Hervorragend 9.5/10
Gynäkologin berät Patientin über Portioklappe

Viele Frauen möchten oder können nicht hormonell verhüten. Deshalb gibt es mittlerweile viele Alternativen zur Pille, Vaginalring und dem Hormonpflaster. Neben dem Diaphragma stellt die Portiokappe eine mechanische Art der Verhütung dar.

Ihr Wirkprinzip ist eine Verhinderung des Eindringens der Spermien in die Gebärmutter. Zusätzlich werden vor dem Geschlechtsverkehr Spermizide in die Scheide eingeführt, die die Spermien abtöten sollen.

Vorteile der Portiokappe sind vor allem die Natürlichkeit des Zyklus, da keine Hormone eingenommen werden. Außerdem ist das Einsetzen der Portiokappe nur einmal zu Beginn der blutungsfreien Zeit nötig. Dabei kommt es selten zu Nebenwirkungen wie Reizungen, die durch die Anwendung von Spermiziden begünstigt werden können. Die Verhütungssicherheit der Portiokappe ist allerdings geringer als die der Pille, anderer hormoneller Verhütungsmittel oder auch von Kondomen.

Rezept und Medikament zur Verhütung

Was ist die Portiokappe und wie wird sie angewendet?

Die Portiokappe ist ein Verhütungsmittel zur kombiniert mechanischen Verhütung. Eine Portiokappe besteht aus elastischem Plastik und hat etwa die Form einer Halbkugel mit umgestülptem Rand.

Die Portiokappe wird vom Arzt oder nach ausführlicher Anleitung und Übung mit dem Frauenarzt auch von der Frau selbst eingesetzt. Die Bezeichnung Portiokappe beschreibt den Sitz der Kappe direkt auf der Portio, also dem Anteil des Gebärmutterhalses, der bis in die Scheide hineinragt. Die Portiokappe wird in die Scheide eingeführt und auf den Eingang zum Gebärmutterhals platziert. So wird die Gebärmutter nach außen verschlossen, was den Spermien das Eindringen in die Gebärmutter erschwert.

Wie lange kann die Portiokappe in der Scheide verbleiben?

Die Portiokappe wird nach dem Ende der Monatsblutung eingesetzt. Sie kann während der blutungsfreien Zeit in der Scheide verbleiben und wird erst kurz vor dem Einsetzen der nächsten Blutung entfernt. Eine wichtige Voraussetzung für die Anwendung der Portiokappe ist deshalb natürlich die genaue Kenntnis des Zyklus. Bei Zyklusunregelmäßigkeiten und Zwischenblutungen sollte die Portiokappe umgehend entfernt werden.

Müssen trotz der Portiokappe zusätzlich Spermizide verwendet werden?

Die Anwendung von Spermiziden zusätzlich zur Portiokappe wird in der Regel empfohlen. Zu der mechanischen Verhütung kommt dabei nämlich noch eine chemische Komponente zur Erhöhung der kontrazeptiven Sicherheit. Spermizide machen die Spermien bewegungsunfähig. Dadurch sinkt die Wahrscheinlichkeit, dass Spermien die Portiokappe umgehen und die Gebärmutter erreichen.

Allerdings können durch die Anwendung von Spermiziden Reizungen der Scheide begünstigt werden. Deshalb muss individuell entschieden werden, ob das Auftragen von Spermiziden zur Erhöhung der Sicherheit geeignet ist.

Wie sicher ist die Portiokappe?

Die Sicherheit aller Verhütungsmittel wird standardisiert mit dem Pearl Index angegeben. Er beschreibt, wie viele von 100 Frauen pro Jahr trotz Anwendung des untersuchten Verhütungsmittels schwanger werden. Je höher also die Zahl des Pearl Index, desto geringer ist die Sicherheit der Verhütungsmethode.

Für die Portiokappe wird ein Pearl Index von etwa sechs angegeben. Sie gehört damit nicht zu den sichersten Verhütungsmethoden, ist aber auf der anderen Seite wesentlich sicherer als Methoden zur natürlichen Verhütung. Die Sicherheit der Portiokappe kann durch die Anwendung von Spermiziden deutlich erhöht werden. Deshalb wird Frauen zusätzlich zur Portiokappe das Auftragen von Spermiziden vor jedem Geschlechtsverkehr empfohlen.

Schützt eine Portiokappe vor sexuell übertragbaren Infektionen?

Die Portiokappe schützt nicht vor sexuell übertragbaren Infektionen wie zum Beispiel der Gonorrhö oder Chlamydien. Das kann nur die Anwendung von Kondomen gewährleisten. Erreger der sexuell übertragbaren Krankheiten gelangen mit dem Sperma in die Scheide der Frau und übertragen so die Erkrankung. Bei der Verhütung mit einer Portiokappe gelangen die Spermien zwar nicht in die Gebärmutter, können aber die Infektion bei Kontakt mit der Vaginalschleimhaut bereits übertragen.

Was unterscheidet die Portiokappe vom Diaphragma?

Sowohl die Portiokappe als auch das Diaphragma sind mechanische Verhütungsmethoden. Sie werden beide von der Frau vor den Eingang zur Gebärmutter eingesetzt, wobei das Diaphragma die Scheide und den Gebärmutterhals wie eine dünne, elastische Schutzfolie verschließt.

Die Portiokappe verbleibt während des gesamten blutungsfreien Intervalls in der Scheide, während das Diaphragma nur bei Bedarf eingesetzt und wieder entfernt werden sollte. Im Unterschied zum Diaphragma sollte die Portiokappe deshalb nur von Frauen verwendet werden, die einen regelmäßigen Zyklus ohne Zwischenblutungen haben.

Bei zusätzlicher Anwendung von Spermiziden ist der Pearl Index der beiden Verhütungsmethoden vergleichbar. Die Kombination von mechanischer und chemischer Kontrazeption wird Frauen empfohlen, die Spermizide gut vertragen und nicht hormonell verhüten wollen. Dazu wird das Einführen der Kappe oder des Diaphragmas mit dem Arzt erlernt und kann anschließend selbstständig erfolgen.

Welche Nachteile und Nebenwirkungen hat die Portiokappe?

Der größte Nachteil der Portiokappe ist die relativ geringe kontrazeptive Sicherheit. Auch das zusätzliche Auftragen von Spermiziden empfinden viele Frauen als unpraktisch. Sowohl durch die Kappe selbst als auch durch die Inhaltsstoffe der Spermizide kann es zu lokalen Reizungen in der Scheide kommen.

Die Anwendung der Portiokappe in Kombination mit Spermiziden muss deshalb ausprobiert und gegebenenfalls abgebrochen werden. Etwa der Hälfte der Frauen gelingt das selbstständige Einsetzen der Portiokappe nicht. In solchen Fällen muss jedes Mal der behandelnde Gynäkologe aufgesucht werden, um die Portiokappe in der Scheide zu platzieren. Das stellt einen nicht unerheblichen Zeitaufwand dar und ist ein entscheidender Nachteil der Portiokappe.

Andererseits hat die Portiokappe im Gegensatz zu vielen hormonellen Verhütungsmitteln keine systemischen Nebenwirkungen. Sie kann bei unerwünschten lokalen Reaktionen jederzeit entfernt werden.

Wie hilft die Portiokappe zum Schwangerwerden?

Die Portiokappe wird nicht nur zur Schwangerschaftsverhütung, sondern auch im Rahmen von künstlichen Befruchtungen eingesetzt. Dabei wird das Sperma in die Kappe gefüllt und diese anschließend an die vorgesehene Stelle in der Scheide gesetzt. So haben die Spermien einen wesentlich kürzeren Weg zur Eizelle. Wenn der Zeitpunkt des Eisprungs vorher möglichst exakt bestimmt wurde, können Frauen mit Kinderwunsch auf diese Weise leichter schwanger werden.

Rezept und Medikament zur Verhütung

Quellen:

  • Stauber M, Weyerstahl T. Duale Reihe Gynäkologie und Geburtshilfe. Stuttgart: Thieme Verlag, 3. Auflage 2007
  • Aumüller G, Aust G et al. Duale Reihe Anatomie. Stuttgart: Thieme Verlag, 2. Auflage 2010
  • Deutsche Apotheker Zeitung: Verhüten ohne Risiko. DAZ 2013, Nr. 17, S. 46, 25.04.2013. Link: www.deutsche-apotheker-zeitung.de, zuletzt aufgerufen am 18.02.17
  • Gesundheitslexikon online: Portiokappe. Link: www.gesundheit.de, zuletzt aufgerufen am 18.02.17
Weitere Informationen
Empfehle diesen Artikel

Schnell & bequem

Unser Service hilft Ihnen, wertvolle Zeit zu sparen. Die Ärzte bei DrEd sind für Sie da, ohne Termin und Wartezeit.

Medikament wählen

Sie beantworten einen kurzen Fragebogen und wählen Ihr Medikament. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Behandlung am besten für Sie geeignet ist, können unsere Ärzte Ihnen eine Empfehlung machen.

Einer unserer Ärzte stellt Ihr Rezept aus

Einer unserer Ärzte prüft und verschreibt Ihr Medikament.

Kostenlose Lieferung direkt zu Ihnen

Wir kümmern uns für Sie um die Einlösung des Rezepts und Sie erhalten Ihr Medikament von einer Versandapotheke direkt zugeschickt. Eine neutrale und unauffällige Verpackung schützt Ihre Privatsphäre.

Alle Sprechstunden Schließen

Absolut vertraulich

Ihre Informationen sind bei uns sicher

Falls Sie Fragen haben oder mehr Informationen benötigen, können Sie uns gerne anrufen unter der 040 / 8740 8254 oder eine Nachricht an kontakt@dred.com schreiben.
Alle Sprechstunden Schließen

Kostenloser Versand

Alle Bestellungen vor 15 Uhr werden noch am selben Werktag verschickt.

Medikamentenlieferung

Voraussichtlicher Zeitpunkt der Lieferung Ihres Medikaments:

Voraussichtlicher Zeitpunkt der Lieferung Ihrer Antibabypille:

KOSTENLOS
Neutrale Verpackung

Sie erhalten Ihr Medikament in einer neutralen und unauffälligen Verpackung.

Alle Sprechstunden Schließen

1.500.000 Behandlungen

DrEd ist eine Arztpraxis, der Sie vertrauen können. Seit 2011 haben wir über 1.500.000 Behandlungen durchgeführt.

Alle Sprechstunden Schließen