Aida

Mikropille mit antiandrogener Wirkung

(0)
alle Preise anzeigen Preise ab 47,98 €
Rezept anfordern
Sofort lieferbar Preise ab 47,98 € alle Preise anzeigen
Wenn Sie Ihr Rezept vor 15 Uhr anfordern, wird Ihr Medikament noch am selben Werktag verschickt.
DHL Kostenloser Versand in 1 bis 3 Tagen
CQC Sicher & reguliert Mehr erfahren
Sofort lieferbar
Erfahrene DrEd Ärzte stellen Ihr Rezept aus. Profile ansehen
Garantiert deutsche Originalmedikamente
DHL logo Kostenloser Versand in 1 bis 3 Tagen Bestellen Sie werktags vor 15h für Versand am gleichen Tag

Beschreibung

Aida ist eine Kombinationspille zur Empfängnisverhütung. Diese Antibaypille hat einen sehr niedrigen Östrogengehalt und wird deshalb als Mikropille bezeichnet. Durch die niedrige Dosierung greift Aida nur geringfügig in den Hormonhaushalt ein und ist gut verträglich. Sie hat außerdem eine positive Wirkung auf Hautunreinheiten und Akne.

Wenn Sie Aida bereits einnehmen, können Sie über DrEd schnell und bequem ein Folgerezept bestellen. Besuchen Sie einfach unsere Sprechstunde und füllen Sie den medizinischen Fragebogen aus. Der behandelnde Arzt von DrEd wird Ihnen das Folgerezept der Pille ausstellen und Sie erhalten das Medikament über eine Versandapotheke in 2 - 4 Werktagen.

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum erhöhten Thromboserisiko von drospirenonhaltigen kombinierten Pillen wie die Aida.


So funktioniert DrEd


1. Anfordern

Sie beantworten den kurzen medizinischen Onlinefragebogen und fordern das passende Medikament an

2. Diagnose

erfahrene DrEd Ärzte prüfen Ihre Angaben und stellen ggf. ein Rezept aus

3. Lieferung

Sie erhalten Ihr Medikament in 1-3 Werktagen direkt von einer Versandapotheke


Mehr erfahren +

Aida ist eine Kombinationspille zur Empfängnisverhütung. Diese Antibaypille hat einen sehr niedrigen Östrogengehalt und wird deshalb als Mikropille bezeichnet. Durch die niedrige Dosierung greift Aida nur geringfügig in den Hormonhaushalt ein und ist gut verträglich. Sie hat außerdem eine positive Wirkung auf Hautunreinheiten und Akne.

Wenn Sie Aida bereits einnehmen, können Sie über DrEd schnell und bequem ein Folgerezept bestellen. Besuchen Sie einfach unsere Sprechstunde und füllen Sie den medizinischen Fragebogen aus. Der behandelnde Arzt von DrEd wird Ihnen das Folgerezept der Pille ausstellen und Sie erhalten das Medikament über eine Versandapotheke in 2 - 4 Werktagen.

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum erhöhten Thromboserisiko von drospirenonhaltigen kombinierten Pillen wie die Aida.

DrEd ist ein Hausarzt ohne Wartezeit. Die Sprechstunde und die Ausstellung Ihres Rezepts finden online statt. Direkt im Anschluss an die Sprechstunde können Sie Ihr Medikament bestellen. Wir leiten das Rezept dann für Sie an eine Versandapotheke weiter, die Ihnen das Medikament versandkostenfrei zustellt.

Wie läuft eine Sprechstunde bei DrEd ab?

  1. Sie beantworten zunächst einen medizinischen Online-Fragebogen zu Ihren Beschwerden. Anschließend wählen Sie ein Medikament und bezahlen Ihre Behandlung bei DrEd.
  2. Ein Arzt bearbeitet Ihre Angaben und verschreibt Ihnen das Medikament, wenn es medizinisch erforderlich ist. Sie zahlen nur im Fall einer Rezeptausstellung. Sollten Sie nicht für eine Behandlung bei DrEd in Frage kommen, erstatten wir Ihnen die Behandlungsgebühr.
  3. Wir leiten das Rezept an eine Versandapotheke weiter. Das Medikament erhalten Sie in ein bis drei Werktagen. Die Verpackung ist neutral und lässt nicht auf den Inhalt des Pakets schließen.
  4. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, sich bei Nachfragen telefonisch oder mit der vertraulichen Nachrichtenfunktion in Ihrem DrEd Konto an die Ärzte von DrEd zu wenden.

DrEd behandelt nur die für eine Online-Behandlung in Frage kommenden Indikationen. Bei Fragen helfen Ihnen der Live-Chat oder unser Patientenservice, Telefon: 0049 / (0) 40 8740 8254.

Welche Bezahloptionen bietet DrEd?

In Zusammenarbeit mit unserem Zahlungsdienstleister Klarna bieten wir verschiedene Bezahloptionen an: Rechnung, SOFORT Überweisung, Später zahlen, Ratenkauf, Visa, MasterCard und Lastschrift.

Die Kosten für eine Sprechstunde betragen je nach Art der Behandlung 9 bis 29 Euro, bei aufwändigeren Diagnosen und Tests 29 bis 49 Euro. Hinzu kommen die Kosten für das Medikament, wenn ein Medikament verschrieben wurde.

Wer ist DrEd?

DrEd ist die führende Online-Arztpraxis in Deutschland und Europa mit Sitz in London. Die Praxis hat seit ihrer Gründung in 2011 mehr als eine Million Behandlungen durchgeführt.

DrEd erhielt die Zulassung zur Patientenversorgung durch die britische Care Quality Commission im Juli 2011. Alle bei DrEd tätigen Ärzte sind bei der britischen Ärztekammer, dem General Medical Council, registriert. Unsere deutschen Patienten werden ausschließlich von deutschen Ärzten mit Zulassung in England behandelt. Hier können Sie die Profile unserer Ärzte ansehen.

Wie stellt DrEd die medizinische Qualität der Behandlungen sicher?

Wie bei anderen Arztpraxen auch, folgen unsere Sprechstunden strikten klinischen Leitlinien. DrEd richtet sich nach den Vorgaben und Empfehlungen des Robert Koch Instituts und der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V., des National Institute for Health and Care Excellence (NICE) sowie des UpToDate® Evidence Based Clinical Decisions Support Service. Die Leitlinien basieren stets auf den aktuellsten nationalen und internationalen Empfehlungen.

Welche Vorteile bietet DrEd für Patienten?

  • Ärztlicher Rat und Behandlung ohne lange Wartezeiten (Durchschnittliche Wartezeit für deutsche GKV-Patienten 17 Tage, Quelle: TMS Health/Statista 2016).
  • Schnelle, unkomplizierte Ausstellung eines ärztlichen Rezepts bei entsprechender Diagnose sowie Zustellung des Medikaments über eine Versandapotheke innerhalb von 1 bis 3 Werktagen.
  • Ortsunabhängige und mobile Beratung ohne Anfahrtszeiten. Ob aus dem eigenen Wohnzimmer, aus dem Urlaub oder in der Mittagspause – die Sprechstunde richtet sich nach den Lebensgewohnheiten der Patienten.
  • Diskretion und individuelle Betreuung sind, anders als in überfüllten Wartezimmern, garantiert.
  • Ausschließliche Verschreibung von deutschen Originalmedikamenten.
  • Transparente Preisgestaltung für die Beratung und Behandlung und dadurch hohe Kostenkontrolle für Patienten.
  • Sensibler Umgang und garantierter Schutz personenbezogener Daten.
Alle Mengen und Preise
Medikament
PZN
Aida
3 x 21 Tabletten
47,98 €
+ 9,00 € Rezeptgebühr
01036773
Aida
6 x 21 Tabletten
79,98 €
+ 9,00 € Rezeptgebühr
01036804
Informationen über Aida

Was für eine Art von Pille ist Aida?

Aida ist eine Anti-Baby-Pille von Jenapharm und wird zur Verhütung eingesetzt. Es handelt sich um eine Kombinationspille, das heißt Aida enthält sowohl ein Östrogen als auch ein Gestagen.

Wie sicher ist Aida?

Bei korrekter Einnahme ist diese Pille ein sehr sicheres Verhütungsmittel und verhindert bis zu 99% aller möglichen Schwangerschaften.

Ist die Anwendung einfach?

Aida ist ein Einphasen-Produkt und als solches unkompliziert in der Handhabung. Sie können, egal an welchem Kalendertag, eine Pille aus dem Blisterstreifen einnehmen, da es keinen Unterschied in Dosierung oder Wirkung gibt.

Wie wirkt sie?

Aida ist anderen Verhütungspillen in ihrer Wirkung ähnlich. Sie verhindert eine Schwangerschaft, indem der Eisprung unterdrückt und der Schleim am Muttermund verdickt wird. Hierdurch kann der Kontakt zwischen Spermien und Eizelle vorgebeugt werden. Diese Wirkung wird durch die aktiven Wirkstoffe, die synthetisch hergestellten Hormone Ethinylestradiol und Drospirenon erzielt, die auch das Einnisten einer befruchteten Eizelle erschweren. Durch die dreifache Wirkweise ist die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft bei regelmäßiger Einnahme äußerst gering.

Welche Vorteile hat die Verhütung mit Aida?

Aida enthält eine vergleichsweise niedrige Hormondosis von 0,02 mg Ethinylestradiol und 3,0 mg Drospirenon und gilt als gut verträglich. Trotz ihrer niedrigen Dosierung bietet sie eine hohe Sicherheit in der Verhütung. Bei manchen Anwenderinnen stellt sich auch eine Verbesserung des Hautbildes ein, zum Beispiel bei Akne und unreiner Haut.

Welche Nachteile hat die Verhütungspille Aida?

Wie bei allen hormonellen Verhütungsmethoden ist kein Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten gegeben. Beim Geschlechtsverkehr mit wechselnden Partnern oder einem Partner dessen Gewohnheiten und Gesundheitszustand unbekannt sind muss dementsprechend zusätzlich ein Kondom verwendet werden, um einer Infektion vorzubeugen.

Für wen ist sie nicht geeignet?

Raucherinnen und übergewichtigen Frauen, besonders in der Altersklasse über 35, wird die Verhütung mit Aida nicht empfohlen. Aufgrund der vorhandenen Risikofaktoren für Thrombose und Gefäßverengungen ist für diese Anwenderinnen eine Minipille, wie beispielsweise Cerazette, besser geeignet. Auch bei bestimmten Erkrankungen darf Aida nicht angewendet werden (siehe Warnhinweise).

Wie hoch ist die Thrombosegefahr der Aida?

Insgesamt steigt die Gefahr einer venösen Thromboembolie bei Einnahme von kombinierten hormonellen Kontrazeptiva, auch wenn sie eine seltene Nebenwirkung ist. Kombinierte Präparate enthalten die beiden Geschlechtshormone Östrogen und Gestagen. Laut Studien steigt die Thrombosegefahr bei Einnahme von Antibabypillen mit dem Gestagen „Drospirenon“ deutlich mehr als bei Pillen mit anderen Gestagenen wie z.B. „Levonorgestrel“. Der Beipackzettel der drospirenonhaltigen Pille Aida wurde dementsprechend überarbeitet. Mehr Informationen über das Thromboserisiko von Antibabypillen finden Sie hier.

Wie wird Aida eingenommen?

Bei der Verhütung mit Aida wird täglich eine Pille aus dem Filmtablettenstreifen entnommen. Sie sollten Aida, wie alle anderen Verhütungspillen, möglichst jeden Tag zur gleichen Zeit einnehmen um einen optimalen Schutz zu erzielen. Die am Rand aufgedruckten Wochentage helfen dabei, die tägliche Einnahme einzuhalten und zu überprüfen. Sie können die Pille mit oder ohne Nahrungsmittel zu sich nehmen und sollten Sie mit etwas Wasser schlucken. Nach drei Wochen täglicher Einnahme folgt eine “pillenfreie” Woche.

Ist es schlimm, wenn ich eine Pille vergesse?

Ein Vergessen der Pille innerhalb eines Zeitraumes von 12 Stunden nach der üblichen Einnahmezeit ist unproblematisch. Holen Sie die Einnahme einfach nach, und fahren Sie dann zu Ihrer gewohnten Zeit mit der nächsten Pille fort. Wenn mehr als 12 Stunden verstrichen sind, ist der Verhütungsschutz möglicherweise nicht mehr gegeben und die Verwendung zusätzlicher Verhütungsmethoden kann erforderlich sein.

Woher weiß ich, ob ich zusätzlich verhüten muss?

Ob der Verhütungsschutz beeinträchtigt ist, kommt auf den Zeitpunkt im Zyklus, das heißt die jeweilige Woche nach der Menstruation, an. In der Packungsbeilage finden Sie detaillierte Anweisungen zum Umgang mit einer vergessenen Einnahme für jede der drei Wochen.

Entfällt die Regelblutung bei Anwendung der Pille?

Auch bei der Verhütung mit einer Pille wie Aida kommt es zur Regelblutung. Sie findet nach aufbrauchen der 21 Tabletten in der pillenfreien Woche statt. Sie beginnt gewöhnlich am 2. oder 3. Tag nach der letzten Einnahme und wird auch “Entzugsblutung” genannt.

Kann ich meine Monatsblutung verschieben?

Wenn Sie den Zeitpunkt für Ihre Blutung ändern möchten, können Sie die pillenfreie Woche verkürzen oder direkt einen neuen Blisterstreifen beginnen und weiterhin täglich eine Pille nehmen. Wenn Sie alle Tabletten des 2. Streifens aufgebraucht haben, so setzt nun die verzögerte Monatsblutung, wie gewohnt innerhalb von 1-3 Tagen nach der letzten Einnahme, ein. Bei dieser Methode kann es im zweiten Monat zu Zwischenblutungen kommen. Wichtig ist, auch bei dieser Anwendung nach 7 pillenfreien Tagen pünktlich wieder mit der Einnahme zu beginnen.

Welche Wirkstoffe enthält die Aida?

Die Wirkstoffe in Aida sind 0,02 mg Ethinylestradiol, ein Östrogen, und 3,0 mg Drospirenon, ein Gestagen. Bei beiden Stoffen handelt es sich um weibliche Sexualhormone, die natürlich im Körper vorkommen. Sie werden für die Verwendung in Verhütungspillen synthetisch hergestellt.

Welche Nebenwirkungen können auftreten?

Bei Aida treten bei 1- 10 von 100 Anwenderinnen die folgenden Nebenwirkungen auf:

  • Stimmungsschwankungen
  • Bauchschmerzen
  • Akne
  • Brustschmerzen
  • Druckempfindlichkeit der Brust
  • Vergrößerung der Brüste
  • Gewichtszunahme
  • schmerzhafte oder unregelmäßige Regelblutungen

Wer darf Aida nicht einnehmen und warum?

Die Verhütung mit Ethinylestradiol und Drospirenon führt zu einer Erhöhung des Thromboserisikos. Aus diesem Grund ist die Verhütungsmethode für Schlaganfall- , Herzinfarkt- und Thrombosepatienten ungeeignet.

Gehöre ich zu einer Risikogruppe?

Bei allen Erkrankungen bei denen Schädigungen der Blutgefäße vorliegen, ist von der Einnahme von Aida und ähnlichen Präparaten abzusehen. Dies kann bei hohen Blutfettwerten, hohem Blutdruck und Diabetes Mellitus zutreffen. Für eine komplette Liste der Kontraindikationen lesen Sie bitte die Packungsbeilage. Wenn Sie unsicher sind ob Sie zu einer Risikogruppe gehören, fragen Sie bitte einen Arzt um unnötige Risiken zu vermeiden.

Wann ist ein Abbruch der Behandlung erforderlich?

Bei bestimmten Symptomen muss die Einnahme von Aida sofort ausgesetzt und ein Arzt zu Rate gezogen werden. Sollten Sie Schmerzen und Schwellungen in den Gliedmaßen, plötzliche Atemnot oder starke Schmerzen in der Brust erleiden, ist unverzüglich ein Arzt aufzusuchen. Auch bei einem Husten ohne klare Ursache, wenn sich eine Migräne verschlimmert oder erstmals auftritt, sich Schwindel- oder Taubheitsgefühle einstellen, ist eine Untersuchung notwendig.

Wenn Sie Fragen haben, senden Sie uns einfach eine Nachricht über die Chatfunktion auf der Webseite oder per E-Mail an kontakt@dred.com. Gerne können Sie uns anrufen unter der 0049 (0) 40 8740 8254. Unser Patientenservice ist von Montag bis Freitag zwischen 9:00 und 18:00 Uhr für Sie da.

Ihr Online-Arzt für Verhütung

Weitere Informationen