Presse

Pressekontakt: Jens Apermann - Tel +49-177-630 20 76 - jens@dred.com


DrEd auf aerzteblatt.de

- Mehr

Die Digitalisierung in der Medizin und im Gesundheitswesen schreitet weiter voran. Der Trend geht in Richtung Ferndiagnosen und Behandlungen ohne physische Anwesenheit des Arztes. Für 2015 hat Google einen eigenen Dienst in diesem Bereich angekündigt. Das verspricht und verdeutlicht gleichermaßen die Etablierung von Online Arztpraxen und Online Sprechstunden. Auch Deutsche Ärzte und Patienten können trotz anders lautender Gesetzeslage entsprechende Dienstleistungen anbieten bzw. nutzen. Ein Vorreiter hierbei ist DrEd. Auf der Plattform behandeln deutsche Ärzte von London aus deutsche Patienten über das Internet.

DrEd in der Saarbrücker Zeitung

- Mehr

Bei gesundheitlichen Beschwerden suchen immer mehr Menschen Rat im Internet. Foren versprechen eine schnelle Auskunft durch andere Nutzer. Dabei ist Vorsicht geboten. Die Ferndiagnose durch Laien mündet häufig in einem falschen Befund oder riskanten Tipps. Hypochonder werden dadurch in ihrer Panik bestätigt. Online-Sprechstunden durch Anbieter wie DrEd bieten eine kompetente Ferndiagnose durch richtige Ärzte.

DrEd in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung

- Mehr

Digitalisierung erobert das Gesundheitswesen. Auf der Suchen nach einem Arzt, konsultieren die Leute immer häufiger das Internet. So zum Beispiel werden Smartphone-Apps immer beliebter, welche die Gesundheit überwachen, Fragen zu „harten“ Gesundheitsthemen oder auch „weichen“ Fitnessangeboten beantworten. Die Patienten in Deutschland werden selbstbewusster, sie hinterfragen Diagnosen und Therapieempfehlungen ihrer behandelnden Ärzte. Sie wählen private Anbieter wie die Online-Sprechstunde bei DrEd oder Online-Apotheken. Behandlungen werden effizienter, es fällt leichter, Patienten zu kontrollieren und zu einem gesundem Leben anzuleiten.

Doch sind die Patienten unsicher und suchen vertrauenswürdigen Rat, dann besuchen sie immernoch ihren Arzt. 


DrEd in Business Life

- Mehr

In einem Interview skizziert Jens Apermann die noch unausgeschöpften Potenziale und insbesondere die Vorteile der Digitalisierung im Gesundheitswesen. Anhand des Beispiels von DrEd sowie zweier sich herauskristallisierender Megatrends, erläutert er, inwiefern die Telemedizin ein so wichtiger Bestandteil der Medizin von morgen ist.

DrEd in der deutschen Apothekerzeitung

- Mehr

Innerhalb Europas gilt die EU-Richtlinie zur Patientenmobilität. Wenn ein in der EU versicherter Patient sich in einem anderen Land ärztlich behandeln lässt, muss seine Krankenkasse nun die Kosten erstatten - vorausgesetzt, die Behandlung ist nicht teurer als sie im Ausgangsland gewesen wäre. Das gilt auch für telemedizinische Behandlungen, wie etwa bei DrEd.

DrEd auf deutsche-startups.de

- Mehr

Die Online Arztpraxis DrEd bietet ihren Service nun auch in Deutschland an und bietet Patienten eine Ergänzung zur medizinischen Versorgung vor Ort. Viele Patienten schätzen die Anonymität der Telemedizin und ziehen bei bestimmten Themen die Online Sprechstunde vor. Obwohl deutsche Ärzte größtenteils noch skeptisch sind, nutzen immer mehr Patienten medizinische Beratungsangebote im Internet.

DrEd auf netzwelt.de

- Mehr

Ob elektronische Patientenakte oder Gesundheitskarte, Politiker bemühen sich seit Längerem, neue Technologien für die Gesundheitsversorgung zu nutzen. Welche Rolle das Internet noch einnehmen könnte, zeigt das Beispiel der Online Arztpraxis DrEd. Patienten erhalten hier eine Diagnose von einem deutschen Arzt und das innerhalb weniger Stunden nach Besuch der Sprechstunde im Netz. Die Fragebögen in der Sprechstunde sind detailliert und die Kommunikation mit dem patienten finden ausschließlich verschlüsselt statt - allerdings können nur ganz bestimmte Gesundheitsprobleme von DrEd behandelt werden.

DrEd in der Augsburger Allgemeinen

- Mehr

Die Online Arztpraxis DrEd hat ihren Sitz in England, bietet ihre Leistungen aber auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz an. Der Besuch einer Sprechstunde ist kostenfrei, erst wenn der Patient eine Behandlung wünscht, fallen Kosten an. DrEd kooperiert mit einer Versandapotheke und so erhalten Patienten nicht nur ihr Rezept, sondern auf Wunsch auch gleich ihr Medikament zugeschickt. Die in London ansässige Praxis untersteht den britischen Behörden und wird von deutschen Ärzten geführt.

DrEd auf telespiegel.de

- Mehr

In der Hetze des Alltags suchen viele Menschen nach Möglichkeiten Zeit zu sparen. Die neue Online Arztpraxis DrEd bietet nun eine ärztliche Beratung ohne Wartezeiten und Termin. DrEd ist auf die Diagnose und Behandlung bestimmter Gesundheitsprobleme eingestellt und eignet sich nicht im Falle einer akuten Erkrankung oder eines Notfalls. Ist keine telemedizinische Behandlung möglich, so verweisen die deutschen Ärzte den Patienten an einen Arzt vor Ort. Besonders Patienten mit schlechter örtlicher Versorgung, wenig Zeit oder Problemen im Sexualbereich nehmen das Angebot von DrEd aufgrund der Anonymität und zeitlichen Flexibilität gerne wahr.

DrEd auf dem Informationsportal der Universität Göttingen

- Mehr

Die Wartezeiten für einen Termin bei einem deutschen Facharzt sind oftmals sehr lang, dies gilt besonders in strukturschwachen Regionen. Gleichzeitig ist die Hemmschwelle, bei sexuellen Störungen oder Infektionen einen Arzt aufzusuchen, bei vielen Patienten nach wie vor hoch. Wer jedoch bei Problemen wie Erektionsstörungen und sexuell übertragbaren Infektionen die Behandlung herauszögert, verstärkt oft sein Leiden. Die diskrete, schnelle und anonyme Sprechstunde in der Online Arztpraxis DrEd bietet eine neue Alternative für solche Patienten und leistet somit einen guten Beitrag zur Gesundheitsversorgung.

DrEd im Medical Observer

- Mehr

Erektionsstörungen sind ein weit verbreitetes Leiden - auch wenn kaum jemand darüber spricht. Die zumeist durch Stress bedingten Potenzprobleme können zu einem enormen Leidensdruck bei beiden Partnern führen und stellen eine Belastung für die Beziehung dar. Wer den Gang zum Arzt und das persönliche Gespräch scheut, kann sich in der Online Arztpraxis DrEd vertraulich und fachgerecht beraten lassen.

DrEd auf MedKolleg

- Mehr

In der Londoner Arztpraxis DrEd behandeln deutsche Ärzte deutschsprachige Patienten, die Kommunikation läuft vollständig über das Internet ab. Die anonyme Arbeitsweise sagt nicht nur Patienten mit gesundheitlichen Problemen im Sexualbereich zu und so bietet DrEd Sprechstunden zu unterschiedlichen Themen wie Bluthochdruck, Cholesterinspiegel und Asthma. Auf Wunsch des Patienten schickt DrEd ein ausgestelltes Rezept direkt an eine Versandapotheke, so kann das Medikament schnell per Post zugestellt werden, ohne dass der Patient Wartezeiten beim Arzt in Kauf nehmen muss.

DrEd in Pharma Relations

- Mehr

Mit DrEd gibt es nun erstmals eine Online Arztpraxis, die speziell auf deutsche Patienten ausgerichtet

ist. Die ärztliche Beratung startet mit einer Vielzahl von Sprechstunden, beispielsweise in den Bereichen Männergesundheit, Frauengesundheit, Geschlechtskrankheiten und Reisegesundheit. Auch Urintests können bei DrEd durchgeführt werden, denn die Arztpraxis arbeitet mit einem deutschen Labor zusammen. DrEd untersteht der Aufsicht der britischen Behörden und setzt zusätzlich auf einen eigenen wissenschaftlichen Beirat, um einen hohen Qualitätsstandard zu gewährleisten.