Hervorragend 9.5/10

Östriol

  • Östriol ist ein weibliches Sexualhormon, das im Normalzustand bei Frauen nur in geringen Mengen produziert wird.

  • Erst während einer Schwangerschaft erhöht sich die Produktion durch die Plazenta um das 1000-fache.

  • Östriol gibt während einer Schwangerschaft Aufschluß über den Versorgungszustand des Fetus im Mutterleib.

Minisiston
ab 26,10 €
Ansehen
Rezept für die Pille
ab 9,00 €
Mehr erfahren
Aristelle
ab 19,35 €
Ansehen
Leios
ab 33,30 €
Ansehen

Östriol ist ein Sexualhormon, das eine östrogene Wirkung besitzt. Es bindet wie auch das Hormon Östradiol an den Östrogen-Rezeptor. Im Gegensatz zum Östradiol wirkt es jedoch etwa 80-mal schwächer. Im menschlichen Körper wird Östriol nur während der Schwangerschaft in größeren Mengen von der Plazenta produziert. Wohingegen die Menge an Östradiol in dieser Zeit um das etwa 100-fache ansteigt, findet sich bei Östriol ein 1000-facher Anstieg der Produktion.

Bei nichtschwangeren Frauen unterscheiden sich die Östriol-Werte nicht wesentlich von denen eines Mannes. Hier wird es vor allem als Abbauprodukt von anderen Östrogenen in geringen Mengen im Fettgewebe gebildet. Auch in den Wechseljahren der Frau verändert sich die Östriol-Konzentration im Blut kaum.

Wie wird Östriol in der Medizin eingesetzt?

Östriol bietet durch die östrogene Wirkung den Vorteil, dass es Wechseljahresbeschwerden ausgleichen kann. Es kann daher im Rahmen einer sogenannten Hormon-Ersatztherapie in Tablettenform angewendet werden. Da es in den Wechseljahren durch die abfallenden Östrogenspiegel auch häufiger zu Störungen im Scheidenbereich kommen kann, eignet sich Östriol in der Anwendung als Vaginalzäpfchen oder -creme besonders bei Scheidentrockenheit, bei Entzündungen oder Pilzinfektionen der Scheide, im Rahmen einer Vorbereitung für gynäkologische Eingriffe, bei Harnwegsinfekten oder bei einem allgemeinen Gewebeschwund.

Östriol fördert den Aufbau der Scheidenschleimhaut. Die vaginalen Zellen werden zur Teilung angeregt und reifen schneller aus. Dadurch entwickelt die Schleimhaut mehr Zellschichten und wird so dicker und widerstandsfähiger. Auch die Durchblutung des Gewebes wird durch Östriol verbessert. Hierzu bedarf es einer regelmäßigen Anwendung von mindestens 10 Tagen. Östriol hat auch einen günstigen Einfluss auf die Scheidenflora und die Ansiedlung erwünschter Bakterien. Cremes oder Zäpfchen mit Östriol können daher auch im Jugendalter zum Aufbau von Schleimhaut und Flora angewendet werden.

Da Östriol nur relativ kurz an den Östrogen-Rezeptor bindet (1 - 4 Stunden), ist bei der Anwendung in der Scheide nicht zu erwarten, dass ein Krebswachstum in der Gebärmutterschleimhaut oder im Brustgewebe angeregt wird, wie dies für Östradiol bekannt ist.

Im Gegensatz zum Östradiol hat Östriol, das vaginal in einer üblichen Dosierung angewendet wird, keinen Einfluss auf den Stoffwechsel. Es schützt also nicht vor Osteoporose, hat dafür aber auch nicht die Nebenwirkung, Blutgerinnsel zu fördern.

In einer Studie wurde gezeigt, dass Östriol bei schwangeren Frauen mit multipler Sklerose die Symptome ihrer Erkrankung reduzieren kann.

Welche weiteren Vorteile bietet Östriol?

Neben den genannten therapeutischen Funktionen kann Östriol im Blut im Rahmen der Schwangerschaftsdiagnostik bestimmt werden. Zum einen wird im sogenannten Triple-Test im zweiten Trimester das individuelle Risiko, ein Kind mit Down-Syndrom zu bekommen, ermittelt. Dazu werden neben Östriol auch noch die Blutwerte AFP und HCG bestimmt.

Zum anderen war noch vor einiger Zeit die Bestimmung des Östriols eine gängige Methode, um Schwierigkeiten bei der Versorgung des Fetus im Mutterleib auszuschließen. Eine Verminderung des Östriol-Werts im Blut kann auftreten, wenn eine Störung des Mutterkuchens, ein Wachstumsrückstand, Erkrankungen des ungeborenen Kindes oder der Mutter (wie z.B. Diabetes oder Bluthochdruck) vorliegen, wenn die Mutter bestimmte Medikamente (z.B. Cortison) einnimmt oder raucht. Heutzutage wird jedoch auf CTG und Ultraschall zurückgegriffen, um Versorgungsstörungen frühzeitig entdecken zu können. Der Östriol-Test zur Überprüfung der Funktion des Mutterkuchens wird nur für Privatpatienten oder als IGeL-Leistung angeboten.

Schnell & bequem

Unser Service hilft Ihnen, wertvolle Zeit zu sparen. Die Ärzte bei DrEd sind für Sie da, ohne Termin und Wartezeit.

Medikament wählen

Sie beantworten einen kurzen Fragebogen und wählen Ihr Medikament. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Behandlung am besten für Sie geeignet ist, können unsere Ärzte Ihnen eine Empfehlung machen.

Einer unserer Ärzte stellt Ihr Rezept aus

Einer unserer Ärzte prüft und verschreibt Ihr Medikament.

Kostenlose Lieferung direkt zu Ihnen

Wir kümmern uns für Sie um die Einlösung des Rezepts und Sie erhalten Ihr Medikament von einer Versandapotheke direkt zugeschickt. Eine neutrale und unauffällige Verpackung schützt Ihre Privatsphäre.

Alle Sprechstunden Schließen

Absolut vertraulich

Ihre Informationen sind bei uns sicher

Falls Sie Fragen haben oder mehr Informationen benötigen, können Sie uns gerne anrufen unter der 040 / 8740 8254 oder eine Nachricht an [email protected] schreiben.
Alle Sprechstunden Schließen

Kostenloser Versand

Alle Bestellungen vor 15 Uhr werden noch am selben Werktag verschickt.

Standardversand

Lieferung in 1 bis 3 Werktagen

KOSTENLOS
Expressversand

Lieferung am nächsten Werktag

10,00 €
Neutrale Verpackung

Sie erhalten Ihr Medikament in einer neutralen und unauffälligen Verpackung.

Alle Sprechstunden Schließen

1.500.000 Behandlungen

DrEd ist eine Arztpraxis, der Sie vertrauen können. Seit 2011 haben wir über 1.500.000 Behandlungen durchgeführt.

Alle Sprechstunden Schließen