Priligy

Vorzeitigen Samenerguss mit Priligy behandeln

(9.5)
alle Preise anzeigen Preise ab 29,99 €
Rezept anfordern
Sofort lieferbar Preise ab 29,99 € alle Preise anzeigen
Wenn Sie Ihr Rezept vor 15 Uhr anfordern, wird Ihr Medikament noch am selben Werktag verschickt.
DHL Kostenloser Versand in 1 bis 3 Tagen
CQC Sicher & reguliert Mehr erfahren
Sofort lieferbar
Erfahrene DrEd Ärzte stellen Ihr Rezept aus. Profile ansehen
Garantiert deutsche Originalmedikamente
DHL logo Kostenloser Versand in 1 bis 3 Tagen Bestellen Sie werktags vor 15h für Versand am gleichen Tag

Beschreibung

Priligy ist ein Medikament zur Behandlung des vorzeitigen Samenergusses. Die Ärzte von DrEd beraten Sie gerne und stellen Ihnen gegebenenfalls ein Rezept für Priligy aus. Dieses schicken wir an eine Versandapotheke, die Ihnen das Medikament in ein bis drei Werktagen nach Hause liefert.

Der Ejakulationsreflex wird durch körperliche und psychische Vorgänge im Zentralnervensystem ausgelöst. Hierbei spielt der Botenstoff Serotonin eine wichtige Rolle. Das in Priligy enthaltene Dapoxetin vermindert die Wiederaufnahme von Serotonin in die Körperzellen, sodass das Serotonin länger an den Rezeptoren außen an den Zellen wirken kann. In Studien konnte gezeigt werden, dass sogenannte Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer (wie z.B. Priligy) den Samenerguss verzögern können.


So funktioniert DrEd


1. Anfordern

Sie beantworten den kurzen medizinischen Onlinefragebogen und fordern das passende Medikament an

2. Diagnose

erfahrene DrEd Ärzte prüfen Ihre Angaben und stellen ggf. ein Rezept aus

3. Lieferung

Sie erhalten Ihr Medikament in 1-3 Werktagen direkt von einer Versandapotheke


Mehr erfahren +

Priligy ist ein Medikament zur Behandlung des vorzeitigen Samenergusses. Die Ärzte von DrEd beraten Sie gerne und stellen Ihnen gegebenenfalls ein Rezept für Priligy aus. Dieses schicken wir an eine Versandapotheke, die Ihnen das Medikament in ein bis drei Werktagen nach Hause liefert.

Der Ejakulationsreflex wird durch körperliche und psychische Vorgänge im Zentralnervensystem ausgelöst. Hierbei spielt der Botenstoff Serotonin eine wichtige Rolle. Das in Priligy enthaltene Dapoxetin vermindert die Wiederaufnahme von Serotonin in die Körperzellen, sodass das Serotonin länger an den Rezeptoren außen an den Zellen wirken kann. In Studien konnte gezeigt werden, dass sogenannte Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer (wie z.B. Priligy) den Samenerguss verzögern können.

DrEd ist ein Hausarzt ohne Wartezeit. Die Sprechstunde und die Ausstellung Ihres Rezepts finden online statt. Direkt im Anschluss an die Sprechstunde können Sie Ihr Medikament bestellen. Wir leiten das Rezept dann für Sie an eine Versandapotheke weiter, die Ihnen das Medikament versandkostenfrei zustellt.

Wie läuft eine Sprechstunde bei DrEd ab?

  1. Sie beantworten zunächst einen medizinischen Online-Fragebogen zu Ihren Beschwerden. Anschließend wählen Sie ein Medikament und bezahlen Ihre Behandlung bei DrEd.
  2. Ein Arzt bearbeitet Ihre Angaben und verschreibt Ihnen das Medikament, wenn es medizinisch erforderlich ist. Sie zahlen nur im Fall einer Rezeptausstellung. Sollten Sie nicht für eine Behandlung bei DrEd in Frage kommen, erstatten wir Ihnen die Behandlungsgebühr.
  3. Wir leiten das Rezept an eine Versandapotheke weiter. Das Medikament erhalten Sie in ein bis drei Werktagen. Die Verpackung ist neutral und lässt nicht auf den Inhalt des Pakets schließen.
  4. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, sich bei Nachfragen telefonisch oder mit der vertraulichen Nachrichtenfunktion in Ihrem DrEd Konto an die Ärzte von DrEd zu wenden.

DrEd behandelt nur die für eine Online-Behandlung in Frage kommenden Indikationen. Bei Fragen helfen Ihnen der Live-Chat oder unser Patientenservice, Telefon: 0049 / (0) 40 8740 8254.

Welche Bezahloptionen bietet DrEd?

In Zusammenarbeit mit unserem Zahlungsdienstleister Klarna bieten wir verschiedene Bezahloptionen an: Rechnung, SOFORT Überweisung, Später zahlen, Ratenkauf, Visa, MasterCard und Lastschrift.

Die Kosten für eine Sprechstunde betragen je nach Art der Behandlung 9 bis 29 Euro, bei aufwändigeren Diagnosen und Tests 29 bis 49 Euro. Hinzu kommen die Kosten für das Medikament, wenn ein Medikament verschrieben wurde.

Wer ist DrEd?

DrEd ist die führende Online-Arztpraxis in Deutschland und Europa mit Sitz in London. Die Praxis hat seit ihrer Gründung in 2011 mehr als eine Million Behandlungen durchgeführt.

DrEd erhielt die Zulassung zur Patientenversorgung durch die britische Care Quality Commission im Juli 2011. Alle bei DrEd tätigen Ärzte sind bei der britischen Ärztekammer, dem General Medical Council, registriert. Unsere deutschen Patienten werden ausschließlich von deutschen Ärzten mit Zulassung in England behandelt. Hier können Sie die Profile unserer Ärzte ansehen.

Wie stellt DrEd die medizinische Qualität der Behandlungen sicher?

Wie bei anderen Arztpraxen auch, folgen unsere Sprechstunden strikten klinischen Leitlinien. DrEd richtet sich nach den Vorgaben und Empfehlungen des Robert Koch Instituts und der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V., des National Institute for Health and Care Excellence (NICE) sowie des UpToDate® Evidence Based Clinical Decisions Support Service. Die Leitlinien basieren stets auf den aktuellsten nationalen und internationalen Empfehlungen.

Welche Vorteile bietet DrEd für Patienten?

  • Ärztlicher Rat und Behandlung ohne lange Wartezeiten (Durchschnittliche Wartezeit für deutsche GKV-Patienten 17 Tage, Quelle: TMS Health/Statista 2016).
  • Schnelle, unkomplizierte Ausstellung eines ärztlichen Rezepts bei entsprechender Diagnose sowie Zustellung des Medikaments über eine Versandapotheke innerhalb von 1 bis 3 Werktagen.
  • Ortsunabhängige und mobile Beratung ohne Anfahrtszeiten. Ob aus dem eigenen Wohnzimmer, aus dem Urlaub oder in der Mittagspause – die Sprechstunde richtet sich nach den Lebensgewohnheiten der Patienten.
  • Diskretion und individuelle Betreuung sind, anders als in überfüllten Wartezimmern, garantiert.
  • Ausschließliche Verschreibung von deutschen Originalmedikamenten.
  • Transparente Preisgestaltung für die Beratung und Behandlung und dadurch hohe Kostenkontrolle für Patienten.
  • Sensibler Umgang und garantierter Schutz personenbezogener Daten.
Alle Mengen und Preise
Medikament
PZN
Priligy 30 mg
3 Filmtabletten
29,99 €
+ 29,00 € Rezeptgebühr
02152435
Priligy 30 mg
6 Filmtabletten
49,37 €
+ 29,00 € Rezeptgebühr
02154919
Priligy 60 mg
3 Filmtabletten
35,56 €
+ 29,00 € Rezeptgebühr
02155907
Priligy 60 mg
6 Filmtabletten
59,94 €
+ 29,00 € Rezeptgebühr
02156031
Informationen über Priligy

Was ist Priligy und wofür wird es angewendet?

Priligy enthält den Wirkstoff Dapoxetin, der zur Arzneimittelgruppe der selektiven Serotonin-Wiederaufnahmehemmer (SSRI) gehört. Das Medikament verlängert die Zeit bis zum Samenerguss und gewährleistet so eine bessere Kontrolle beim Geschlechtsverkehr.

Was ist ein vorzeitiger Samenerguss?

Man spricht im Allgemeinen von vorzeitigem Samenerguss

  • wenn die Zeit bis zur Ejakulation als zu kurz empfunden wird
  • wenn Sie das Gefühl haben, den Zeitpunkt des Samenergusses nicht kontrollieren zu können
  • wenn durch den vorzeitigen Samenerguss eine psychische und emotionale Belastung für den Mann und die Partnerschaft besteht

Die Zeitspanne bis zur Ejakulation ist individuell unterschiedlich. Wenn Sie selbst oder Ihre Partnerin regelmäßig das Gefühl haben, dass der Geschlechtsverkehr zu kurz ist, liegt wahrscheinlich eine frühzeitige Ejakulation vor. Faktoren wie Situation, Stellung und Stimmung können die Dauer des Geschlechtsverkehrs ebenfalls beeinflussen, aber allgemein geht man von einer durchschnittlichen Dauer zwischen Eindringen des Penis und Ejakulation von 5,4 Minuten aus.

Wie häufig kommt es zum vorzeitigen Samenerguss?

Der vorzeitige Samenerguss ist eine der am weitesten verbreiteten sexuellen Funktionsstörungen bei Männern. Man geht davon aus, dass unabhängig vom Alter etwa jeder 3. Mann irgendwann einmal in seinem Leben unter dem Problem des vorzeitigen Samenergusses leidet.

Wie wirken Priligy Tabletten?

Dapoxetin vermindert die Wiederaufnahme von Serotonin in die Zellen von Gehirn und Körper, sodass das Serotonin länger an den Rezeptoren außen an den Zellen wirken kann. Die Nervenimpulse, die verantwortlich sind für die Ejakulation, werden moduliert und die Ejakulation wird hinausgezögert. Wenn Sie Priligy mit dem Wirkstoff Dapoxetin kaufen möchten, können Sie bei DrEd nach einer ärztlichen Beratung ein Rezept erhalten.

Für wen ist Priligy geeignet?

Priligy (z.B. Priligy 30mg) ist für Männer zwischen 18 und 64 Jahren geeignet, bei denen ein vorzeitiger Samenerguss diagnostiziert wurde, für den sich keine körperliche Ursache, die gegebenenfalls behandelt werden sollte, finden lässt. Wie jedes andere Arzneimittel kann Priligy Nebenwirkungen haben.

Welche Alternativen gibt es zu Priligy (Dapoxetin)?

Alternativ zur Einnahme von Priligy können sie betäubende Cremes verwenden, die sie auf den Penis auftragen. Sie reduzieren die Sensibilität des Penis und können so helfen eine Erektion zu verzögern. Problematisch ist allerdings die Dosierung dieser lokalen Betäubungsmittel. Wenn sie überdosiert werden, können sie zur vorübergehenden Taubheit der gesamten Penishaut führen und sogar auf die Partnerin übertragen werden.

Was kann ich selbst tun, um meine Ejakulation zu verzögern?

Es gibt einige Verhaltenstechniken, die Sie allein oder mit Ihrer Partnerin ausüben können, um den Samenerguss zu verzögern. Eine Möglichkeit ist die sogenannte Start-Stopp-Technik, bei der der Mann sich selbst oder durch seine Partnerin bis kurz vor die Ejakulation stimuliert. Kurz bevor die Ejakulation eintritt, wird eine Pause eingelegt. Sobald die Erregung abnimmt, wird erneut mit der Stimulation bis kurz vor Erreichen der Ejakulation stimuliert. Auf diese Weise wird es dem Mann allmählich möglich, seine sexuelle Erregung zu kontrollieren und die Ejakulation hinauszuzögern.

Die Technik lässt sich beliebig oft wiederholen und hat keine Nebenwirkungen. Der Geschlechtsverkehr kann sich nach und nach deutlich verlängern.

Jüngeren Männern kann geraten werden, ein bis zwei Stunden vor dem Geschlechtsverkehr zu masturbieren und eine Ejakulation zu erreichen. Bei anschließenden Geschlechtsverkehr dauert es dann häufig länger, bis es zur Ejakuation kommt. Älteren Männern wird diese Methode weniger empfohlen, da diese unter Umständen Schwierigkeiten haben können, in so kurzen Abständen hintereinander eine für den Geschlechtsverkehr ausreichende Erektion zu erreichen.

Kann ich Priligy zusammen mit Nahrungsmitteln und Getränken einnehmen?

Priligy kann unabhängig von den Mahlzeiten eingenommen werden. Sie sollten immer darauf achten, die Tablette mit mindestens einem vollen Glas Wasser einzunehmen und den Konsum von Alkohol unbedingt vermeiden. Alkohol ruft im Allgemeinen Symptome, wie Schwindel, Schläfrigkeit und verminderte Reaktionen hervor, die durch die Einnahme von Priligy verstärkt werden können.

Gibt es Priligy Generika?

Priligy mit dem Wirkstoff Dapoxetin wird in Deutschland zur Zeit nur von der Pharmafirma Berlin-Chemie hergestellt. Priligy Generika können Sie gegenwärtig nicht kaufen.

Kann ich Priligy rezeptfrei kaufen?

Da Priligy ein verschreibungspflichtiges Medikament ist, benötigen Sie, wenn Sie Priligy kaufen möchten, in jedem Fall ein Rezept. Sie können sich Priligy bei Ihrem Hausarzt oder Urologen vor Ort oder in der DrEd Sprechstunde nach einer individuellen Anamnese verschreiben lassen.

Dosierung und Einnahme von Priligy

Wie wird Priligy eingenommen?

Priligy sollte immer zusammen mit einem großen Glas Wasser eingenommen werden. Auf diese Weise wird die Wahrscheinlichkeit für Nebenwirkungen am Herz-Kreislauf-System wie z.B. Ohnmächtigkeit gesenkt.

Wie hoch sollte eine Dosis sein?

Die übliche Dosierung für Priligy beträgt 30mg. Je nach Bedarf kann der behandelnde Arzt die Dosierung jedoch auf bis zu 60mg erhöhen oder ein anderes Einnahmeschema vorschlagen.

Nehmen Sie Priligy nur ein, wenn Sie eine sexuelle Aktivität erwarten. Zwischen Einnahme und Geschlechtsverkehr sollte ein Zeitraum von 1 bis 3 Stunden liegen.

Kann ich die Dosierung erhöhen, wenn Priligy nicht wirkt?

Sie sollten die Dosis auf keinen Fall eigenständig erhöhen. Falls Priligy bei Ihnen nicht die gewünschte Wirkung zeigt, konsultieren Sie Ihren Arzt. Es ist wichtig, dass Sie Priligy nicht mehr als einmal in 24 Stunden nehmen.

Kann ich die Einnahme von Priligy Tabletten abbrechen?

Falls Sie Priligy sehr regelmäßig einnehmen, so kontaktieren Sie bitte zunächst Ihren Arzt, bevor Sie die Behandlung abbrechen. Bei plötzlichem Absetzen des Medikaments nach regelmäßiger Einnahme kann es zu Absetzphänomenen wie Schlafstörungen und Schwindel kommen.

Wie lange kann Priligy eingenommen werden?

Da es nur wenige Informationen über Anwendung von Priligy über mehr als ein halbes Jahr gibt, sollte spätestens alle 6 Monate zusammen mit einem Arzt eine Nutzen-Risiko-Abwägung der Behandlung erfolgen.

Welche Wirkstoffe sind in Priligy enthalten?

Der Wirkstoff von Priligy ist Dapoxetin. Eine Tablette enthält 30mg Dapoxetin als Hydrochloridsalz.

Woran erkenne ich Priligy Tabletten?

Priligy 30mg Filmtabletten sind hellgrau, rund, konvex und mit einer “30” auf einer Seite in einem Dreieck gekennzeichnet.

 

Welche Nebenwirkungen können auftreten?

Wie alle anderen Medikamente kann Priligy Nebenwirkungen haben, die allerdings nicht bei jedem Patienten auftreten müssen. Brechen Sie die Einnahme sofort ab und konsultieren Sie Ihren Arzt, falls Sie

  • Krampfanfälle bekommen
  • in Ohnmacht fallen oder sich nach dem Aufstehen benommen fühlen
  • Stimmungsveränderungen bei sich feststellen
  • Selbstmord- oder Selbstschädigungsgedanken haben

Sehr häufig treten bei der Einnahme von Priligy folgende Nebenwirkungen auf (betreffen mehr als einen von 100 Patienten)

  • Schwindelgefühl
  • Kopfschmerzen
  • Übelkeit

Häufige Nebenwirkungen, die 1 bis 10 Behandelte von 100 betreffen, sind

  • Reizbarkeit, Angstzustände, geistige Unruhe, Ruhelosigkeit
  • Taubheitsgefühl oder Kribbeln
  • Probleme eine Erektion zu bekommen
  • starkes Schwitzen und Hitzewallungen
  • Durchfall, Verstopfung oder Blähungen
  • Magenschmerzen und Erbrechen
  • Schlafstörungen oder ungewöhnliche Träume
  • Gefühl der Müdigkeit oder Schläfrigkeit
  • verstopfte Nase
  • Anstieg des Blutdrucks
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Schütteln oder Zittern
  • vermindertes Interesse an Sex
  • Ohrgeräusche
  • Verschwommensehen
  • Verdauungsprobleme
  • Mundtrockenheit

Warnhinweise

Wann darf ich Priligy nicht einnehmen?

  • wenn Sie allergisch gegen Dapoxetin oder andere Bestandteile von Priligy sind
  • wenn Sie unter Herzproblemen leiden
  • wenn Sie unter Ohnmachtsanfällen leiden
  • wenn Sie jemals eine Manie oder schwere Depression hatten
  • wenn Sie an einer mäßigen oder schweren Lebererkrankung leiden

Sie sollten Priligy nicht verwenden, wenn Sie zeitgleich folgende Medikamente einnehmen

  • Arzneimittel zur Behandlung von Depression, sogenannte "Monoaminoxidase-Hemmer" (MAO-Hemmer)
  • Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer (z.B. zur Behandlung von Depressionen)
  • Thioridazin zur Behandlung von Schizophrenie
  • Lithium - Medikament zur Behandlung bipolarer Störungen
  • Linezolid (Antibiotikum)
  • Tryptophan (Schlafmittel)
  • Johanniskraut
  • Tramadol zur Behandlung starker Schmerzen
  • Medikamente zur Behandlung von Migräne

Sie sollten Priligy niemals gleichzeitig mit einem der oben genannten Arzneimittel einnehmen. Falls Sie eine dieser Behandlungen erhalten, ist es wichtig 14 Tage nach Beendigung der Behandlung mit dem Therapiebeginn von Priligy zu warten. Wenn Sie die Einnahme von Priligy beenden, achten Sie darauf 7 Tage zu warten, bevor Sie mit der Einnahme der oben genannten Mittel beginnen.

Sie sollten Priligy nicht einnehmen, wenn Sie gegen folgende Krankheiten behandelt werden

  • Behandlung gegen Pilzinfektionen
  • Behandlung von HIV-Infektionen, einschließlich Ritonavir, Saquinavir, Nelfinavir und Atazanavir
  • Behandlung gegen Infektionen, wie Telithromycin (Antibiotika)
  • Behandlung gegen Depressionen (Nefazodon - ein Antidepressivum)

Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Priligy ist erforderlich, wenn Sie

  • Alkohol trinken
  • nicht an vorzeitigem Samenerguss leiden
  • Drogen, wie Ecstasy, LSD, Betäubungsmittel oder Benzodiazepine nehmen
  • jemals an einer psychischen Erkrankung, Manie, Depressionen oder Schizophrenie gelitten haben
  • Blutungs- und Blutgerinnungsprobleme haben
  • Nierenprobleme haben
  • an Epilepsie leiden
  • jemals durch niedrigen Blutdruck bedingte Schwindelanfälle erlitten haben
  • andere sexuelle Probleme, wie zum Beispiel Erektionsstörungen haben

Bitte sprechen Sie sich mit Ihrem Arzt bei DrEd oder vor Ort, Apotheker oder medizinischem Fachpersonal ab, bevor Sie mit der Einnahme von Priligy beginnen

  • wenn Sie Medikamente zur Behandlung von psychischen Erkrankungen einnehmen
  • wenn Sie nicht-steroide Entzündungshemmer, wie Ibuprofen einnehmen
  • wenn Sie Arzneimittel zur Blutverdünnung einnehmen
  • wenn Sie bestimmte Medikamente zur Behandlung von Erektionsstörungen, wie Sildenafil, Tadalafil oder Vardenafil einnehmen
  • wenn Sie Medikamente zur Behandlung von Brustschmerzen, Bluthochdruck oder einer vergrößerten Prostata nehmen
  • wenn Sie gegen eine Pilzinfektion behandelt werden
  • wenn Sie gegen eine HIV-Infektion behandelt werden
  • wenn Sie bestimmte Antibiotika, wie Erythromycin und Clarithromycin zur Behandlung einer Infektion einnehmen
  • wenn Sie Aprepitant zur Behandlung von Überlkeit einnehmen

Wenn Sie Fragen haben, senden Sie uns einfach eine Nachricht über die Chatfunktion auf der Webseite oder per E-Mail an kontakt@dred.com. Wir freuen uns auch über Ihren Anruf unter der 0049 (0) 40 8740 8254. Unser Patientenservice von Montag bis Freitag zwischen 9:00 und 18:00 Uhr für Sie da.

Ihr Online-Arzt für Vorzeitigen Samenerguss