Hervorragend 9.5/10

GraviQUICK Schwangerschaftsfrühtest

Der GraviQUICK Schwangerschaftsfrühtest zeigt bereits zehn Tage nach möglicher Empfängnis ein gültiges Testergebnis an. Anders als bei handelsüblichen Schwangerschaftstests müssen Sie nicht bis zum ersten Tag des Ausbleibens der Periode warten. GraviQUICK reagiert auf das Schwangerschaftshormon humanes Choriongonadotropin (hCG) im Urin.

Mit 99,9 prozentiger Genauigkeit bietet GraviQUICK ein sicheres und zuverlässiges Ergebnis. Der Test verwendet ein Kassettenverfahren. Dieses Testverfahren wird auch von Ärzten und anderen professionellen Berufsgruppen genutzt.

Rezept für die Pille
ab 9,00 €
Mehr erfahren
NuvaRing
ab 48,25 €
Ansehen

Was wird bei einem Schwangerschaftsfrühtest gemessen?

GraviQUICK weist das Schwangerschaftshormon humanes Choriongonadotropin (hCG) im Urin nach. Dieses Hormon wird kurz nach der Befruchtung von der Plazenta gebildet. Es sorgt dafür, dass kein Eisprung mehr erfolgt und stattdessen die Gebärmutterschleimhaut erhalten bleibt und sich weiter aufbaut.

Auf der Membran der Testkassette befinden sich hCG-Antikörper. Wird eine Urinprobe auf den Testbereich gegeben, so binden sich die im Urin enthaltenen hCG-Antigene an diese Antikörper. Der Vorgang ruft durch verschiedene Zusätze eine Farbreaktion auf der Kassette aus und es wird ein roter Streifen angezeigt. Befindet sich das Schwangerschaftshormon nicht im Urin, so bleibt die Farbreaktion aus und der Test zeigt ein negatives Ergebnis.

Was beinhaltet der GraviQUICK Schwangerschaftsfrühtest?

Der Test beinhaltet eine Testkassette, eine Pipette und eine Gebrauchsanweisung. Um den Test durchzuführen benötigen Sie noch eine Uhr und einen Behälter, um Ihren Urin aufzufangen.

Wie wird der Test durchgeführt?

Um den Test durchzuführen, müssen Sie Ihren Urin in einem sauberen Behälter auffangen. Es wird empfohlen den ersten Morgenurin zu benutzen, da dieser die höchste hCG-Konzentration aufweist. Mithilfe einer Pipette geben Sie anschließend drei Tropfen Urin in die Probenvertiefung der Testkassette. Nach fünf Minuten kann das Ergebnis abgelesen werden. Eine Kontrolllinie wird als Beweis zur korrekten Durchführung des Testes angezeigt. Wird eine zweite Linie angezeigt, so ist der Schwangerschaftstest positiv.

Wie unterscheidet sich GraviQUICK von anderen Schwangerschaftstests?

Es gibt viele verschiedene Arten von Schwangerschaftstests. GraviQUICK ist ein Schwangerschaftsfrühtest. Das bedeutet, dass er bereits zehn Tage nach der möglichen Empfängnis durchgeführt werden kann. Der Test reagiert ab einem hCG-Gehalt von über 10 mlU/ml positiv. Gesunde nicht schwangere Frauen weisen einen hCG-Gehalt von 0 bis 10 mlU/ml auf. Daher liegt der Grenzwert für eine Schwangerschaft bei mehr als 10 mIU/ml.

Andere handelsübliche Schwangerschaftstests reagieren erst bei einem hCG-Gehalt von mindestens 25 mIU/ml im Urin. Daher können diese nur nach dem ersten Tag des Ausbleibens der Periode durchgeführt werden.

Welche alternativen Testmethoden gibt es?

Eine Schwangerschaft kann zu Hause nur durch einen Urintest überprüft werden. Zusätzlich kann eine Schwangerschaft beim Arzt auch durch einen Bluttest oder durch eine Ultraschalluntersuchung bestätigt werden.

Beim Bluttest wird Blut aus der Vene genommen und im Labor auf den hCG-Gehalt untersucht. Das Ergebnis liegt nach ungefähr 24 Stunden vor. Da im Blut geringere Mengen hCG als im Urin nachgewiesen werden können, liefert ein Bluttest beim Arzt schon sechs bis acht Tage nach der Befruchtung Gewissheit.

Eine Ultraschalluntersuchung kann frühstens ab der fünften Schwangerschaftswoche ein klares Ergebnis liefern. Die Untersuchung wird nicht über die Bauchdecke sondern vaginal durchgeführt. Das bedeutet, dass ein kleiner schmaler Schallkopf in die Scheide eingeführt wird. Die Ultraschalluntersuchung kann erst nur eine erfolgreiche Einnistung erkennen. Ab der siebten Schwangerschaftswoche ist der Embryo in der Regel zu erkennen. Mit der vaginalen Ultraschalluntersuchung kann der Arzt den Ort der Schwangerschaft feststellen und so z.B. eine Eileiterschwangerschaft ausschließen.

Wie wird das Ergebnis von GraviQUICK abgelesen?

Wenn Sie schwanger sind, erscheinen zwei farbige Linien. Eine dient als Kontrolllinie (C) und steht für die korrekte Durchführung des Testes. Die andere Linie (T) zeigt ein positives Ergebnis an.

Wenn Sie nicht schwanger sind erscheint nur die Kontrollinie (C). Es erscheint keine zweite Testlinie (T).

Der Test ist ungültig, wenn keine Kontrolllinie (C) im Kontrollfenster erscheint. Überprüfen Sie die Testanleitung und führen Sie den Test mit einer neuen Testkassette durch.

Wie zuverlässig ist GraviQUICK?

GraviQUICK basiert auf  einem sogenannten Kassettenverfahren, welches auch von professionellen medizinischen Berufsgruppen verwendet wird. In klinischen Studien wurde eine Testgenauigkeit von über 99,9 Prozent ermittelt.

Was kann das Ergebnis des Frühtests beeinflussen?

Zwar ist es selten, doch es ist möglich, dass es zu einem falschen Testergebnis kommt. Oft kann dies durch die richtige Handhabung und Lagerung des Testes vermieden werden. Bitte lesen Sie unbedingt die Pakungsanleitung bevor Sie den Test durchführen. Zudem kann das Testergebnis durch Alkohol oder Temperaturänderungen beeinflusst werden. Bitte führen Sie diesen Test nur bei Raumtemperatur durch und trinken Sie vorher keinen Alkohol. Weitere Faktoren können das Ergebnis beeinflussen.

Ursachen für einen falsch-negativen Test:

  • Der Test wurde zu früh durchgeführt. Eine Schwangerschaft in einem sehr frühen Stadium ist mit einem sehr geringen hCG-Level verbunden. In diesem Fall ist kein positives Testergebnis möglich und der Test sollte 48 Stunden später wiederholt werden.
  • Die Urinprobe ist zu wässrig und enthält keine repräsentative Menge hCG. Es empfiehlt sich daher immer den ersten Morgenurin zu nehmen. Dieser hat die höchste hCG-Konzentration. Nachtschichtarbeiter sollten den ersten Urin nach dem Ausruhen testen.
  • Wenn eine sehr hohe hCG-Konzentration präsent ist (> 500.000 mIU/ml), kann es durch den sogennanten “Prozone-Effect” zu falsch negativen Ergebnissen kommen.

Ursachen für einen falsch-positiven Test:

  • Manchmal können Urinproben, in denen der hCG-Gehalt knapp unter 10 mlU/ml liegt, zu falsch positiven Ergebnissen führen.
  • Nach einer natürlichen Geburt, einem Kaiserschnitt, einer Fehlgeburt oder einer Abtreibung kann hCG noch nach mehreren Wochen nachweisbar sein.
  • Verschiedene Krebserkrankungen führen zu erhöhten hCG-Werten.
  • Einige Medikamente enthalten hCG (z.B. einige Hormonpräparate oder Antidepressiva).
  • Bei Nierenversagen kann der hCG-Wert, vor allem nach der Menopause, erhöht sein.
  • Zwar hat eine Befruchtung und Einnistung der Eizelle stattgefunden, allerdings ist es in den ersten Tagen zur einer Fehlentwicklung und damit zu einer sehr frühen Fehlgeburt gekommen.

In unserem Testpacket sind zwei Schwangerschaftstest enthalten. Wir empfehlen, dass Sie den zweiten Test frühstens 48 Stunden nach dem ersten Schwangerschaftstest durchführen. Auf diese Weise können Sie das Testergebnis kontrollieren.

Der Frühtest ist positiv - was nun?

Nach einem positiven Schwangerschaftstest sollten Sie möglichst bald Ihren Frauenarzt aufsuchen. Dieser überprüft das Ergebnis des Tests, kann dieses ab der fünften Schwangerschaftswoche durch eine Ultraschalluntersuchung bestätigen und eine Eileiterschwangerschaft ausschließen. Weiter wird er wichtige Blutuntersuchungen bei Ihnen durchführen. Außerdem können Sie mit Ihrem Arzt wichtige Verhaltensregeln während der Schwangerschaft besprechen. 

Schnell & bequem

Unser Service hilft Ihnen, wertvolle Zeit zu sparen. Die Ärzte bei DrEd sind für Sie da, ohne Termin und Wartezeit.

Medikament wählen

Sie beantworten einen kurzen Fragebogen und wählen Ihr Medikament. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Behandlung am besten für Sie geeignet ist, können unsere Ärzte Ihnen eine Empfehlung machen.

Einer unserer Ärzte stellt Ihr Rezept aus

Einer unserer Ärzte prüft und verschreibt Ihr Medikament.

Kostenlose Lieferung direkt zu Ihnen

Wir kümmern uns für Sie um die Einlösung des Rezepts und Sie erhalten Ihr Medikament von einer Versandapotheke direkt zugeschickt. Eine neutrale und unauffällige Verpackung schützt Ihre Privatsphäre.

Alle Sprechstunden Schließen

Absolut vertraulich

Ihre Informationen sind bei uns sicher

Falls Sie Fragen haben oder mehr Informationen benötigen, können Sie uns gerne anrufen unter der 040 / 8740 8254 oder eine Nachricht an [email protected] schreiben.
Alle Sprechstunden Schließen

Kostenloser Versand

Alle Bestellungen vor 15 Uhr werden noch am selben Werktag verschickt.

Standardversand

Lieferung in 1 bis 3 Werktagen

KOSTENLOS
Expressversand

Lieferung am nächsten Werktag

10,00 €
Neutrale Verpackung

Sie erhalten Ihr Medikament in einer neutralen und unauffälligen Verpackung.

Alle Sprechstunden Schließen

1.500.000 Behandlungen

DrEd ist eine Arztpraxis, der Sie vertrauen können. Seit 2011 haben wir über 1.500.000 Behandlungen durchgeführt.

Alle Sprechstunden Schließen