin unter dem Handelsnamen Dolormin Migräne als Filmtablette oder Granulat erhältlich. Dolormin Migräne wirkt durch Kombination aus Schmerzmittel und Aminosäure schneller als Ibuprofen alleine gegen Migräne-Kopfschmerzen und die Begleitsymptome wie Licht- und Lärmempfindlichkeit sowie Übelkeit.

✓ Erfahrene deutsche Ärzte
✓ Ohne Termin
✓ Vertraulich

Welche Wirkstoffe sind in Dolormin Migräne enthalten?

Dolormin Migräne enthält die beiden Wirkstoffe Ibuprofen und Lysin.

Das in Dolormin Migräne enthaltene Ibuprofen gehört zu den entzündungshemmenden Substanzen, die anfangs zur Behandlung von Rheuma entwickelt wurden. Damit gehört Ibuprofen zu den nichtsteroidalen Antirheumatika (NSAR). Mittlerweile ist Ibuprofen eins der beliebtesten Mittel bei leichten und mittelschweren Migräneattacken und Kopfschmerz vom Spannungstyp. Durch Ibuprofen wirkt Dolormin nicht nur gegen die Kopfschmerzen, sondern auch fiebersenkend und entzündungshemmend. Die entzündungshemmende Wirkung von Dolormin ist bei Migräne ebenfalls wichtig. Bei Migräne kommt es zu einer starken Erweiterung der Blutgefäße in der Hirnhaut, die sehr sensibel ist. Diese Erweiterung ist mit einer lokalen Entzündungsreaktion verbunden, bei der Stoffe ausgeschüttet werden, welche die Schmerzempfindlichkeit erhöhen. Die entzündungshemmende Wirkung von Dolormin Migräne ist folglich wichtig, um die Schmerzempfindlichkeit bei einer Migräneattacke herabzusetzen. Paracetamol beispielsweise fehlt die entzündungshemmende Wirkung zu großen Teilen und darf auch nicht bei Leber- oder Nierenfunktionsstörungen eingesetzt werden.

Wie auch die Aminosäure Arginin, die zur Blutdrucksenkung eingesetzt wird, ist auch Lysin eine Aminosäure. Lysin gehört zu den essentiellen Aminosäuren. Das heißt der Körper benötigt Lysin zum Aufbau von Proteinen, kann es aber nicht selbst herstellen. Somit muss Lysin mit der Nahrung zugeführt werden. In der Medizin wird Lysin unter anderem dazu verwendet, die Wirkung von Schmerzmitteln zu beschleunigen. So wird Lysin als Lysin-Salz beispielsweise mit Acetylsalicylsäure (ASS) und Ibuprofen kombiniert, damit das Schmerzmittel schneller am Enstehungsort des Schmerzes wirken kann. Schon 1989 haben Pharmakologen von der Universität Erlangen-Nürnberg die Beschleunigung der schmerzlindernden Wirkung durch Lysin beschrieben. Im Jahr 1992 wurde dann mit Dolormin zum ersten Mal ein Kombinationspräparat angeboten, dass Lysin mit Ibuprofen wegen der schnelleren Wirkung gegen Kopfschmerzen kombiniert.

Wie unterscheidet sich Dolormin von Aspirin?

Der Dolormin-Wirkstoff Ibuprofen ist mit dem Aspirin-Wirkstoff Acetylsalicylsäure (ASS) vergleichbar. Dolormin ist jedoch in Bezug auf Magen-Darm-Reizungen günstiger. Die Wirksamkeit bei der Behandlung von Migräneanfällen ist jedoch bei Aspirin besser erforscht als bei Dolormin. Anders als Aspirin kann Dolormin schon bei Kindern ab sechs Monaten eingesetzt werden. Dolormin Migräne wird wegen der hohen Ibuprofen-Dosierung und Wirkstärke jedoch erst für Kinder über 20 kg empfohlen, was etwa einem Alter von 6 Jahren entspricht.

Wie wird Dolormin bei Kindern und Jugendlichen bei Migräne eingesetzt?

Beginnt ein Migräneanfall, kann ein Mittel gegen Übelkeit eingenommen werden (z.B. Domperidon). Bei Kindern unter 12 Jahren wird vor allem Ibuprofen empfohlen, der Wirkstoff in Dolormin Migräne. Die übliche Dolormin-Dosis ist hierbei bei Kindern und Jugendlichen über 12 Jahren und Erwachsenen eine Filmtablette Dolormin Migräne, das entspricht 400 mg Ibuprofen. Bei Kindern unter 12 Jahren wird eine halbe Filmtablette gegeben, was 200 mg Ibuprofen entspricht. Hierbei unterscheidet sich die maximale Tagesdosis je nach Alter. Treten bei Schulkindern die Migräneanfälle auch im Schulunterricht auf, kann es helfen, den Lehrer schriftlich zu informieren, wie er sich bei einem Migräneanfall verhalten soll. Ab 12 Jahren kann nach Absprache mit einem Facharzt bei starken Migräneanfällen Dolormin Migräne durch stärker wirksame Triptane ersetzt werden. Triptane sind Mittel der ersten Wahl bei der Behandlung starker Migräne. Hierbei hat sich z.B. der Wirkstoff Sumatriptan bewährt, der im Nasenspray Imigran Nasal 10 mg enthalten ist.

In folgender Tabelle ist eine Übersicht über die Dosierung von Dolormin Migräne in der entsprechenden Altersgruppe zu finden. Zwischen den Einzeldosen muss immer eine Einnahmepause von 6 Stunden liegen. Anderenfalls kommt es zu einer gefährlichen Überdosierung mit starken Nebenwirkungen.

AlterEinzeldosis Ibuprofenmax. Tagesdosis Ibuprofen
bis 6 Jahre keine Dolormin-Gabe keine Dolormin Migräne-Gabe
6 bis 9 Jahre 0,5 Tabletten (200mg) 1,5 Tabletten (600mg)
10 bis 12 Jahre 0,5 Tabletten (200mg) 2 Tabletten (800mg)
13 bis 14 Jahre 1 Tablette (400mg) 2 Tabletten (800mg)
ab 15 Jahren 1 Tablette (400mg) 3 Tabletten (1200mg)

Kann Dolormin Migräne während der Schwangerschaft eingesetzt werden?

Ähnlich wie bei der Einnahme der Pille kann es auch während der Schwangerschaft häufiger zu Migräne kommen. Hierfür sind vermutlich Schwankungen im Hormonhaushalt verantwortlich. Nach Absprache mit einem Arzt kann Dolormin Migräne in den ersten sechs Schwangerschaftsmonaten eingesetzt werden. Im letzten Drittel der Schwangerschaft darf es nicht eingenommen werden, da der Wirkstoff Ibuprofen im letzten Trimenon ein erhöhtes Risiko für Mutter und Kind darstellt.  

Darf Dolormin Migräne in der Stillzeit eingesetzt werden?

Ja, anders als die Migränemittel aus der Gruppe der Triptane (z.B. Maxalt) darf Dolormin Migräne kurze Zeit während des Stillens eingesetzt werden. Der Wirkstoff Ibuprofen ist in der Stillzeit das Schmerzmittel der Wahl, da er bei kurzer Einnahmedauer nur in geringen Mengen in die Muttermilch übergeht. Bei einem längeren hochdosierten Einsatz von Dolormin Migräne sollte ein frühzeitiges Abstillen angestrebt werden. Triptane gehen leichter in die Muttermilch über und sind deshalb in der Stillzeit ungünstiger, da lange Pausen zwischen Einnahme und Stillen liegen müssen.

Welche Stoffe sind in Dolormin Migräne enthalten?

Eine Dolormin Migräne Filmtablette enthält:

  • Ibuprofen 400 mg (entspr. 684 mg Ibuprofen, DL-Lysinsalz)
  • Povidon
  • mikrokristalline Cellulose
  • Magnesiumstearat (pflanzl.)
  • Hypromellose
  • Hyprolose
  • Titandioxid (E 171)

Ein 2,48g-Päckchen Dolormin Migräne schnell lösliches Brausegranulat enthält:

  • Ibuprofen 200 mg (entspr. 342 mg Ibuprofen, DL-Lysinsalz)
  • Kaliumcarbonat
  • Natriumcarbonat
  • Citronensäure
  • Macrogol 6000
  • Aspartam
  • Orangenaroma

✓ Erfahrene deutsche Ärzte
✓ Ohne Termin
✓ Vertraulich

Quellen:

  • McNeil GmbH. Dolormin Migräne Packungsbeilage. Deutsch. Online: www.dolormin.de
  • Moore, R. A., Derry, S., Straube, S., Ireson-Paine, J., & Wiffen, P. J. (2014). Faster, higher, stronger? Evidence for formulation and efficacy for ibuprofen in acute pain. PAIN®, 155(1), 14-21. Quelle: www.sciencedirect.com
  • Martin, W., Koselowske, G., Töberich, H., Kerkmann, T. H., Mangold, B., & Augustin, J. (1990). Pharmacokinetics and absolute bioavailability of ibuprofen after oral administration of ibuprofen lysine in man. Biopharmaceutics & drug disposition, 11(3), 265-278. Online: onlinelibrary.wiley.com
  • Geisslinger, G. K. H. B. K., Dietzel, K., Bezler, H., Nuernberg, B., & Brune, K. (1989). Therapeutically relevant differences in the pharmacokinetical and pharmaceutical behavior of ibuprofen lysinate as compared to ibuprofen acid. International journal of clinical pharmacology, therapy, and toxicology, 27(7), 324-328. Online: www.ncbi.nlm.nih.gov
DrEd Wissen
Empfehle diesen Artikel

Schnell & bequem

Unser Service hilft Ihnen, wertvolle Zeit zu sparen. Die Ärzte bei DrEd sind für Sie da, ohne Termin und Wartezeit.

Medikament wählen

Sie beantworten einen kurzen Fragebogen und wählen Ihr Medikament. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Behandlung am besten für Sie geeignet ist, können unsere Ärzte Ihnen eine Empfehlung machen.

Einer unserer Ärzte stellt Ihr Rezept aus

Einer unserer Ärzte prüft und verschreibt Ihr Medikament.

Kostenlose Lieferung direkt zu Ihnen

Wir kümmern uns für Sie um die Einlösung des Rezepts und Sie erhalten Ihr Medikament von einer Versandapotheke direkt zugeschickt. Eine neutrale und unauffällige Verpackung schützt Ihre Privatsphäre.

Alle Sprechstunden Schließen

Absolut vertraulich

Ihre Informationen sind bei uns sicher

Falls Sie Fragen haben oder mehr Informationen benötigen, können Sie uns gerne anrufen unter der 040 / 8740 8254 oder eine Nachricht an [email protected] schreiben.
Alle Sprechstunden Schließen

Kostenloser Versand

Alle Bestellungen vor 15 Uhr werden noch am selben Werktag verschickt.

Standardversand

Lieferung in 1 bis 3 Werktagen

KOSTENLOS
Expressversand

Lieferung am nächsten Werktag

10,00 €
Neutrale Verpackung

Sie erhalten Ihr Medikament in einer neutralen und unauffälligen Verpackung.

Alle Sprechstunden Schließen

1.500.000 Behandlungen

DrEd ist eine Arztpraxis, der Sie vertrauen können. Seit 2011 haben wir über 1.500.000 Behandlungen durchgeführt.

Alle Sprechstunden Schließen