Ein Apotheker scannt den Barcode eines Potenzmittels
Die Entwicklung von effektiven und einfach anwendbaren Medikamenten hat die Behandlung von Impotenz revolutioniert und viele Männer nutzen bereits die einfache und bequeme Möglichkeit, Potenzmittel online zu bestellen.

Dies birgt enorme Risiken und nicht ohne Grund sind alle diese Medikament normalerweise nur nach einem Gespräch mit einem Arzt und nur mit einem Rezept erhältlich.

In jedem Fall sollte vor dem Beginn einer Behandlung ein Arzt kontaktiert werden. Nur so können gefährliche Wechselwirkungen und Gegenanzeigen erkannt und vermieden werden. DrEd kann Ihnen genau eine solche ärztliche Beratung anbieten und bei entsprechender gesundheitlicher Eignung auch eine Behandlung mit effektiven Medikamenten einleiten.

Sollten Sie an einer Behandlung mit Viagra, Cialis, Levitra oder einem Generikum interessiert sein, können Sie einen unserer Ärzte konsultieren und er wird Ihnen im Rahmen dieser Sprechstunde ein entsprechendes Rezept ausstellen.

✓ Jetzt unseren Arzt fragen

✓ Vertraulich, unverbindlich

Wie kann ich Potenzmittel kaufen?

Natürliche Potenzmittel, eine beliebte Alternative

Der grosse Erfolg der modernen Impotenzmedikamente hat zu immer grösserer Nachfrage, auch und gerade im Internet geführt. Aufgrund der Peinlichkeit des Themas und möglicher Unannehmlichkeiten bei einem klassischen Arztbesuch, suchen viele Männer ihr Heil im Internet und setzen dabei nicht selten ihre Gesundheit aufs Spiel.

Im Gegensatz zu staatlich regulierten Web-Apotheken und Arztpraxen (wie z.B. DrEd), gibt es eine immer grösser werdende Anzahl an Webseiten und Anbietern, die keinerlei Lizensierung oder Aufsicht unterliegen.

Viele diese Webseiten bieten vermehrt “natürliche” Potenzmittel an. Die Gefahr bei einer Einnahme dieser Potenzmittel ist deren Unberechenbarkeit. Im besten Falle hat das Mittel keine Wirkung oder nur eine geringe Wirkung, im schlimmstem Fall kann es zu ernsten gesundheitlichen Schäden führen.

Wundermittel gegen Impotenz

Immer wieder hört man von “Wundermitteln”, die schnell und einfach alle Potenzprobleme lösen sollen. Seit Jahrhunderten sind Männer auf der Suche nach Mitteln, ihre Potenz zu steigern und genauso lange werden schon allerlei Kräuter und Salben angeboten, die jede Form von Impotenz heilen sollen.

In Zeiten des Internets finden sich derartige Angebote zu Hauf auf hunderten von Webseiten, die meist nach einiger Zeit wieder verschwinden, nur um nach kurzer Zeit wieder unter einem anderen Namen aufzutauchen.

Grundsätzlich sind alle Angebote, Potenzmittel zu kaufen, die schnellen Erfolg ohne Risiko anpreisen, mit äusserster Vorsicht zu geniessen.

Original und generische Potenzmittel kaufen

Was ist denn so schlecht an den natürlichen Alternativen zu den üblichen Medikamenten? Das grösste Risiko liegt darin, dass einige dieser Mittel verschreibungspflichtige Wirkstoffe enthalten, für die nicht ohne Grund eine ärztliche Verordnung notwendig ist. Viele günstige Potenzmittel, die man im Internet bestellen kann, enthalten mehr oder weniger grosse Mengen des eigentlichen Wirkstoffes.

Diese Schwankungen im Wirkstoffgehalt machen eine korrekte Dosierung nahezu unmöglich und dies ist eines der grössten Probleme beim Kauf und der Einnahme von unlizensierten Potenzmitteln.

Selbst wenn die Dosis einigermassen korrekt ist, nur im Rahmen einer ärztlichen Beratung können mögliche Risiken und Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten korrekt eingeschätzt werden. Je nach vorbestehenden Begleiterkrankungen können weitere Anpassungen der Behandlung notwendig werden.

Zusätzlich fehlen oft jegliche Hinweise zur maximalen Tagesdosis. Ein besonders riskanter Faktor, da einer der am häufigsten eingesetzten Wirkstoffe bei Überdosierung zu lebensgefährlichen Krampfanfällen führen kann.

Viele Anbieter von Kopien oder Nachahmerprodukten sind auch dazu übergegangen, täuschend echte Verpackungen und Beschriftungen einzusetzen, um den Anschein zu erwecken, es handle sich um ein offiziell geprüftes und lizensiertes Produkt.

Alles “Bio” ? - Unerwartete Inhaltsstoffe

Ein weiteres Risiko stellt die Nichtdeklaration aller Inhaltsstoffe von im Internet gekauften Potenzmitteln dar. Ohne entsprechende, komplette Auflistung aller Inhaltsstoffe kann nicht geprüft werden, ob z.B. ein Patient möglicherweise allergisch auf einen bestimmten Stoff ist oder gefährliche Wechselwirkungen dieser Stoffe nach der Einnahme auftreten können.

Wenn Sie im Internet von unregulierten Anbietern Potenzmittel kaufen, können Sie nie wirklich sicher sein, ob nicht zuviel oder zu wenig vom eigentlichen Wirkstoff enthalten ist und ob alle weiteren Inhaltsstoffe so harmlos sind, wie das Wort “natürlich” oder “Bio” vermuten lässt.

Medikament oder Nahrungsergänzungsmittel?

Manche Anbieter sind inzwischen dazu übergegangen, Ihre Potenzmittel online als sogenannte Nahrungsergänzungsmittel zu deklarieren, um so einen harmloseren Eindruck zu machen. Eine kürzlich erschienenen Studie der US Arzneimittelbehörde FDA hat in einem Drittel dieser Ergänzungsmittel Sildenafil, der Wirkstoff von Viagra gefunden. Eine Übersicht über diese  “Nahrungsergänzungsmittel” können Sie über diesen Link bei der FDA finden (leider nur auf Englisch).

Auf keinen Fall sollten Sie einfach ein anderes Potenzmittel kaufen, falls Sie mit einem der regulären Medikamente nicht den gewünschten Effekt erreichen konnten. Die Entscheidung, die Dosierung zu ändern oder ein alternatives Medikament einzusetzen, sollte nur in Absprache mit einem Arzt gefällt werden.

Warum benötige ich ein Rezept für Viagra, Cialis oder Levitra?

Besonders Patienten mit Vorerkrankungen, wie z.B. hohem Cholesterin, Bluthochdruck, Herzkrankheiten, Diabetes und gestörter Nieren- oder Leberfunktion, können sich einem erheblichen Risiko aussetzen, wenn Sie einfach Potenzmittel im Internet kaufen und einnehmen.

Patienten, die erst kürzlich operiert worden sind oder einen Herzinfarkt oder Schlaganfall erlitten haben, sollten ebenfalls solange keine Potenzmittel einnehmen, bis ein Arzt grünes Licht gegeben hat. Es können noch deutlich mehr Faktoren bei der Entscheidung eine Rolle spielen, ob und in welcher Form eine Behandlung mit Impotenzmedikamenten in Frage kommt. Deshalb sollte man sich immer zuerst vergewissern, dass die Webseite legal ist und man Potenzmittel nur mit Rezept kaufen kann. Wenn Sie zum Beispiel Cialis kaufen möchten, können Sie unsere Sprechstunde besuchen und unser Arzt stellt Ihnen nur bei entsprechender Eignung ein Rezept aus.

Einige wenige Anbieter, wie z.B. DrEd, können das Rezept auch online nach einer entsprechenden Konsultation erstellen

Welches Impotenzmedikament ist das beste für mich?

Viagra, Cialis und Levitra sind alle ähnlich sicher und folgen dem gleichen Wirkprinzip. Allerdings reagieren viele Patienten trotzdem unterschiedlich und es kann ein wenig dauern, bis die, für einen individuellen Patienten ideale Kombination aus Medikament und Dosierung gefunden ist.

Viagra und Levitra wirken jeweils für ca. 4-5 Stunden, die Wirkung von Cialis kann bis zu 36 Stunden anhalten. Dies bedeutet allerdings auch, das bei Cialis eventuelle Nebenwirkungen länger und ausgeprägter als bei den anderen beiden Medikamenten sein können.

Alle drei Wirkstoffe müssen mindestens etwa 30 Minuten vor einem geplanten Geschlechtsverkehr eingenommen werden und es sollte in jedem Fall nicht mehr als eine Tablette innerhalb von 24 Stunden eingenommen werden.

Alternativen zu den klassischen Wirkstoffen

Trotz der guten Wirksamkeit und Verträglichkeit von Viagra, Cialis und Levitra können manche Patienten diese Medikamente trotzdem nicht nutzen, sei es weil Sie nicht wirksam waren oder aus medizinischen Gründen nicht eingesetzt werden können. Diesen Patienten kann ggf. mit injizierbaren Wirkstoffen, Vakuumpumpen oder Implantaten geholfen werden.

In jedem Falle sollte immer eine gründliche Untersuchung auf Begleiterkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems erfolgen, da Impotenz oft ein erstes Warnsymptom für gravierende Begleiterkrankungen sein kann.

✓ Jetzt unseren Arzt fragen

✓ Vertraulich, unverbindlich