DrEd heißt bald Zava. Warum? Lesen Sie hier mehr‌

Starletta HEXAL

Die Mikropille Starletta HEXAL aus der vierten Pillengeneration

(9)
alle Preise anzeigen Preise ab 19,35 €
Rezept anfordern
Sofort lieferbar Preise ab 19,35 € alle Preise anzeigen
DHL Kostenloser Standardversand in 1 bis 3 Tagen
UPS Expressversand am nächsten Werktag
CQC Sicher & reguliert Mehr erfahren
Sofort lieferbar
Erfahrene DrEd Ärzte stellen Ihr Rezept aus. Profile ansehen
Garantiert deutsche Originalmedikamente
DHL logo Kostenloser Standardversand in 1 bis 3 Tagen Bestellen Sie werktags vor 15h für Standardversand am gleichen Tag

Beschreibung

Die Starletta HEXAL ist eine Mikropille aus der vierten Generation mit den Hormonen Dienogest und Ethinylestradiol. Sie stellt eine sehr sichere Verhütungsmethode dar und ist in der Regel gut verträglich. Bei einer regelmäßigen Einnahme kann sie positive Effekte auf das Hautbild haben und wird deshalb gerne bei unreiner Haut verschrieben.

Zu beachten ist das möglicherweise erhöhte Thromboserisiko. Frauen mit Risikofaktoren für eine Thrombose wie Übergewicht und Raucherinnen sollten die Starletta HEXAL nicht einnehmen.

Wenn Sie die Starletta HEXAL bereits einnehmen, können Sie bei den Ärzten von DrEd einen medizinischen Fragebogen ausfüllen. Anschließend erhalten Sie die Mikropille schnell und unkompliziert über eine unserer Versandapotheken zu Ihnen nach Hause.


So funktioniert DrEd


1. Anfordern

Sie beantworten den kurzen medizinischen Onlinefragebogen und fordern das passende Medikament an

2. Diagnose

erfahrene DrEd Ärzte prüfen Ihre Angaben und stellen ggf. ein Rezept aus

3. Lieferung

Sie erhalten Ihr Medikament in 1-3 Werktagen direkt von einer Versandapotheke


Mehr erfahren +

Die Starletta HEXAL ist eine Mikropille aus der vierten Generation mit den Hormonen Dienogest und Ethinylestradiol. Sie stellt eine sehr sichere Verhütungsmethode dar und ist in der Regel gut verträglich. Bei einer regelmäßigen Einnahme kann sie positive Effekte auf das Hautbild haben und wird deshalb gerne bei unreiner Haut verschrieben.

Zu beachten ist das möglicherweise erhöhte Thromboserisiko. Frauen mit Risikofaktoren für eine Thrombose wie Übergewicht und Raucherinnen sollten die Starletta HEXAL nicht einnehmen.

Wenn Sie die Starletta HEXAL bereits einnehmen, können Sie bei den Ärzten von DrEd einen medizinischen Fragebogen ausfüllen. Anschließend erhalten Sie die Mikropille schnell und unkompliziert über eine unserer Versandapotheken zu Ihnen nach Hause.

DrEd ist ein Hausarzt ohne Wartezeit. Die Sprechstunde und die Ausstellung Ihres Rezepts finden online statt. Direkt im Anschluss an die Sprechstunde können Sie Ihr Medikament bestellen. Wir leiten das Rezept dann für Sie an eine Versandapotheke weiter, die Ihnen das Medikament versandkostenfrei zustellt.

Wie läuft eine Sprechstunde bei DrEd ab?

  1. Sie beantworten zunächst einen medizinischen Online-Fragebogen zu Ihren Beschwerden. Anschließend wählen Sie ein Medikament und bezahlen Ihre Behandlung bei DrEd.
  2. Ein Arzt bearbeitet Ihre Angaben und verschreibt Ihnen das Medikament, wenn es medizinisch erforderlich ist. Sie zahlen nur im Fall einer Rezeptausstellung. Sollten Sie nicht für eine Behandlung bei DrEd in Frage kommen, erstatten wir Ihnen die Behandlungsgebühr.
  3. Wir leiten das Rezept an eine Versandapotheke weiter. Das Medikament erhalten Sie in ein bis drei Werktagen. Die Verpackung ist neutral und lässt nicht auf den Inhalt des Pakets schließen.
  4. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, sich bei Nachfragen telefonisch oder mit der vertraulichen Nachrichtenfunktion in Ihrem DrEd Konto an die Ärzte von DrEd zu wenden.

DrEd behandelt nur die für eine Online-Behandlung in Frage kommenden Indikationen. Bei Fragen helfen Ihnen der Live-Chat oder unser Patientenservice, Telefon: 0049 / (0) 40 8740 8254.

Welche Bezahloptionen bietet DrEd?

In Zusammenarbeit mit unserem Zahlungsdienstleister Klarna bieten wir verschiedene Bezahloptionen an: Rechnung, SOFORT Überweisung, Später zahlen, Ratenkauf, Visa, MasterCard und Lastschrift.

Die Kosten für eine Sprechstunde betragen je nach Art der Behandlung 9 bis 29 Euro, bei aufwändigeren Diagnosen und Tests 29 bis 49 Euro. Hinzu kommen die Kosten für das Medikament, wenn ein Medikament verschrieben wurde.

Wer ist DrEd?

DrEd ist die führende Online-Arztpraxis in Deutschland und Europa mit Sitz in London. Die Praxis hat seit ihrer Gründung in 2011 mehr als eine Million Behandlungen durchgeführt.

DrEd erhielt die Zulassung zur Patientenversorgung durch die britische Care Quality Commission im Juli 2011. Alle bei DrEd tätigen Ärzte sind bei der britischen Ärztekammer, dem General Medical Council, registriert. Unsere deutschen Patienten werden ausschließlich von deutschen Ärzten mit Zulassung in England behandelt. Hier können Sie die Profile unserer Ärzte ansehen.

Wie stellt DrEd die medizinische Qualität der Behandlungen sicher?

Wie bei anderen Arztpraxen auch, folgen unsere Sprechstunden strikten klinischen Leitlinien. DrEd richtet sich nach den Vorgaben und Empfehlungen des Robert Koch Instituts und der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V., des National Institute for Health and Care Excellence (NICE) sowie des UpToDate® Evidence Based Clinical Decisions Support Service. Die Leitlinien basieren stets auf den aktuellsten nationalen und internationalen Empfehlungen.

Welche Vorteile bietet DrEd für Patienten?

  • Ärztlicher Rat und Behandlung ohne lange Wartezeiten (Durchschnittliche Wartezeit für deutsche GKV-Patienten 17 Tage, Quelle: TMS Health/Statista 2016).
  • Schnelle, unkomplizierte Ausstellung eines ärztlichen Rezepts bei entsprechender Diagnose sowie Zustellung des Medikaments über eine Versandapotheke innerhalb von 1 bis 3 Werktagen.
  • Ortsunabhängige und mobile Beratung ohne Anfahrtszeiten. Ob aus dem eigenen Wohnzimmer, aus dem Urlaub oder in der Mittagspause – die Sprechstunde richtet sich nach den Lebensgewohnheiten der Patienten.
  • Diskretion und individuelle Betreuung sind, anders als in überfüllten Wartezimmern, garantiert.
  • Ausschließliche Verschreibung von deutschen Originalmedikamenten.
  • Transparente Preisgestaltung für die Beratung und Behandlung und dadurch hohe Kostenkontrolle für Patienten.
  • Sensibler Umgang und garantierter Schutz personenbezogener Daten.
Alle Mengen und Preise
Medikament
PZN
Starletta HEXAL
3 x 21 Tabletten
19,35 €
+ 9,00 € Rezeptgebühr
09219220
Starletta HEXAL
6 x 21 Tabletten
24,98 €
+ 9,00 € Rezeptgebühr
09219243
Informationen über Starletta HEXAL

Was ist die Starletta HEXAL?

Die Starletta HEXAL ist eine Mikropille mit zwei enthaltenen Hormonen. Das ist zum einen das Östrogen Ethinylestradiol und zum anderen das Gestagen Dienogest. Dienogest zählt zu den neueren Gestagenen, weshalb die Starletta HEXAL in die Gruppe der vierten Pillengeneration gehört.

Sie kann positive Auswirkungen auf das Hautbild haben und wird deshalb besonders Frauen mit Akne vulgaris und unreiner Haut verschrieben.  

Wie beugt die Starletta HEXAL eine Schwangerschaft vor?

Alle Mikropillen unterbinden über mehrere Mechanismen eine Schwangerschaft. Die Hormonkombination hemmt zentral im Gehirn über einen hormonellen Regelkreislauf den Eisprung. Zusätzlich verändert sich die Zusammensetzung des Gebärmutterschleims, der dünnflüssiger wird und so einer eventuell doch befruchteten Eizelle die Einnistung erschwert. Außerdem wird der Schleimpfropfen am Eingang zum Gebärmutterhals visköser und Spermien können beim Geschlechtsverkehr die Gebärmutter nicht mehr ohne weiteres erreichen.

Auch während der siebentägigen Pause bleiben die verhütenden Mechanismen erhalten, da noch eine ausreichende Hormonkonzentration im Blut vorhanden ist. Nur, wenn Sie die Pille vergessen oder absetzen, besteht wieder eine deutlich erhöhte Wahrscheinlichkeit für eine Schwangerschaft.

Wie sicher verhütet die Starletta HEXAL?

Bei einer regelmäßigen, fehlerfreien Einnahme beträgt der Pearl Index für Mikropillen wie die Starletta HEXAL etwa 0,3 bis 0,9. Das heißt, dass im Schnitt drei bis neun von 1.000 Frauen im Jahr trotz Einnahme der Starletta HEXAL schwanger werden. Je genauer auf die korrekte Einnahme geachtet wird, desto sicherer ist die Verhütung.

Wenn Sie die Pille vergessen, gibt es unterschiedliche Maßnahmen, um die Verhütungssicherheit zu gewährleisten. Auch bei Erkrankungen mit Durchfall und Erbrechen kurz nach der Einnahme der Starletta HEXAL kann die Aufnahme der Wirkstoffe beeinträchtigt sein. Im Zweifel sollten Sie beim Sex zusätzlich Kondome verwenden und Ihren Arzt um Rat fragen.

Wie wirkt die Starletta HEXAL bei Hautproblemen?

Die Starletta HEXAL wird Frauen mit Hautproblemen und leichten bis mittelschweren Formen der Akne vulgaris bevorzugt empfohlen. Das enthaltene Dienogest kann durch seine anti-androgene Wirkung das Hautbild verbessern. Androgene sind die männlichen Sexualhormone, die nach dem aktuellen Forschungsstand auch in vielen Fällen an der Entstehung von Akne beteiligt sind. Sie bewirken eine Überaktivität der Talgdrüsen, was die Entstehung von Pickeln und fettiger, glänzender Haut fördert. Anti-androgene Wirkstoffe wie das Dienogest binden an die Androgenrezeptoren und verhindern auf diese Weise die Effekte der Androgene.

Die Hautschichten brauchen allerdings etwa vier Wochen, um sich einmal komplett zu erneuern. Das heißt, die Starletta HEXAL kann nicht ab dem ersten Einnahmetag eine Besserung hervorrufen. Bis sich erste Effekte zeigen, kann mindestens ein Monat vergehen. Eine zufriedenstellende Wirkung ist in der Regel nach etwa drei Monaten erreicht und bleibt auch bei einer langjährigen Einnahme der Starletta HEXAL bestehen.

Kann ich mit der Starletta HEXAL meine Periode verschieben?

Die Starletta HEXAL als Mikropille mit geringer Hormondosierung kann auch zur Verschiebung der Menstruation genutzt werden. Aus medizinischer Sicht wird das jedoch nicht allzu oft empfohlen, weil dadurch der Hormonhaushalt unter Umständen durcheinander gerät und es zu Zwischen- und Schmierblutungen kommen kann. Wenn Sie die Menstruation aufgrund eines wichtigen Termins oder anstehenden Urlaubs verschieben möchten, sollten Sie das Prozedere einmal bereits durchgeführt haben, um die individuellen Auswirkungen zu testen. Wenn Sie die verlängerte oder verkürzte Einnahme gut vertragen, kann das Verschieben der Periode in seltenen Fällen eine Notlösung darstellen.

Für eine verfrühte Blutung brechen Sie an einem beliebigen Tag während der dritten Einnahmewoche den Blister ab und verwerfen die restlichen Pillen. Nach einer maximal siebentägigen Pillenpause beginnen Sie wie gewohnt mit einem neuen Blister. Für das Herauszögern der Periode können Sie nach drei Einnahmewochen entweder ohne Pause den nächsten Blister so lange wie gewünscht einnehmen oder die siebentägige Pause beliebig verkürzen.

Sollten Sie öfter den Bedarf haben oder längerfristig auf die Blutung verzichten wollen, kann die Langzeiteinnahme der Starletta HEXAL eine Alternative darstellen.

Was muss hinsichtlich des erhöhten Thromboserisikos beachtet werden?

Das Thromboserisiko unter Pillen der vierten Generation wie der Starletta HEXAL ist im Vergleich zu Pillen der ersten und zweiten Generation möglicherweise erhöht. Exakte Wahrscheinlichkeiten für das Auftreten von venösen (wie eine tiefe Beinvenenthrombose, Lungenembolie) und arteriellen Thrombosen (zum Beispiel Schlaganfall, Herzinfarkt) bei der Einnahme von kombinierten Pillen mit Dienogest und Ethinylestradiol sind jedoch in Studien noch nicht ausreichend geklärt. Für andere Gestagene aus der dritten und vierten Generation konnte bereits ein deutlich erhöhtes Risiko bewiesen werden.

Bei der Entstehung einer Thrombose spielen allerdings noch weitere Aspekte eine Rolle. Bekannt ist vor allem ein entscheidender Einfluss von genetischen Faktoren. Deshalb muss vor der Einnahme immer eine ausführliche Familienanamnese hinsichtlich der thrombotischen Ereignisse erfolgen. Im Zweifel sollte die Starletta HEXAL nicht verschrieben werden. Gleiches gilt für übergewichtige Frauen, Patientinnen über 35 und Raucherinnen. Vor allem bei einer Kombination mehrerer Risikofaktoren wird die Starletta HEXAL nicht verschrieben.

Wie wird die Starletta HEXAL eingenommen?

Die Starletta HEXAL wird im sogenannten 21-7-Einnahmeschema eingenommen. Das heißt, Sie beginnen am ersten Tag der Regelblutung mit dem ersten Blister. Anschließend nehmen Sie drei Wochen lang täglich zur möglichst gleichen Uhrzeit eine Tablette Starletta HEXAL in der richtigen Reihenfolge ein. Danach erfolgt die siebentägige Pillenpause, in der es zur Hormonentzugsblutung kommen kann. Sie ist bei der Starletta HEXAL in der Regel deutlich schwächer als die natürliche Menstruationsblutung. Nach sieben Tagen beginnen Sie mit dem nächsten Blister.

Gibt es alternative Einnahmeschemata?

Mit der Starletta HEXAL kann die Pillenpause auch beliebig verkürzt werden, um die Menstruation zu verschieben. Das sollte jedoch nur in seltenen Fällen gemacht werden, weil es zu Zyklusunregelmäßigkeiten und Zwischenblutungen führen kann. Als Alternative für eine längerfristige Blutungsfreiheit wird heutzutage meist der Langzeitzyklus, in dem drei bis vier Blister ohne Pause am Stück eingenommen werden. Das ist besonders für Frauen geeignet, die unter starken Beschwerden bei der Regel leiden. Aus medizinischer Sicht gibt es keinen Grund, der gegen den Langzeitzyklus sprechen würde.

Was ist in der Starletta HEXAL enthalten?

Die Starletta HEXAL enthält als Wirkstoffe pro Tablette 30 Mikrogramm Ethinylestradiol und 2 Milligramm Dienogest.

Weitere Stoffe mit möglichen Wirkungen sind Laktose, Glucose und Soja. Bei einer Allergie oder einer Unverträglichkeit gegenüber einem der Stoffe sollten Sie Ihren Arzt vor der Einnahme darüber informieren. Normalerweise verursachen diese Substanzen aufgrund ihrer sehr geringen Menge nur bei ausgeprägten Intoleranzen Probleme.

Für die sonstigen Inhaltsstoffe sind keine Wirkungen im Körper bekannt. Bei Bedarf lesen Sie bitte die Packungsbeilage und fragen Sie gegebenenfalls Ihren Arzt.

Was sind die häufigsten Nebenwirkungen der Starletta HEXAL?

Am häufigsten kommt es während der Einnahme der Starletta HEXAL bei einem bis zehn Prozent der Patientinnen zu Kopf- und Brustschmerzen, die meist zyklusabhängig auftreten und auch wieder verschwinden. Oft treten die Beschwerden nur während der ersten Einnahmezyklen durch die hormonelle Umstellung auf und lassen nach einigen Wochen nach. Gleiches gilt unter anderem für gelegentliche Nebenwirkungen wie einen erhöhten Appetit, depressive Verstimmungen, Schwindel, Migräne, Blutdruckschwankungen, Bauchschmerzen und Zwischenblutungen.

Weitere Nebenwirkungen entnehmen Sie bitte der Packungsbeilage und fragen Sie Ihren behandelnden Arzt. Bei anhaltenden belastenden Nebenwirkungen kann die Umstellung auf eine andere Verhütungsmethode notwendig sein.

Welche schwerwiegenden Nebenwirkungen können bei der Einnahme in seltenen Fällen auftreten?

Die wichtigsten Nebenwirkungen, deren Risiko aktuell noch nicht ausreichend bekannt ist, sind arterielle und venöse Thrombosen. Vermutet wird ein ähnlich hohes Risiko wie bei Kombinationspräparaten mit Levonorgestrel und Ethinylestradiol. Es ist im Vergleich zu Frauen, die nicht hormonell verhüten, etwa doppelt bis dreifach erhöht. In absoluten Zahlen entspricht das einem Auftreten bei sechs bis zwölf von 10.000 Frauen im Jahr. Weitere Faktoren wie Nikotin, Übergewicht, Alter und Genetik spielen zudem eine sehr große Rolle bei der Entstehung von Thrombosen. Schwangere Frauen und Frauen nach der Geburt haben ebenfalls ein deutlich höheres Risiko für Thrombosen als bei der Einnahme von hormonellen Kontrazeptiva.

Wenn Sie die Starletta HEXAL einnehmen, wird der behandelnde Arzt Sie zu Beginn regelmäßig etwa alle drei Monate zu Ihrem Befinden befragen und eine gynäkologische Untersuchung durchführen. Bei guter Verträglichkeit kann die Untersuchungshäufigkeit auf ein- bis zweimal im Jahr gesenkt werden. Das Risiko für thrombotische Ereignisse ist im ersten Einnahmejahr am höchsten und sinkt Studien zufolge mit der Einnahmedauer. Wenn Sie Veränderungen bei der Verträglichkeit bemerken, sollten Sie dem behandelnden Arzt immer sofort davon berichten.

Wenn Sie Fragen haben, senden Sie uns einfach eine Nachricht über die Chatfunktion auf der Webseite oder per E-Mail an [email protected]. Gerne können Sie uns anrufen unter der 0049 (0) 40 8740 8254. Unser Patientenservice ist von Montag bis Freitag zwischen 9:00 und 18:00 Uhr für Sie da.

Kundenbewertungen
Filtern:
Gesamt:
5
5
5
5
5
5 von 5 Sternen
Für unsere Kundenbewertungen arbeiten wir mit der unabhängigen Bewertungsplattform Trustpilot zusammen. Seit 2007 wurden dort über 26 Millionen Bewertungen für rund 152.000 Unternehmen abgegeben. Mehr erfahren über Trustpilot oder alle Bewertungen von DrEd ansehen.

  • von , 12.04.2018
    Schnell und absolut unkompliziert. Guter Service und pünktliche Lieferung. Gerne wieder! Die Produkte waren etwas teurer, als vom Arzt/ Apotheke, aber das ist denke ich noch ok.

  • von , 31.08.2017
    Bin begeistert ! Ich werde hier öfters bestellen

  • von , 28.07.2017
    Tolle Beratung und schnelle Bearbeitung sowie Lieferung immer wieder gern

  • von , 09.04.2017
    Sehr schnelle und einfache Abwicklung. Ware war innerhalb von 2 Werktagen da. Zahlung über Klarna schnell und reibungslos. Werde weiterhin meine Anti Baby Pille hier bestellen. Danke

  • von , 09.03.2017
    Exakte Abwicklung! Sehr schnell! Gute medizinische Beratung!

  • von , 16.01.2017
    Sehr schnelle Lieferung, netter Kundenservice vielen Dank immer wieder gerne :)

  • von , 17.08.2016
    Problemlose Abwicklung..Immer wieder gerne

  • von , 25.07.2016
    Schnelle und problemlose Lieferung. Hat alles gepasst 👍🏻

  • von , 16.05.2016
    Super schnelle Lieferung, war alles zu meiner Zufriedenheit!!!!

Keine Bewertung vorhanden.

9 Bewertungen Zurück Weiter
Ihr Online-Arzt für Verhütung

Weitere Informationen