Hervorragend 9.5/10

Kombinationsmethode

Die Kombinationsmethode mit zwei enthaltenen Hormonen wurde nach diesem Prinzip auch schon in den ersten Pillen angewendet. Kombinationspillen enthalten eine Kombination zweier Hormone. Das sind zum einen ein Östrogen, meist Ethinylestradiol, und ein Gestagen. 

Rezept für die Pille
ab 9,00 €
Mehr erfahren
MONA HEXAL
ab 28,50 €
Mehr erfahren

Was zeichnet die Kombinationspillen aus?

Das Östrogen ist eines der wichtigsten weiblichen Sexualhormone. Es wird natürlicherweise zum größten Teil in den Eierstöcken produziert. Das Östrogen hat allerdings nicht nur eine Funktion als Sexualhormon, sondern wirkt auch auf weitere Organe, zum Beispiel hat es einen Einfluss auf die Knochendichte, die Blutzusammensetzung sowie auf Haut und Haare.

Gestagene stellen eine große Gruppe von Sexualhormonen dar. Sie besitzen alle eine chemisch ähnliche Struktur mit jeweils kleineren Unterschieden, die die unterschiedlichen Wirkungen der einzelnen Gestagene bedingen. Das wichtigste natürlich vorkommende Gestagen ist das Progesteron, das auch Gelbkörperhormon genannt wird. Gestagene sind während des Menstruationszyklus für die Einnistung der Eizelle und später für die Aufrechterhaltung der Schwangerschaft wichtig.

Beide Hormone werden über komplexe Regelkreisläufe reguliert. Das macht man sich bei der Wirkung der Kombinationspillen zunutze.

Wie wirken Kombinationspillen?

Kombinationspillen wirken über mehrere Methoden schwangerschaftsverhütend. Sie greifen in die natürlichen Mechanismen des Menstruationszyklus ein, da die körpereigenen Hormone von den in der Pille zugeführten Hormonen ergänzt werden. So wird der Zyklus gezielt reguliert.

Zum einen bewirken die Hormone die Hemmung des Eisprungs, da die erhöhte Konzentration im Blut vom Gehirn wahrgenommen wird und über einen Rückkoppelungsmechanismus der Eisprung unterdrückt wird. Zudem wird die Gebärmutterschleimhaut deutlich weniger aufgebaut, wodurch die Eizelle sich selbst bei einer erfolgreichen Befruchtung nur selten einnisten kann.

Außerdem verdickt sich am Eingang zum Gebärmutterhals der Schleim, so dass den Spermien das Eindringen erschwert wird.

So kann über mehrere Mechanismen eine Schwangerschaft sehr sicher verhindert werden. Kombinationspillen gehören damit zu den sichersten Verhütungsmethoden, ihr Pearl Index liegt bei nur 0,1 bis 0,9. Es wird also weniger als eine von 100 Frauen, die die Pille ein Jahr lang einnehmen, trotzdem schwanger.

Gibt es unterschiedliche Arten von Kombinationspillen?

Die neueren Kombinationspräparate enthalten weniger Östrogen als früher: Die ursprüngliche Dosis von 0,05 mg Ethinylestradiol in den klassischen Kombinationspillen wurde wegen der besseren Verträglichkeit auf 0,02 bis maximal 0,035 mg pro Pille verringert. Solche speziellen Kombinationspillen werden Mikropillen genannt und heutzutage am häufigsten eingesetzt.

Die Mikropillen werden weiter unterteilt in unterschiedliche Generationen. Diese werden nach dem Entwicklungszeitpunkt des enthaltenen Gestagens unterteilt. Die erste Generation der Pillen wird heutzutage kaum noch verwendet, zu ihr gehören nur Pillen mit dem Gestagen Norethisteron.

Die zweite Generation ist besonders bekannt für das Gestagen Levonorgestrel, das auch heute noch sehr häufig eingesetzt wird. In die Gruppe der dritten und vierten Generation gehören sehr viele neue Gestagene. Diese werden am häufigsten verschrieben und sind vor allem bei jüngeren Frauen sehr beliebt. Viele von ihnen wirken nämlich anti-androgen und können positive Nebeneffekte zum Beispiel auf das Hautbild haben.

Wie werden Kombinationspillen eingenommen?

Es gibt bei der Kombinationsmethode unterschiedliche Blister, die sich nur in der Anwendung unterscheiden. Allen ist gemeinsam, dass sie stets Einphasenpräparate enthalten, das heißt, alle Pillen enthalten jeden Tag die gleiche Hormondosis. In der Regel werden die Pillen 21 Tage lang eingenommen, daraufhin folgt eine Pause von sieben Tagen.

Manche Einnahmevarianten zeichnen sich durch eine kürzere Pause aus, ein Blister enthält dementsprechend mehr Pillen. Dies ist jedoch aus medizinischer Sicht nicht sinnvoll und solche Pillen werden zunehmend seltener verkauft. Für vergesslichere Patientinnen gibt es außerdem Blister mit 28 Pillen, von denen die letzten sieben Placebo-Tabletten ohne Wirkstoffe sind. Dadurch sinkt die Wahrscheinlichkeit, die Wiedereinnahme nach der Pause zu vergessen.

In der Pause kommt es normalerweise zu einer Abbruchblutung. Diese wurde eingeführt, um den Frauen das Gefühl eines natürlichen Zyklus zu vermitteln und die Akzeptanz zu erhöhen. Mittlerweile ist die Menstruation jedoch vielen Frauen lästig oder kommt immer wieder zu ungelegenen Zeitpunkten. In diesem Fall ist es mit den Mikropillen möglich, die Menstruation zu verschieben. Auch ein Langzeitzyklus, in dem die Pille durchgängig eingenommen wird, ist nach Absprache mit einem Arzt möglich.

Schnell & bequem

Unser Service hilft Ihnen, wertvolle Zeit zu sparen. Die Ärzte bei DrEd sind für Sie da, ohne Termin und Wartezeit.

Medikament wählen

Sie beantworten einen kurzen Fragebogen und wählen Ihr Medikament. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Behandlung am besten für Sie geeignet ist, können unsere Ärzte Ihnen eine Empfehlung machen.

Einer unserer Ärzte stellt Ihr Rezept aus

Einer unserer Ärzte prüft und verschreibt Ihr Medikament.

Kostenlose Lieferung direkt zu Ihnen

Wir kümmern uns für Sie um die Einlösung des Rezepts und Sie erhalten Ihr Medikament von einer Versandapotheke direkt zugeschickt. Eine neutrale und unauffällige Verpackung schützt Ihre Privatsphäre.

Alle Sprechstunden Schließen

Absolut vertraulich

Ihre Informationen sind bei uns sicher

Falls Sie Fragen haben oder mehr Informationen benötigen, können Sie uns gerne anrufen unter der 040 / 8740 8254 oder eine Nachricht an [email protected] schreiben.
Alle Sprechstunden Schließen

Kostenloser Versand

Alle Bestellungen vor 15 Uhr werden noch am selben Werktag verschickt.

Standardversand

Lieferung in 1 bis 3 Werktagen

KOSTENLOS
Expressversand

Lieferung am nächsten Werktag

10,00 €
Neutrale Verpackung

Sie erhalten Ihr Medikament in einer neutralen und unauffälligen Verpackung.

Alle Sprechstunden Schließen

1.500.000 Behandlungen

DrEd ist eine Arztpraxis, der Sie vertrauen können. Seit 2011 haben wir über 1.500.000 Behandlungen durchgeführt.

Alle Sprechstunden Schließen