Hervorragend 9.5/10
DrEd
Lieferung in 1-3 Werktagen Kostenloser Standardversand

Heuschnupfen ist die am weitesten verbreitete Allergie und betrifft viele Erwachsene und Kinder. Die unangenehmen Symptome wie Schnupfen, Niesen, Reizungen der Augen und Nasenschleimhäute, lassen sich mit Medikamenten wie Aerius und Levocetirizin lindern. Auch Heuschnupfen Spray und Augentropfen können Erleichterung verschaffen.

Falls Sie nach einem Mittel gegen Heuschnupfen suchen und sich für eine Behandlung interessieren, bietet unsere Online-Sprechstunde Ihnen die Möglichkeit, ein Rezept anzufordern. Das Rezept wird direkt an eine Versandapotheke geleitet, welche das Medikament zu Ihnen sendet.

✓ Diagnose & Ausstellung des Rezepts kostet €19

✓ Das Medikament erhalten Sie am nächsten Werktag

Hier können Sie ein Medikament zur Behandlung von Heuschnupfen bestellen. Sie erhalten es in ein bis drei Werktagen - ab 19,00 €

Medikament Dosierung Packungsgröße Preis
Aerius 5 mg 20, 100 Tabletten ab 24,47 €
Ebastel 20 mg 20 Tabletten ab 31,36 €
Fexofenadin 120 mg 20, 100 Tabletten ab 18,59 €
Levocetirizin 5 mg 20, 100 Tabletten ab 20,04 €
Telfast 120 mg, 180 mg 20, 50, 100 Tabletten ab 23,80 €

Was ist Heuschnupfen?

Heuschnupfen ist eine allergische Reaktion auf Pollen, auch als Pollenallergie bezeichnet, welche Symptome wie Schnupfen, Niesen, Juckreiz, Brennen, Tränen und Bindehautentzündungen der Augen hervorruft. Oft gehen die Symptome mit einem generellen Gefühl des Unwohlseins und Kopfschmerzen einher.

Wann findet der Pollenflug statt?

Das Auftreten der Symptome ist davon abhängig, auf welche Pollen Sie allergisch sind. Während bestimmte Bäume wie Haselnuss und Erle nach einem warmen Winter bereits Ende Januar zu blühen beginnen, kommt es erst im März zum Flug von Birkenpollen. Über die Zeit der Sommermonate leiden insbesondere Allergiker die auf Gräserpollen reagieren und für manche Heuschnupfenpatienten enden die Symptome erst im Oktober. Am häufigsten führen die Pollen von Haselnuss, Erle, Birke, Roggen und Beifuß zu Heuschnupfen.

Warum sind manche Menschen von Pollenallergie betroffen?

Die genauen Zusammenhänge, die zur Entwicklung einer Pollenallergie führen, sind bisher unbekannt. Feststellbar ist, dass Kinder von Heuschnupfenpatienten oft ebenfalls an der Allergie leiden, weshalb von einer erblichen Komponente auszugehen ist. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Hypothesen zur Entstehung der Allergie.

Welche Faktoren beeinflussen das Risiko für Heuschnupfen?

Schädlichen Umwelteinflüssen wie Chemikalien in Farben, Reinigungs- und Putzmitteln, Abgasen und Textilien, wird ein Einfluss auf die Entwicklung von Allergien zugeschrieben. Zudem hat sich gezeigt, dass Kinder die in Städten aufwachsen, und während der Kindheit weniger draußen spielen, häufiger an Allergien leiden. Man geht davon aus, dass eine sehr saubere Umgebung in der Kindheit in Zusammenhang mit der Entwicklung von Allergien steht, da sich das Immunsystem nicht in gleicher Weise entwickelt, wie dies bei dem regelmäßigen Kontakt mit Schmutz und Keimen der Fall wäre. Auch Stress scheint ein auslösender Faktor zu sein, da es bei Erwachsenen oft gerade dann zu einer neuen Allergie kommt, wenn beruflicher oder privater Stress gegeben sind.

Wie viele Menschen leiden unter Heuschnupfen?

Etwa jeder 4. - 5. Erwachsene in Deutschland leidet unter Heuschnupfen. Es handelt sich um die am weitesten verbreitete Allergie und die Anzahl der Heuschnupfenpatienten befindet sich stetig im Anstieg.

Ist Heuschnupfen gefährlich?

Heuschnupfen ist an sich ungefährlich. Allerdings kann sich eine Pollenallergie über einen längeren Zeitraum zu allergischem Asthma entwickeln, welches zu Asthmaanfällen und Atemnot führen kann. Asthma ist eine allergische Reaktion, bei der es zum Anschwellen der Bronchien und zu gefährlichen Zuständen kommen kann.

Wie entsteht die allergische Reaktion?

Einer Allergie liegt stets derselbe Mechanismus zugrunde. Die allergische Reaktion auf einen Auslöser wie Blütenpollen begründet sich in einer Fehleinschätzung des Immunsystems. In der Bekämpfung schädlicher Erreger kommt es dabei zu einer Reaktion auf eigentlich ungefährliche Stoffe. Das Immunsystem behandelt das jeweilige Allergen wie einen schädlichen Keim, und es kommt zu den typischen Symptomen des Heuschnupfens.

Wie kann ich die Symptome bekämpfen?

Am besten ist es, den Auslöser einer Allergie, wie beispielsweise Blütenpollen, zu meiden. So sollten Sie zum Beispiel bei einer Allergie gegen Gräser darauf achten, sich während des Pollenflugs dieser Gräser so wenig wie möglich im Freien aufzuhalten. Wenn Ihnen der Auslöser Ihrer Allergie bekannt ist, können Sie in der Pollenflugvorhersage und einem Pollenflugkalender nachsehen, wann Sie bestimmte Beschäftigungen im Freien meiden sollten. Eine medikamentöse Behandlung kann einen guten Beitrag zum Lindern der Symptome leisten. Heuschnupfen Sprays und Antihistaminika sind besonders beliebt.

Was sind Antihistamine?

Histamin ist ein Hormon, welches als Teil des menschlichen Immunsystems ausgeschüttet wird. Seine Funktion ist es, Erreger (und, im Falle einer Allergie, Allegene) zu bekämpfen. Hierbei kommt es zur allergischen Reaktion und ihren Symptomen. Antihistamine greifen in diesen Prozess ein und blockieren die Histamin-Rezeptoren, sodass das Hormon seine Wirkung nicht entfalten kann. In der Behandlung von Heuschnupfen wird so die Reaktion auf Pollen gebremst und die allergische Reaktion bleibt aus.

Welche anderen Behandlungsmöglichkeiten gibt es?

Patienten verwenden oft Heuschnupfen Spray, um ihre Atemwege zu öffnen und den unangenehmen Schnupfen zeitweilig zu beheben. Zudem gibt es verschiedenen Heuschnupfen Medikamente in Form von Tabletten. Es besteht außerdem die Möglichkeit, mit einer Desensibilisierungstherapie die Reaktion auf ein bestimmtes Allergen zu mindern. Hierbei wird dem Patienten über einen längeren Zeitraum eine sehr niedrige Dosis des jeweiligen Allergens gespritzt, mit dem Effekt, dass der Körper sich daran gewöhnt, den Auslöser der Allergie besser zu tolerieren.

Welche Behandlungsmöglichkeiten bietet DrEd?

DrEd bietet eine Sprechstunde zum Thema Heuschnupfen an. Im Rahmen unseres Angebots können wir Ihnen ein Rezept für die Antihistamine Cetirizin oder Aerius ausstellen. Auch die Nasensprays Avamys und Nasonex können wir Ihnen bei entsprechender Eignung verschreiben. Wenn Sie Ceterizin kaufen möchten, besuchen Sie einfach unsere Sprechstunde und füllen Sie unseren Online-Fragenbogen aus. Auch wenn Sie ein anderes Medikament bevorzugen, sind wir Ihnen gerne behilflich.

Bei der Behandlung mit Cetirizin können folgende Nebenwirkungen auftreten:

  • Schläfrigkeit

  • Benommenheit

  • Mundtrockenheit

  • Müdigkeit

Bei der Behandlung mit Aerius können folgende Nebenwirkungen vorkommen:

  • Überempfindlichkeitsreaktionen gegenüber dem Wirkstoff

  • Atembeschwerden

  • Hautausschläge

  • Übelkeit

  • Muskelschmerzen

  • Rastlosigkeit

Bei der Behandlung mit Nasonex sind folgende Nebenwirkungen möglich:

  • allergische Reaktion auf die Inhaltsstoffe

  • Anstieg des Augeninnendrucks

  • Kopfschmerzen, Niesen, Nasenbluten

  • Veränderungen im Geruchs- und Geschmackssinn

Diese Nebenwirkungen treten nur selten auf.

Für eine vollständige Liste aller möglichen Nebenwirkungen dieser Medikamente lesen Sie bitte die jeweilige Packungsbeilage.

  Produktbeispiel

Anwendung

Eignung

Antihistamintabletten

Cetirizin, Aerius

zur oralen Einnahme

besonders geeignet wenn die Symptome den gesamten Nasen-und Atemwegsbereich sowie die Augen betreffen

Nasenspray

Nasonex, Avamys

Wirkstoff wird direkt in die Nase gesprüht

zur alleinigen Anwendung geeignet, wenn hauptsächlich Schupfen vorliegt

Augentropfen

Vividrin

Tropfen für die Augen

bei einer Reizung der Augen

 

Hinweis:  Aufgrund ihrer unterschiedlichen Wirkweise lassen sich die verschiedenen Medikamente gegen Heuschnupfen kombinieren. So kann beispielsweise zusätzlich zur Therapie mit Tabletten ein Nasenspray angewandt werden. Sprechen Sie dazu am besten mit unserem Arzt. 

 

Wenn Sie Fragen haben, senden Sie uns eine Nachricht an kontakt@dred.com. Wir antworten Ihnen werktags innerhalb von 24 Stunden.

Ihr Online Arzt für Heuschnupfen
Sprechstunde

1 Sprechstunde

Sie beantworten den kurzen ärztlichen Fragenbogen

Diagnose

2 Diagnose

Der Arzt prüft, antwortet und stellt Ihnen ein Rezept aus

Versand

3 Versand

Das Medikament erhalten Sie in ein bis drei Werktagen

✓ Diagnose & Ausstellung des Rezepts kostet €19

✓ Das Medikament erhalten Sie am nächsten Werktag

Hier können Sie ein Medikament zur Behandlung von Heuschnupfen bestellen. Sie erhalten es in ein bis drei Werktagen - ab 19,00 €


Schnell & bequem

Unser Service hilft Ihnen, wertvolle Zeit zu sparen. Die Ärzte bei DrEd sind für Sie da, ohne Termin und Wartezeit.

Medikament wählen

Sie beantworten einen kurzen Fragebogen und wählen Ihr Medikament. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Behandlung am besten für Sie geeignet ist, können unsere Ärzte Ihnen eine Empfehlung machen.

Einer unserer Ärzte stellt Ihr Rezept aus

Einer unserer Ärzte prüft und verschreibt Ihr Medikament.

Kostenlose Lieferung direkt zu Ihnen

Wir kümmern uns für Sie um die Einlösung des Rezepts und Sie erhalten Ihr Medikament von einer Versandapotheke direkt zugeschickt. Eine neutrale und unauffällige Verpackung schützt Ihre Privatsphäre.

Alle Sprechstunden Schließen

Absolut vertraulich

Ihre Informationen sind bei uns sicher

Falls Sie Fragen haben oder mehr Informationen benötigen, können Sie uns gerne anrufen unter der 040 / 8740 8254 oder eine Nachricht an kontakt@dred.com schreiben.
Alle Sprechstunden Schließen

Kostenloser Versand

Alle Bestellungen vor 15 Uhr werden noch am selben Werktag verschickt.

Medikamentenlieferung

Voraussichtlicher Zeitpunkt der Lieferung Ihres Medikaments:

Voraussichtlicher Zeitpunkt der Lieferung Ihrer Antibabypille:

KOSTENLOS
Neutrale Verpackung

Sie erhalten Ihr Medikament in einer neutralen und unauffälligen Verpackung.

Alle Sprechstunden Schließen

1.000.000 zufriedene Patienten

DrEd ist eine Arztpraxis, der Sie vertrauen können. Seit 2011 haben wir über 1.000.000 Patienten behandelt.

Alle Sprechstunden Schließen