Soolantra

Rosacea Creme mit dem Wirkstoff Ivermectin

(0)
alle Preise anzeigen Preise ab 40,60 €
Rezept anfordern
Sofort lieferbar Preise ab 40,60 € alle Preise anzeigen
DHL Kostenloser Standardversand in 1 bis 3 Tagen
UPS Expressversand am nächsten Werktag
CQC Sicher & reguliert Mehr erfahren
Sofort lieferbar
Erfahrene DrEd Ärzte stellen Ihr Rezept aus. Profile ansehen
Garantiert deutsche Originalmedikamente
DHL logo Kostenloser Standardversand in 1 bis 3 Tagen Bestellen Sie werktags vor 15h für Standardversand am gleichen Tag

Beschreibung

Soolantra ist eine 2015 neu zugelassene Rosacea-Creme. Der enthaltene Wirkstoff Ivermectin lindert die Entzündung und sorgt für ein ebenmäßigeres Hautbild. Die Creme wird nur einmal täglich aufgetragen und ist in der Regel sehr gut verträglich. Soolantra wird häufig Patienten mit einer schweren Rosacea, die auf ältere Behandlungsmethoden nicht anspricht, verschrieben.

Wenn Sie unter Rosacea leiden und die Therapie mit Soolantra beginnen möchten, können Sie bei DrEd online Kontakt mit unseren Ärzten aufnehmen. Die Lieferung Ihres Medikaments erfolgt innerhalb von ein bis drei Werktagen und ist für Sie versandkostenfrei.


So funktioniert DrEd


1. Anfordern

Sie beantworten den kurzen medizinischen Onlinefragebogen und fordern das passende Medikament an

2. Diagnose

erfahrene DrEd Ärzte prüfen Ihre Angaben und stellen ggf. ein Rezept aus

3. Lieferung

Sie erhalten Ihr Medikament in 1-3 Werktagen direkt von einer Versandapotheke


Mehr erfahren +

Soolantra ist eine 2015 neu zugelassene Rosacea-Creme. Der enthaltene Wirkstoff Ivermectin lindert die Entzündung und sorgt für ein ebenmäßigeres Hautbild. Die Creme wird nur einmal täglich aufgetragen und ist in der Regel sehr gut verträglich. Soolantra wird häufig Patienten mit einer schweren Rosacea, die auf ältere Behandlungsmethoden nicht anspricht, verschrieben.

Wenn Sie unter Rosacea leiden und die Therapie mit Soolantra beginnen möchten, können Sie bei DrEd online Kontakt mit unseren Ärzten aufnehmen. Die Lieferung Ihres Medikaments erfolgt innerhalb von ein bis drei Werktagen und ist für Sie versandkostenfrei.

DrEd ist ein Hausarzt ohne Wartezeit. Die Sprechstunde und die Ausstellung Ihres Rezepts finden online statt. Direkt im Anschluss an die Sprechstunde können Sie Ihr Medikament bestellen. Wir leiten das Rezept dann für Sie an eine Versandapotheke weiter, die Ihnen das Medikament versandkostenfrei zustellt.

Wie läuft eine Sprechstunde bei DrEd ab?

  1. Sie beantworten zunächst einen medizinischen Online-Fragebogen zu Ihren Beschwerden. Anschließend wählen Sie ein Medikament und bezahlen Ihre Behandlung bei DrEd.
  2. Ein Arzt bearbeitet Ihre Angaben und verschreibt Ihnen das Medikament, wenn es medizinisch erforderlich ist. Sie zahlen nur im Fall einer Rezeptausstellung. Sollten Sie nicht für eine Behandlung bei DrEd in Frage kommen, erstatten wir Ihnen die Behandlungsgebühr.
  3. Wir leiten das Rezept an eine Versandapotheke weiter. Das Medikament erhalten Sie in ein bis drei Werktagen. Die Verpackung ist neutral und lässt nicht auf den Inhalt des Pakets schließen.
  4. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, sich bei Nachfragen telefonisch oder mit der vertraulichen Nachrichtenfunktion in Ihrem DrEd Konto an die Ärzte von DrEd zu wenden.

DrEd behandelt nur die für eine Online-Behandlung in Frage kommenden Indikationen. Bei Fragen helfen Ihnen der Live-Chat oder unser Patientenservice, Telefon: 0049 / (0) 40 8740 8254.

Welche Bezahloptionen bietet DrEd?

In Zusammenarbeit mit unserem Zahlungsdienstleister Klarna bieten wir verschiedene Bezahloptionen an: Rechnung, SOFORT Überweisung, Später zahlen, Ratenkauf, Visa, MasterCard und Lastschrift.

Die Kosten für eine Sprechstunde betragen je nach Art der Behandlung 9 bis 29 Euro, bei aufwändigeren Diagnosen und Tests 29 bis 49 Euro. Hinzu kommen die Kosten für das Medikament, wenn ein Medikament verschrieben wurde.

Wer ist DrEd?

DrEd ist die führende Online-Arztpraxis in Deutschland und Europa mit Sitz in London. Die Praxis hat seit ihrer Gründung in 2011 mehr als eine Million Behandlungen durchgeführt.

DrEd erhielt die Zulassung zur Patientenversorgung durch die britische Care Quality Commission im Juli 2011. Alle bei DrEd tätigen Ärzte sind bei der britischen Ärztekammer, dem General Medical Council, registriert. Unsere deutschen Patienten werden ausschließlich von deutschen Ärzten mit Zulassung in England behandelt. Hier können Sie die Profile unserer Ärzte ansehen.

Wie stellt DrEd die medizinische Qualität der Behandlungen sicher?

Wie bei anderen Arztpraxen auch, folgen unsere Sprechstunden strikten klinischen Leitlinien. DrEd richtet sich nach den Vorgaben und Empfehlungen des Robert Koch Instituts und der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V., des National Institute for Health and Care Excellence (NICE) sowie des UpToDate® Evidence Based Clinical Decisions Support Service. Die Leitlinien basieren stets auf den aktuellsten nationalen und internationalen Empfehlungen.

Welche Vorteile bietet DrEd für Patienten?

  • Ärztlicher Rat und Behandlung ohne lange Wartezeiten (Durchschnittliche Wartezeit für deutsche GKV-Patienten 17 Tage, Quelle: TMS Health/Statista 2016).
  • Schnelle, unkomplizierte Ausstellung eines ärztlichen Rezepts bei entsprechender Diagnose sowie Zustellung des Medikaments über eine Versandapotheke innerhalb von 1 bis 3 Werktagen.
  • Ortsunabhängige und mobile Beratung ohne Anfahrtszeiten. Ob aus dem eigenen Wohnzimmer, aus dem Urlaub oder in der Mittagspause – die Sprechstunde richtet sich nach den Lebensgewohnheiten der Patienten.
  • Diskretion und individuelle Betreuung sind, anders als in überfüllten Wartezimmern, garantiert.
  • Ausschließliche Verschreibung von deutschen Originalmedikamenten.
  • Transparente Preisgestaltung für die Beratung und Behandlung und dadurch hohe Kostenkontrolle für Patienten.
  • Sensibler Umgang und garantierter Schutz personenbezogener Daten.
Alle Mengen und Preise
Medikament
PZN
Soolantra
45 g
40,60 €
+ 19,00 € Rezeptgebühr
12568935
Informationen über Soolantra

Wie wirkt Soolantra gegen Rosacea?

Der Wirkstoff Ivermectin in Soolantra ist als Mittel gegen Parasiten in der Medizin schon lange bekannt. Bei der Rosacea-Behandlung wird er topisch, also in Form einer Creme zur äußerlichen Anwendung genutzt. Die Rosacea ist eine chronische, entzündliche Hauterkrankung, die in Schüben verläuft. Durch Triggerfaktoren wie Alkohol, Stress, Temperaturschwankungen und UV-Strahlung kommt es zu den typischen Rosacea-Symptomen.

Das Hauptmerkmal ist die Rötung der Gesichtshaut (Flush-Symptomatik), die häufig mit einer starken Empfindlichkeit der Haut einhergeht. Dazu kommt häufig eine Erweiterung der Gefäße im Gesicht (Teleangiektasien). In späteren Stadien entstehen entzündliche Pusteln und das Hautbild wird zunehmend fleckig und unregelmäßig.

Ivermectin in Soolantra wirkt auf die entzündeten Gefäße und Haarfollikel im Gesicht, die das Bild der Rosacea prägen. Die Entstehung der Rosacea ist noch nicht vollständig verstanden. Ebenso wenig konnte bisher geklärt werden, wie Ivermectin in Soolantra die Entzündungsreaktion unterdrückt. Seine Wirkung wurde jedoch in klinischen Studien bestätigt, was im Jahr 2015 zur Zulassung von Soolantra für die Rosacea-Therapie führte.

Für wen ist Soolantra geeignet?

Soolantra ist besonders für Rosacea-Patienten geeignet, die bereits länger unter den Symptomen leiden. Wenn die Behandlung der Rosacea mit anderen Rosacea-Cremes mit Wirkstoffen wie zum Beispiel Brimondin oder Metronidazol nicht erfolgreich war, wird häufig auf Soolantra zurückgegriffen. Aufgrund der positiven Studienlage, die für eine sehr gute Verträglichkeit von Soolantra spricht, wird die Creme auch immer mehr zur Ersttherapie verwendet. Soolantra kann in allen Stadien der Rosacea, also auch in schwereren oder bisher therapieresistenten Ausprägungen, eine Therapieoption darstellen.

Ist Soolantra verschreibungspflichtig?

Soolantra ist eine verschreibungspflichtige Creme zur Behandlung von Rosacea. Soolantra ist in der Regel sehr gut verträglich und führt selten zu schweren Nebenwirkungen. Dennoch sollte die Rosacea vor Beginn der Behandlung ärztlich diagnostiziert werden. So kann ausgeschlossen werden, dass eine andere Erkrankung vorliegt und die Behandlung mit Soolantra möglicherweise die falsche Wahl darstellt.

Wenn Sie denken, dass Sie unter Rosacea leiden, können Sie die Ärzte von DrEd kontaktieren. Mithilfe eines Fotos der betroffenen Hautpartie sowie eines medizinischen Fragebogens können die Ärzte die Diagnose Rosacea stellen und Ihnen auf Wunsch Soolantra verschreiben.

Wie schnell wirkt Soolantra?

Studien zufolge ist die Wirksamkeit von Soolantra im Vergleich zu anderen Rosacea-Cremes deutlich erhöht. Der Wirkungseintritt zeigt sich allerdings wie bei den meisten anderen Behandlungsmethoden erst nach etwa vier Wochen. Dies liegt daran, dass die Haut einige Zeit braucht, um sich zu regenerieren. Bei konsequenter Anwendung steigt jedoch der Therapieerfolg. So konnte bei Patienten, die Soolantra vier Monate lang täglich verwendeten, ein Abklingen der Entzündungserscheinungen um mehr als 80 Prozent beobachtet werden.

Wie lange wird Soolantra verwendet?

Die Anwendung von Soolantra erfolgt in der Regel maximal drei bis vier Monate. Wenn in einem solchen Behandlungszyklus keine Besserung eintritt, sollte die Behandlung abgebrochen werden. Bei gutem Ansprechen auf die Creme kann die Behandlung nach einer mit dem behandelnden Arzt abgesprochenen Pause wiederholt werden.

Kann Soolantra die Rosacea heilen?

Die Rosacea ist eine chronisch entzündliche Hauterkrankung, die vermutlich durch Triggerfaktoren, aber auch aufgrund einer genetischen Veranlagung entsteht. Bisher ist keine endgültige Heilung der Rosacea gelungen. Bei einer konsequenten Anwendung von Soolantra kann die Rosacea jedoch weitgehend kontrolliert und Symptome deutlich gelindert werden.

Während eines Behandlungszyklus zeigt sich in der Regel eine deutliche Verbesserung der Beschwerden, die auch über die Anwendung hinaus bestehen bleibt. Bei Bedarf wird die Behandlung wiederholt.

Muss ich trotz der Anwendung von Soolantra Triggerfaktoren der Rosacea meiden?

Soolantra kann die Entzündung der Gefäße und die Vergrößerung der Talgdrüsen, die die häufigsten Symptome bei Rosacea sind, deutlich verbessern. Bei den meisten Rosacea-Patienten sind Triggerfaktoren für einen Schub der Erkrankung verantwortlich. Dies sind besonders häufig Alkohol, Stress, Temperaturschwankungen und UV-Strahlung. Wenn solche Trigger bekannt sind, ist es sinnvoll, diese soweit möglich zu vermeiden, um einen Ausbruch der Entzündung zu verhindern.

Auch während der Anwendung von Soolantra kann ein solcher Triggerfaktor die Entzündung verschlimmern und einen akuten Schub der Rosacea auslösen. Das ist besonders bei einer ansonsten erfolgreichen Behandlung frustrierend und kann einer weiteren Verbesserung der Erkrankung entgegenwirken. Ein Abklingen der Symptome kann ausbleiben oder die Therapie deutlich in die Länge gezogen werden. Deshalb sollten Rosacea-Patienten auch während der Behandlung mit Soolantra versuchen, bekannte Triggerfaktoren zu vermeiden.

Wann darf Soolantra nicht angewendet werden?

Soolantra sollte bei einer bekannten Überempfindlichkeit gegen einen der enthaltenen Stoffe nicht angewendet werden. Da ein kleiner Anteil des oberflächlich aufgetragenen Wirkstoffs Ivermectin auch in den Blutkreislauf aufgenommen werden kann, sollten Patienten mit einer schweren Funktionsstörung der Leber Soolantra nicht anwenden. Ivermectin wird über die Leber verstoffwechselt, was bei Leberschäden unter Umständen ein Leberversagen zur Folge haben kann. Auch bei Vorliegen einer Niereninsuffizienz sollte Soolantra nicht angewendet werden.

In der Schwangerschaft und Stillzeit sollte aufgrund der bisher nicht ausreichenden Daten auf die Anwendung von Soolantra verzichtet werden. Eine Schädigung des Babys ist nicht auszuschließen.

Abgesehen davon sind keine Kontraindikationen für die Anwendung von Soolantra bekannt. Bei bestehenden Vorerkrankungen und Allergien sprechen Sie Ihren Arzt an, er wird Ihnen die möglichen Risiken erläutern und gegebenenfalls auf ein anderes Rosacea-Medikament zurückgreifen.

Wird Soolantra von meiner Kasse erstattet?

Die Kosten für Soolantra als verschreibungspflichtiges Arzneimittel wird nach der Diagnose von Rosacea von der Krankenkasse übernommen. Je nach Krankenkasse muss jedoch bei der Einlösung des Rezeptes eine geringe Zuzahlung geleistet werden. Diese ist von unterschiedlicher Höhe und beträgt fünf bis maximal zehn Euro.

Wie wird Soolantra angewendet?

Soolantra wird einmal täglich dünn auf die gereinigte Gesichtshaut aufgetragen. Dabei sollte eine etwa erbsengroße Menge nur auf Stirn, Nase, Kinn und Wangen verteilt werden. Die Schleimhäute und der Bereich um die Augen und die Lippen werden ausgespart. Anschließend sollten die Hände gründlich gewaschen werden, um eine versehentliche Verbreitung der Creme in die Augen, Ohren oder den Mund zu verhindern.

Nach einer kurzen Einwirkzeit von einigen Minuten können Make-Up oder andere Kosmetika aufgetragen werden.

Welche Stoffe sind in Soolantra enthalten?

Soolantra enthält 10 Milligramm Ivermectin pro Gramm der Creme. Das entspricht einem Wirkstoffgehalt von einem Prozent. Weitere Wirkstoffe in Soolantra sind:

Glycerol, Isopropylpalmitat, Carbomer (6.500 bis 15.500 cP) Typ B, Dimeticon (20 cSt), Natriumedetat, Citronensäure-Monohydrat, Cetylalkohol, Stearylalkohol, Macrogolcetylstearylether, Sorbitanstearat, Methyl-4-hydroxybenzoat, Propyl-4-hydroxybenzoat, Phenoxyethanol, Propylenglycol, Oleylalkohol, Natriumhydroxid-Lösung (10%), gereinigtes Wasser.

Zu welchen Nebenwirkungen kann es bei der Anwendung von Soolantra kommen?

Soolantra verursacht Studien zufolge bei den meisten Menschen keine oder nur sehr leicht ausgeprägte Nebenwirkungen. Unverträglichkeiten und allergische Reaktionen gegen einen der Inhaltsstoffe können jedoch vorkommen. Die bekannten Nebenwirkungen betreffen ausschließlich den Anwendungsbereich im Gesicht.

Am häufigsten kommt es bei der Anwendung zu einem brennenden Gefühl auf der Haut. Auch eine Reizung der Haut mit Trockenheit und Rötung ist möglich. Sie treten bei weniger als einem von 100 Anwendern auf.

Sollten Sie bei der Anwendung eine dieser Nebenwirkungen oder eine andere, unerwünschte Wirkung oder Unverträglichkeit des Arzneimittels bei sich wahrnehmen, berichten Sie Ihrem Arzt davon. Gegebenenfalls sollte die Therapie mit Soolantra beendet werden.

Wenn Sie Fragen haben, senden Sie uns einfach eine Nachricht über die Chatfunktion auf der Webseite oder per E-Mail an [email protected]. Gerne können Sie uns anrufen unter der 0049 (0) 40 8740 8254. Unser Patientenservice ist von Montag bis Freitag zwischen 9:00 und 18:00 Uhr für Sie da.