Hervorragend 9.5/10
Frau benutzt Mometason

Bei dem Wirkstoff Mometason handelt es sich um ein sogenanntes Glukokortikoid (Kortikosteroid). Glukokortikoide, dessen bekanntester Vertreter Kortisol ist, werden vom Körper selbst produziert. Therapeutisch wird Mometason vor allem bei entzündlichen Vorgängen im Körper eingesetzt. Mometason wirkt entzündungshemmend und abschwellend. Daher wird es bei Allergien mit gereizter Nasenschleimhaut als Nasenspray eingesetzt. Ein bekanntes Nasenspray mit Mometason ist Nasonex. Dieses muss vom Arzt verschrieben werden.

Die Ärzte von DrEd können Rezepte für Nasonex ausstellen. 

✓ Ausstellung des Rezepts kostet €19

✓ Medikament am nächsten Werktag

Wann wird Mometason eingesetzt?

Mometason wird vor allem bei entzündlichen Erkrankungen der Haut und Nasenschleimhaut eingesetzt, die nicht durch die Ansteckung mit Bakterien und Viren entstanden sind. Zu diesen gehören Heuschnupfen, perinneale Rhinitis und Schuppenflechte. Mometason kann bei Auftreten der Symptome verwendet werden, aber auch vorbeugend. Wendet man Mometason als Nasenspray zur Vorbeugung der Heuschnupfen Symptome an, so sollte vier Wochen vor Beginn der Allergiesaison mit der Anwendung begonnen werden. Das genaue Vorgehen wird am besten mit dem behandelnden Arzt besprochen.

Heuschnupfen äußert sich bei den Patienten nur, wenn das entsprechende Allergen Saison hat (Bäume, Gräser etc.). Bei einer perinnealen Rhinitis bestehen die Symptome über das ganze Jahr. Auslösende Faktoren sind hier zum Beispiel Hausstaubmilben, Federn oder Hautschuppen.
Mometason kann auch bei Polypen der Nase angewandt werden. Dies sind gutartige Schleimhautausstülpungen, die die Nase verstopfen und meist beidseitig auftreten. Das Nasenspray sorgt für die Zurückbildung der Polypen.

Wie wirkt Mometason?

Die Substanz ahmt die körpereigene Glukokortikoidwirkung nach. In den Zellen des Körpers gibt es Orte, an denen die körpereigenen Glukokortikoide wirken. An diesen Orten wirken auch therapeutisch eingesetzte Glukokortikoide wie Mometason. Durch die Nachahmung der körpereigenen Hormonwirkung wird eine entzündungshemmende und antiallergische Wirkung vermittelt. So können die mit der Allergie einhergehenden unangenehmen Symptome wie Niesen, Naselaufen, Brennen und Juckreiz gelindert werden. Die Dosierung und die Häufigkeit der Anwendung sind individuell verschieden und sollten in Rücksprache mit dem Arzt erfolgen.

Wie lange und wie oft darf man Mometason einnehmen?

Medikamente mit dem Wirkstoff Mometason werden im Regelfall einmal täglich angewendet. Eine Anwendung über mehrere Wochen ist möglich. Wird Mometason länger angewandt, so ist häufiger mit unerwünschten Nebenwirkungen zu rechnen. Mometason kann als Creme, Lösung, Spray oder Inhalation angewendet werden. Bei Anwendung von Mometason als Spray sollte zweimal pro Tag ein Sprühstoß erfolgen. Je nach Schweregrad der Symptome kann auf ein Sprühstoß pro Tag reduziert bzw. auf maximal vier Sprühstöße pro Tag gesteigert werden. Die Wirkung tritt ab 12 Stunden nach Anwendung ein.

Mit welchen Nebenwirkungen muss man bei der Anwendung von Mometason rechnen?

Als häufigste Mometason Nebenwirkung kommt es zu lokalen Hautreaktionen (Jucken, Brennen, Rötung, Gefühlsminderung), weshalb das Medikament nicht großflächig aufgebracht werden sollte. Bei Anwendung im Nasenbereich kommt es häufiger zu Nasenbluten, Niesen, Nasen-, Hals- und Kopfschmerzen. Kontakt mit den Augen sollte vermieden werden. In sehr seltenen Fällen kann es bei der Anwendung von Mometason zum Anstieg des Augeninnendrucks (Glaukom) kommen. Des Weiteren kann es bei der Anwendung zu Heiserkeit und Mundtrockenheit kommen.

Die Glukokortikoiddosis ist jedoch so gering, dass ansonsten bei Glukokortikoiden beobachtete Nebenwirkungen (sogenanntes Cushing-Symptom) nicht auftreten.

Bei Anwendung der Präparate über längere Zeit kann es weiterhin zur Zurückbildung der Haut im Anwendungsgebiet und zu lokaler Infektion und Besiedelung mit Pilzen kommen. Eine weitere unerwünschte Nebenwirkung von Mometason ist bei Anwendung über einen längeren Zeitraum die Entstehung von Akne (Steroidakne).

Bei einer Schwangerschaft darf Mometason nur in Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden. Mometason darf eine Zeit lang nach einer Operation in der Nase nicht angewendet werden beziehungsweise wenn Wunden in der Nase sind.

Wenn Kinder das Nasenspray über einen längeren Zeitraum anwenden, sollte besonders deren Wachstum kontrolliert werden, da es unter der Anwendung von Glukokortikoiden zu einem Minderwuchs kommen kann.
Bei Fragen beziehungsweise dem Auftreten von Nebenwirkungen sollte das Präparat abgesetzt und Rücksprache mit dem Arzt gehalten werden.

Wann darf Mometason nicht angewendet werden?

Mometason zeigt wenig unerwünschte Nebenwirkungen. Vorsicht ist jedoch bei Menschen mit erhöhtem Augeninnendruck (Glaukom) geboten, da Mometason in seltenen Fällen eine Erhöhung des Augeninnendruckes bewirkt.
Auch in der Schwangerschaft und Stillzeit darf Mometason nur nach sorgfältiger Rücksprache mit dem Arzt angewandt werden. Bei einer Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff, darf das Medikament nicht angewandt werden. Liegen durch Viren, Pilze und Bakterien verursachte Hauterkrankungen vor, darf Mometason ebenfalls nicht verwendet werden. Zu diesen Hautkrankheiten zählen zum Beispiel Windpocken, Akne und Tuberkulose.

Gibt es bei Mometason Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten?

Wird Mometason als Inhalationsspray angewandt, so kann bei gleichzeitiger Gabe von Ketoconazol die Wirkung der Glukokortikoide verstärkt werden. Somit fallen die Nebenwirkungen auch stärker aus. Ketoconazol ist ein Mittel zur Behandlung von Pilzerkrankungen wie Hautpilz und Hefepilz.

Auch bei vorheriger Glukokortikoidgabe muss die Dosis von Mometason angepasst werden, um Nebenwirkungen zu vermeiden. Wird die Anwendung von Mometason durch den Arzt angeordnet, so kann dieser empfehlen, andere Glukokortikoidhaltige-Medikamente beziehungsweise andere antiallergische Medikamente abzusetzen. Beim Absetzen dieser Medikamente kann es zu Gelenk- und Muskelschmerzen, Hautausschlägen und Depressionen kommen. Beim Auftreten dieser Symptome sollte der Hausarzt aufgesucht werden.

Kann man Mometason mit anderen Medikamenten kombinieren?

Neben Kortikosteroiden wie Mometason werden noch andere Wirkstoffe gegen allergische Symptome eingesetzt. Zu diesen gehören:

Aktuell gelten Kortikosteroide wie Mometason als Mittel der ersten Wahl zur Behandlung von Heuschnupfen. Mometason gilt nämlich als genauso verträglich wie Anithistaminika (z.B. Levocetirizin und Aerius, aber wirksamer. Wenn die allergischen Symptome nicht besser werden, können nach Absprache mit einem Arzt auch zwei Medikamente kombiniert werden. Hier bietet sich z.B. eine Kombination aus Mometason-haltigem Nasenspray (z.B. Nasonex) und Antihistamin-Tabletten (z.B. Aerius) an.

✓ Ausstellung des Rezepts kostet €19

✓ Medikament am nächsten Werktag

Quellen:

  • Mandl, M., Nolop, K., Lutsky, B., & Participants in the 194-079 Study Group. (1997). Comparison of once daily mometasone furoate (Nasonex) and fluticasone propionate aqueous nasal sprays for the treatment of perennial rhinitis. Annals of Allergy, Asthma & Immunology, 79(4), 370-378.
  • Nayak, A. S., Settipane, G. A., Pedinoff, A., Charous, B. L., Meltzer, E. O., Busse, W. W., ... & Danzig, M. R. (2002). Effective dose range of mometasone furoate nasal spray in the treatment of acute rhinosinusitis. Annals of Allergy, Asthma & Immunology, 89(3), 271-278.
  • Meltzer, E. O., Bachert, C., & Staudinger, H. (2005). Treating acute rhinosinusitis: comparing efficacy and safety of mometasone furoate nasal spray, amoxicillin, and placebo. Journal of Allergy and Clinical Immunology, 116(6), 1289-1295.
DrEd Wissen
Empfehle diesen Artikel

Schnell & bequem

Unser Service hilft Ihnen, wertvolle Zeit zu sparen. Die Ärzte bei DrEd sind für Sie da, ohne Termin und Wartezeit.

Medikament wählen

Sie beantworten einen kurzen Fragebogen und wählen Ihr Medikament. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Behandlung am besten für Sie geeignet ist, können unsere Ärzte Ihnen eine Empfehlung machen.

Einer unserer Ärzte stellt Ihr Rezept aus

Einer unserer Ärzte prüft und verschreibt Ihr Medikament.

Kostenlose Lieferung direkt zu Ihnen

Wir kümmern uns für Sie um die Einlösung des Rezepts und Sie erhalten Ihr Medikament von einer Versandapotheke direkt zugeschickt. Eine neutrale und unauffällige Verpackung schützt Ihre Privatsphäre.

Alle Sprechstunden Schließen

Absolut vertraulich

Ihre Informationen sind bei uns sicher

Falls Sie Fragen haben oder mehr Informationen benötigen, können Sie uns gerne anrufen unter der 040 / 8740 8254 oder eine Nachricht an [email protected] schreiben.
Alle Sprechstunden Schließen

Kostenloser Versand

Alle Bestellungen vor 15 Uhr werden noch am selben Werktag verschickt.

Standardversand

Lieferung in 1 bis 3 Werktagen

KOSTENLOS
Expressversand

Lieferung am nächsten Werktag

10,00 €
Neutrale Verpackung

Sie erhalten Ihr Medikament in einer neutralen und unauffälligen Verpackung.

Alle Sprechstunden Schließen

1.500.000 Behandlungen

DrEd ist eine Arztpraxis, der Sie vertrauen können. Seit 2011 haben wir über 1.500.000 Behandlungen durchgeführt.

Alle Sprechstunden Schließen